USB Mountpoint

s Rehder - Montag, 19. Januar 2009 11:30:33 - 5 Antworten

Moin zusammen,

weiss jemand wie man einer externen USB Festplatte (LABEL=data) unter SuSe einen festen Mountpoint zuweisen kann (nicht als /media/data)? Mit einem eintrag in der fstab geht das ja nur wenn ich neu boote oder mount -a ausführe, ich möchte aber die Platte einfach abziehen und ne neue verbinden. Diese soll dann nach automatisch /home/user/data gemountet werden. UUID als Lösung entfällt, da es einfach zuviel Platten sind (regelmäßiger Austausch). Hat jemand ne Lösung parat?

Vielen Dank
Sven


Antworten
Rechtsklick auf das Icon
Marcel (unangemeldet), Montag, 19. Januar 2009 14:01:41
Ein/Ausklappen

Hallo Sven,
wenn du in Konqueror die Adresse sysinfo:/ aufrufst, dann erscheint dort auch ein Icon für die USB-Platte. Hier per Rechtsklick die Einstellungen öffnen und auf dem Reiter Eigenschaften den Mount-Punkt beliebig festlegen (muss allerdings unter /media/ sein).


Bewertung: 277 Punkte bei 67 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Rechtsklick auf das Icon
s Rehder, Montag, 19. Januar 2009 14:40:07
Ein/Ausklappen

Danke für den Tipp, aber der Server läuft ohne graphische Oberfläche. Und dann wäre noch das Problem /media. Die Partition soll/muss unter /home/user/data gemountet werden. Hab mich schon mit hal befasst aber noch keine Lösung gefunden.


Bewertung: 268 Punkte bei 71 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Rechtsklick auf das Icon
Marcel Hilzinger, Montag, 19. Januar 2009 15:14:17
Ein/Ausklappen

An der ID, udev und hal kommst Du kaum dran vorbei. Hier gibt es einen guten Artikel zum Thema:

http://www.linux-community....uxUser/2007/12/Geraeteschuppen


Bewertung: 232 Punkte bei 72 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Rechtsklick auf das Icon
Peter Sütterlin, Montag, 19. Januar 2009 15:32:48
Ein/Ausklappen

In der Tat ein Hilfreicher Artikel!

Ich habe für diesen Zweck in /etc/udev/rules.d eine Datei 85-mount-fstab.rules:
# check fstab and possibly mount
SUBSYSTEM=="block", ACTION=="add", KERNEL=="sd*[0-9]|hd*[0-9]|sd*", RUN+="mount.sh"

mount.sh ist dann ein script (muss in /lib/udev stehen) das /etc/fstab nach passenden Einträgen mit der Option 'hotplug' durchsucht und gegebenenfalls mounted (Das Script ist aus einer älteren SuSE).
Ich hab in der fstab Einträge via /dev/disk/by-id/ für unterschiedliche mountpoints, aber es sollte ja auch andersrum gehen, also einen Eintrag für unterschiedliche disks, in etwa

/dev/sda1 /home/user/data auto noauto,hotplug 0 0

Wenn's (v)fat Partitionen sind evtl. auch noch ein uid=xxxx
Wenn der Nutzer allerdings dynamisch sein soll wird's evtl. schwieriger...
Allerdings kannst Du natürlich selbst ein passendes Script mount.sh zusammenbasteln welches genau das macht was Du willst. Evtl. reicht für Deinen Zweck da sogar ein einfaches
mount -a -L data /home/user/data

Pit


Bewertung: 249 Punkte bei 58 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Rechtsklick auf das Icon
s Rehder, Montag, 19. Januar 2009 18:02:37
Ein/Ausklappen

Vielen Dank für die Hilfen, hab ne Lösung gefunden.

1. EIntrag in /etc/fstab:

LABEL=data /home/user/data ext3 hotplug,defaults 1 2

2. Datei in /etc/udev/rules.d/ 99-mount.rules mit folgendem Inhalt angelegt:

SUBSYSTEM=="block", ACTION=="add", LABEL=="data", \ run+="/bin/mount -a"
SUBSYSTEM=="block", ACTION=="remove" LABEL=="data",\
run+="/bin/umount /home/wera/data"


Funktioniert einwandfrei!


Bewertung: 287 Punkte bei 64 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 2 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] Kalender-App_für_Android
Hartmut Haase, 23.05.2017 08:55
Hallo Liste, hat jemand eine Empfehlung? -- Viele Grüße, Hartmut Hungerhilfe: http://www.thehungersi...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
flecralf, 23.05.2017 00:01
Am 22.05.2017 um 15:18 schrieb flecralf: > Am 21.05.2017 um 20:22 schrieb flecralf: >> Am 21.05.20...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
flecralf, 22.05.2017 15:18
Am 21.05.2017 um 20:22 schrieb flecralf: > Am 21.05.2017 um 21:12 schrieb Uwe Herrmuth: >> Hallo R...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
flecralf, 22.05.2017 10:53
Am 22.05.2017 um 06:08 schrieb Uwe Herrmuth: > Hallo Ralf, > > flecralf schrieb am 21.05.2017 um...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
Uwe Herrmuth, 22.05.2017 10:13
Hallo Ralf, flecralf schrieb am 22.05.2017 um 08:53: > Gebe ich nun pm-suspend ein....... Voila ! Da tat...