USB-Mobilfunk-Stick (HUAWEI K3520) mit Vodafon-Karte unter OpenSuse 11.1

Jörg Meier - Samstag, 07. Februar 2009 18:25:03 - 1 Antworten

Wie kriege ich den USB-Mobilfunk-Stick K3520 von 1&1 unter Suse 11.1 zum laufen?

Antworten
Huawei E169
Marcel Hilzinger, Sonntag, 08. Februar 2009 11:21:21
Ein/Ausklappen

Handelt es sich dabei um einen Huawei-Stick? Wenn ja, dann einfach dieser Anleitung für den Fonic-Surfstick folgen:

http://www.linux-community....Suse-und-auf-dem-Eee-PC-nutzen

Alternativ benutzt Du den Networkmanager. Nach dem Anschließen des Sticks erkennt der Networkmanger ein neues Interface (normalerweise ppp0), das du über einen Rechtsklick einrichtest. Hier musst Du nur den PIN-Code und die APN eingeben. Fertig.

Da wir bereits einige Anfragen hatten, wonach Umtsmon unter 11.1 nicht funktioniert, würde ich zuerst die Netwokmanager-Methode testen. Eventuell brauchst Du auch noch usb-modeswitch.


Bewertung: 237 Punkte bei 137 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Hauptsache Internet
    Für die einen ist es der Fernseher, für die andern das Internet: Das Wichtigste bei der Arbeit und im Urlaub. An Orten, wo es weder DSL noch Telefonanschluss gibt, bietet sich eine Mobilfunklösung an. LinuxUser hat die zugehörige Hardware getestet und zeigt, wie Sie im Nu online sind.
  • Mobiles Internet
    Sommerzeit ist Urlaubszeit. Wer in dieser Zeit nicht auf eine Internetverbindung verzichten möchte, surft am einfachsten über eine UMTS-Verbindung. Dieser Artikel zeigt, wie das mit dem Vodafone-Stick K3565 geht.
  • Datenkommunikation per UMTS
    Mit dem freien Vodafone Mobile Connect Card Driver for Linux greifen Sie über UMTS auch unterwegs jederzeit auf Ihre Daten zu. Anders als der Name vermuten lässt, unterstützt das Programm die SIM-Karten aller Mobilfunkanbieter.
  • Mobiler Koala
    Mittlerweile unterstützt Ubuntu mobile Datenverbindungen immer besser. Das aktuelle Release 9.10 (Karmic Koala) kommt mit vielen gängigen UMTS-Sticks zurecht und soll sich kinderleicht einrichten lassen – so die Theorie. Ob die Praxis das bestätigt, zeigen wir in diesem Artikel.
  • Online im Grünen
    Dein DSL, kein ISDN? Kein Problem. Mit aktuellen UMTS-Karten und einer Flatrate surfen Sie auch kabellos mit akzeptablem Speed und moderaten Kosten. LinuxUser zeigt, wie es funktioniert.

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] KDE Fensterverhalten
Heiko, 25.06.2016 00:39
Am Freitag, 24. Juni 2016, 22:45:24 schrieben Sie: > Am Freitag, 24. Juni 2016, 17:08:55 schrieb Karl-Hein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] KDE Fensterverhalten
Heiko, 24.06.2016 22:45
Am Freitag, 24. Juni 2016, 17:08:55 schrieb Karl-Heinz: Hallo Joachim,hallo Karl-Heinz > > wen...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Citrix Reciver for Lin
Dennis, 24.06.2016 19:01
Mein Handy hat grad Macken gemacht. Nochmal: Der Receiver gibt dir die Möglichkeit, fremde Desktops lokal dar...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Citrix Reciver for Lin
Dennis, 24.06.2016 18:54
... Fremde Deskt Von meinem iPhone gesendet > Am 24.06.2016 um 18:53 schrieb Dennisr : > > Hi...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Citrix Reciver for Lin
Dennis, 24.06.2016 18:53
Hi, Der Citrix dReceiver hieß früher Citrix Client. Vereinfacht ausgedrückt v ist der Receiver eine Software,...