Ubuntu neben Firefox installieren

Autor

Montag, 27. Januar 2014 18:53:37

Hallo,
Auf einem alten 32bit Rechner habe ich z.Z. Fedora 18 und Windows 98. Diese letzte wird vom GRUB gar nicht mehr benutzt. Weil es auf dem LinuxUser Jahres-Archiv 2013 Ubuntu 13.10 gibt, und weil es in EasyLinux und LinuxUser viele Anwendungen für Ubuntu gibt, habe ich einen Live-Test gemacht. und darum möchte ich es statt Win98 installieren.
Meine Konfiguration sieht nun mit $ sudo fdisk -l so aus:

Schijf /dev/sda: 10.2 GB, 10242892800 bytes, 20005650 Sektoren
Apparat Aufstartstart Begin Ende Blöcke ID System
/dev/sda1 63 10008494 5004216 c W95 FAT32 (LBA)
/dev/sda2 * 10008576 11032575 512000 83 Linux
/dev/sda3 11032576 20004863 4486144 8e Linux LVM

Schijf /dev/sdb: 33.8 GB, 33820286976 bytes, 66055248 Sektoren
Apparat Aufstart Begin Ende Blöcke ID System
/dev/sdb1 * 63 20482874 10241406 c W95 FAT32 (LBA)
/dev/sdb2 20484096 66054143 22785024 8e Linux LVM

[gastonv@gastonv ~]$ df
Bestandssystem 1K-Blöcke Gebraucht Verfügbar Geb% Gekoppelt auf
devtmpfs 497376 0 497376 0% /dev
tmpfs 513524 112 513412 1% /dev/shm
tmpfs 513524 2332 511192 1% /run
tmpfs 513524 0 513524 0% /sys/fs/cgroup
/dev/mapper/vg_gastonv-lv_root 24639868 13429024 9936172 58% /
tmpfs 513524 52 513472 1% /tmp
/dev/sda2 487652 156485 301471 35% /boot
/dev/sda1 4994432 4242008 752424 85% /run/media/gastonv/3674-00DB
/dev/sdb1 10231392 1280544 8950848 13% /run/media/gastonv/14F1-264B

Es gibt also 2 Datenträger mit W95 FAT32 (LBA), /dev/sda1 und /dev/sb1
/dev/mapper/vg_gastonv-lv_root ist auch meine /home/gastonv Benutzerverzeichnis
Nun bitte meine Frage: kann ich Ubuntu auf /dev/sda1 //dev/sdb1 installieren und brauche ich dann vorab eine Formatierung zu Linux?
Oder ist meinen PC zu alt und lasse ich es besser wie es z.Z. ist?

Mein System in Fedora:
Gnome Version 3.6.3
Apparat: gastonv
Speicher: 1003 MB
Prozessor: AMD Athlon(tm) XP1500+
Graphisch: Gallium 0.4 VN 34 (nVidia GeForce FX5500)
Datenträger: 25,7 GB

Das Fedora 18 OS möchte ich gerne behalten. Diese alten PC benutze ich nur für Schreib- und LibreOffice-Anwendungen. Ich habe auch noch einen Laptop mit Fedora 20 drauf, nur für Video- und ähnliche Anwendungen. Die beiden sind in einem Heimnetzwerk verknüpft.
Herzlichen Dank im Voraus, mit freundlichen Grüßen, Gaston Verhulst

Gaston Verhulst

5 Antworten


Antworten
Das geht
DJ D (unangemeldet), Dienstag, 28. Januar 2014 23:41:16
Ein/Ausklappen

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich verstanden habe, was du machen möchtest.

Wenn du Ubuntu 13.10 schon auf deinem Computer ausprobiert hast und das auf deinem Computer auch funktioniert, kannst du Ubuntu 13.10 auch installieren.

Natürlich kannst du Ubuntu 13.10 in die Partition von Windows installieren. Du musst nur darauf achten, im Installationsprogramm die richtige Partition auszuwählen! Das Installationsprogramm von Ubuntu formatiert dann diese Partition passend für Ubuntu und richtet auch GRUB passend ein.


Bewertung: 131 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Das geht
Gaston Verhulst, Mittwoch, 29. Januar 2014 19:09:07
Ein/Ausklappen

Herzlichen Dank.
Sie haben es gut verstanden, ich möchte also die Windows98 durch Ubuntu ersetzen.
Ich schaute mal, Ubuntu braucht 5 GB Festplatte Speicherplatz.
Das kommt gut aus, weil meine Windows98 auf einer 10,5 GB Partition steht, bei mir /dev/sdb1.
Auf /dev/sdb2 mit 23,3 GB steht nun Fedora 18.
Ich habe davon noch 10,4 GB frei und meine /home/gastonv Hauptverzeichnis benutzt 4,7 GB.
Ich habe mich auch die Ubuntu-Systemvoraussetzungen angeschaut und das ist alles okay.
Ich habe die Live-Ubuntu-Version noch einmal laufen lassen und getestet und das lauft einwandfrei und ich habe mich inzwischen auch die Hilfe angeschaut.
Nächste Woche werde ich die Ubuntu-Installation machen und berichte sicher drüber.
Ich hatte auch Kubuntu und OpenSuse ausgetestet, aber das klappte auf dem alten PC nicht so gut, deshalb meinen Wahl für Ubuntu.




Bewertung: 106 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Das geht
Gaston Verhulst, Dienstag, 04. Februar 2014 20:30:33
Ein/Ausklappen

Hallo,
Erfreut kann ich melden daß ich Ubuntu auf meinem PC installieren konnte.
Aber nicht als Ersetzung für Windows, sondern neben Windows.

Also, erstens versuchte ich Windows 95/98/Me mit Ubuntu zu ersetzen.
Alle Dateien von Windows sollten also gelöscht werden > Weiter..
Dann das Laufwerk sdb 33.8GB wählen.
Die gesamte Festplatte wird verwendet.
2 Partitionen werden gelöscht (was ich nicht wollte, weil Fedora auch drauf steht). Aber ich versuchte doch noch einmal > Weiter.
Aber dann sprang er (immer) zurück zu 1.
Ich konnte keine Partition selektieren.

Dann versuchte ich eine Installation neben Windows.
Weil ich neben sda und sdb noch eine dritte Festplatte sdc 82MB habe, die ich nur als Daten-Backup-Festpatte benutze, wurde diese als Installationsziel angeboten. 65GB sollte ich behalten für Dateien, 17GB wurde für Ubuntu reserviert. Weil die 65GB Speicher nur 57% benutzt wird, konnte ich das akzeptieren.
Und die Installation war glücklich auch einwandfrei.
Es fällt auf, daß Ubuntu auf meinem alten PC ziemlich langsamer ist als Fedora. Aber zum testen macht mir das nichts aus.
Das Ubunta-Schirm mit den Ikonen lasst mir denken an ein Gnome3 Schirm.
Zum Benutzen vom Fedora Gnome3 auf meinem alten PC, konnte ich Fallback einschalten, also benutze ich Fedora18 mit Gnome2.
Gibt es bitte bei Ubuntu auch eine solche ähnliche Einstellung für alte Rechner?
Vielen dank im Voraus,
Mit freundlichen Grüßen
Gaston Verhulst






Bewertung: 103 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Das geht
posti (unangemeldet), Samstag, 15. Februar 2014 21:50:43
Ein/Ausklappen

Hi

Dein Problem liest sich so, daß Du bei der Installation von Ubuntu, genauer beim Partionieren, keine Laufwerke mehr findest.
Dieses Problem liegt an 'dmraid'.
Wenn Du das Ubuntu als Live-System startest, kannst Du dmraid entfernen und dann 'normal' Ubuntu installieren (Icon auf dem Desktop).
Näheres auch hier:
http://axebase.net/blog/201...ine-findet-keine-hd/#more-1836

Allerdings verstehe ich nicht, wieso KUbuntu bei Dir schlechter als Ubuntu läuft, da dürfte normal kein wirklicher Unterschied bestehen - nutze selber aber kein KDE sondern währe mich noch gegen Unity mit Gnome2 ... vll. gewöhne ich mich ja doch noch an Unity :)


Bewertung: 111 Punkte bei 5 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Das geht
Gaston Verhulst, Montag, 17. Februar 2014 18:33:29
Ein/Ausklappen

Hallo,
Ja, Kubuntu läufte bis zum Einloggen, aber danach ging er leider nicht weiter und konnte ich nichts mehr tun dann eine Neuinstallation machen.
Nun habe ich Xubuntu installiert und die erste Schritte gehen gut. Das heisst, er ist auf meinem alten System ziemlich schnell und ich werde das dann auch schrittweise weiter austesten.
Mehr drüber schrieb ich ins Thema:
Ubuntu 13.10 langsam mit nVidia GeForce FX5500
Also herzlichen Dank für Ihre Antwort und Ihren Tipp.
Mit freundlichen Grüßen
Gaston Verhulst.


Bewertung: 80 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Nach Update Akonadi kaputt?
Wilhelm Boltz, 22.10.2014 00:30
Hallo Stefan, Am Dienstag, 21. Oktober 2014, 19:45:17 schrieb Heinz-Stefan Neumeyer: > Am Montag, den 13...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] postfix - logginh
Wilhelm Boltz, 21.10.2014 23:58
Hallo Stefan, Am Dienstag, 21. Oktober 2014, 19:07:04 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Am Dienstag, 14. Okt...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dia-Show -Programm
Heiko Ißleib, 21.10.2014 23:10
Am 21.10.2014, 14:22 Uhr, schrieb Gerhard Blaschke : > Hallo Liste, > ich möchte gerne die Fotos eine...
Re: [EasyLinux-Suse] Nach Update Akonadi kaputt?
Heinz-Stefan Neumeyer, 21.10.2014 19:45
Am Montag, den 13.10.2014, 19:03 +0200 schrieb Wilhelm Boltz: Hallo Willi Entschuldigung, aber ich habe mal...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dia-Show -Programm
Gerhard Blaschke, 21.10.2014 19:27
Am 21.10.2014 um 17:58 schrieb Hartmut Haase: > Hallo Gerhard, >> Welche Programme verwendet Ihr d...