USB Mountpoint

Autor

Montag, 19. Januar 2009 11:30:33

Moin zusammen,

weiss jemand wie man einer externen USB Festplatte (LABEL=data) unter SuSe einen festen Mountpoint zuweisen kann (nicht als /media/data)? Mit einem eintrag in der fstab geht das ja nur wenn ich neu boote oder mount -a ausführe, ich möchte aber die Platte einfach abziehen und ne neue verbinden. Diese soll dann nach automatisch /home/user/data gemountet werden. UUID als Lösung entfällt, da es einfach zuviel Platten sind (regelmäßiger Austausch). Hat jemand ne Lösung parat?

Vielen Dank
Sven

s Rehder

5 Antworten


Antworten
Rechtsklick auf das Icon
Marcel (unangemeldet), Montag, 19. Januar 2009 14:01:41
Ein/Ausklappen

Hallo Sven,
wenn du in Konqueror die Adresse sysinfo:/ aufrufst, dann erscheint dort auch ein Icon für die USB-Platte. Hier per Rechtsklick die Einstellungen öffnen und auf dem Reiter Eigenschaften den Mount-Punkt beliebig festlegen (muss allerdings unter /media/ sein).


Bewertung: 222 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Rechtsklick auf das Icon
s Rehder, Montag, 19. Januar 2009 14:40:07
Ein/Ausklappen

Danke für den Tipp, aber der Server läuft ohne graphische Oberfläche. Und dann wäre noch das Problem /media. Die Partition soll/muss unter /home/user/data gemountet werden. Hab mich schon mit hal befasst aber noch keine Lösung gefunden.


Bewertung: 211 Punkte bei 43 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Rechtsklick auf das Icon
Marcel Hilzinger, Montag, 19. Januar 2009 15:14:17
Ein/Ausklappen

An der ID, udev und hal kommst Du kaum dran vorbei. Hier gibt es einen guten Artikel zum Thema:

http://www.linux-community....uxUser/2007/12/Geraeteschuppen


Bewertung: 189 Punkte bei 38 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Rechtsklick auf das Icon
Peter Sütterlin, Montag, 19. Januar 2009 15:32:48
Ein/Ausklappen

In der Tat ein Hilfreicher Artikel!

Ich habe für diesen Zweck in /etc/udev/rules.d eine Datei 85-mount-fstab.rules:
# check fstab and possibly mount
SUBSYSTEM=="block", ACTION=="add", KERNEL=="sd*[0-9]|hd*[0-9]|sd*", RUN+="mount.sh"

mount.sh ist dann ein script (muss in /lib/udev stehen) das /etc/fstab nach passenden Einträgen mit der Option 'hotplug' durchsucht und gegebenenfalls mounted (Das Script ist aus einer älteren SuSE).
Ich hab in der fstab Einträge via /dev/disk/by-id/ für unterschiedliche mountpoints, aber es sollte ja auch andersrum gehen, also einen Eintrag für unterschiedliche disks, in etwa

/dev/sda1 /home/user/data auto noauto,hotplug 0 0

Wenn's (v)fat Partitionen sind evtl. auch noch ein uid=xxxx
Wenn der Nutzer allerdings dynamisch sein soll wird's evtl. schwieriger...
Allerdings kannst Du natürlich selbst ein passendes Script mount.sh zusammenbasteln welches genau das macht was Du willst. Evtl. reicht für Deinen Zweck da sogar ein einfaches
mount -a -L data /home/user/data

Pit


Bewertung: 185 Punkte bei 33 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Rechtsklick auf das Icon
s Rehder, Montag, 19. Januar 2009 18:02:37
Ein/Ausklappen

Vielen Dank für die Hilfen, hab ne Lösung gefunden.

1. EIntrag in /etc/fstab:

LABEL=data /home/user/data ext3 hotplug,defaults 1 2

2. Datei in /etc/udev/rules.d/ 99-mount.rules mit folgendem Inhalt angelegt:

SUBSYSTEM=="block", ACTION=="add", LABEL=="data", \ run+="/bin/mount -a"
SUBSYSTEM=="block", ACTION=="remove" LABEL=="data",\
run+="/bin/umount /home/wera/data"


Funktioniert einwandfrei!


Bewertung: 237 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Heiko, 05.03.2015 10:18
Am Donnerstag, 5. März 2015, 09:28:29 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Am Donnerstag, 5. März 2015, 06:07:36...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Joachim Puttkammer, 05.03.2015 10:07
Am Donnerstag, 5. März 2015 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Online Discard verwendet keiner? ich, hab es i...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Wolfgang Völker, 05.03.2015 09:49
Hallo Stefan, exakt, hatte vergessen die Jobparameter zu schreiben, aber du kennst die ja: -) "H.-Stef...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
"H.-Stefan Neumeyer", 05.03.2015 09:28
Am Donnerstag, 5. März 2015, 06:07:36 sprach Wolfgang Voelker und nicht Zarathustra: Hallo Wolfgang >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Wolfgang Völker, 05.03.2015 06:07
Hallo Stefan, mit einem anacron job Gruß Wolfgang "H.-Stefan Neumeyer" schrieb am 04.03..2015...