Treiberinstallation in Puppy

Heiner Pelzer - Donnerstag, 11. November 2010 20:32:59 - 5 Antworten

Ich - aus berulichen Gründen Windos-Nutzer - habe privat einen Barbone mit Puppy-Linux gekauft, den ich mit einem Touchscreen, ohne Maus und Tastatur, betreiben will. Vom Hersteller habe ich die Treiber, die angeblich sowohl für Windows als auch für Linux taugen.
Leider habe ich heue nirgendwo eine Anleitung gefunden, welchen Befehl ich wo eingeben muss, um diese Treiber zu installieren. Kann mir jemand helfen?

Antworten
touchscreen driver für Puppy Linux
wuwei (unangemeldet), Freitag, 12. November 2010 17:18:37
Ein/Ausklappen

Hallo Heiner,

ich kenne mich zwar mit Puppy Linux ziemlich gut aus, nicht aber mit Touchscreens.

Jedoch gibt es eine spezielle Puppy Suchmaschine (in Englisch), die ich dir hier schon mit dem korrekten Suchwort verlinke:
http://www.google.com/cse?c...d.com%2Fpuppy%2Fpupsearch.html

Wenn dir das nicht genügt, dann in der gleichen Maske mit anderen Begriffen weiter suchen.

Außerdem könntest du auch ins deutsche Puppy Forum gehen und dort fragen
http://murga-linux.com/pupp...250ed992337fb861f827c874f38ba6

Letztlich gäbe es auch noch die Möglichkeit über die Links in der Suchmaschine das englische Puppy Forum anzusteuern.

Wenn du Fragen im deutschen Puppy Forum stellst, kann ich dich finden und dir u.U. auch noch mehr Infos geben. Dieses Forum hier habe ich nur aufgrund externen eines Hinweises angesteuert.

Viel Erfolg zunächst.


Bewertung: 303 Punkte bei 59 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: touchscreen driver für Puppy Linux
Heinz (unangemeldet), Donnerstag, 18. November 2010 01:00:40
Ein/Ausklappen

Hallo was für Hardware ist verbaut ?
gibt es Programme wie lshw, hwinfo, lspci, lsusb, usw. die Auskunft über die Hardware geben können.
Du hättest auch solch eine Frage stellen können: Ich habe ein Billigauto gekauft -- was für Reifen kann ich montieren?




Bewertung: 269 Punkte bei 52 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: touchscreen driver für Puppy Linux
Heiner Pelzer, Samstag, 20. November 2010 19:15:09
Ein/Ausklappen

Ich war ein paar Tage unterwegs, deswegen erst jetzt:
Mainboard VIA C7-D 1500 MHz-Prozessor
On-Board-Grafik VIA CN700/P4M800 Pro/P4M800 CE/VN800
1 GByte Arbeitsspeicher
jetzt Puppy Linux 0.51

Das Problem ist der Monitor: iiYama ProLite T2250MTS (ein Multitouch).

Auf der Homepage gibt es ein Treiberpaket für verschiedene Windows-Versionen, Linux und Mac. Aber leider finde ich da nur eine cat, eine inf und eine icm-Datei, und damit kann ich zunächst nicht anfangen.

Ich hatte die vage Hoffnung, ich könnte, wie ich es zu glücklicheren Zeiten unter DOS gemcht habe, einfach eine Zeile in eine config.sys oder etwas vergleichbares eintragen und neu starten. Ist aber wohl nicht. Wenn mir hier keine mitleidige Seele eine Anleitung für Dummies geben kann, bin ich wahrscheinlich gezwungen, Linux von grund auf neu zu lernen (hab ich eigentlich nichts gegen, ich bin nur mit dem System etwas unter Zeitdruck)


Bewertung: 235 Punkte bei 59 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: touchscreen driver für Puppy Linux
Amadeus (unangemeldet), Mittwoch, 24. November 2010 21:19:15
Ein/Ausklappen

Mann, warum besorgen Sie sich auch ausgerechnet Puppy Linux? Es gibt genügend andere Linuxderivate, die Touchstreen unterstützen.


Bewertung: 240 Punkte bei 75 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: touchscreen driver für Puppy Linux
Heiner Pelzer, Mittwoch, 24. November 2010 21:48:03
Ein/Ausklappen

Weil die meisten Derivate zu mächtig für den kleinen Rechner sind; ein grösserer Rechner ist aus geometrischen Ggründen nicht drin; das gerät soll auch nichts anderes können, als aufs Internet zugreifen und PDFs von einem NAS anzeigen.
Spasseshalber habe ich auch mal Ubuntu 10.10 installiert; die Multitouch-Funktion unterstützt das auch nicht.
Und wenn ich das Problem umgehen wollte, könnte ich auch ein bisschen Geld in die Hand nehmen und 7 installieren.


Bewertung: 196 Punkte bei 78 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Partition verkleinern
Gerhard Blaschke, 15.12.2017 18:22
Am 14.12.2017 um 12:31 schrieb Karl-Heinz: > Hallo zusammen, > > da ich sowas noch nie gemacht...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fehler beim Upgraden
Uwe Herrmuth, 15.12.2017 13:18
Hallo Karl-Heinz, Karl-Heinz schrieb am 15.12.2017 um 09:31: > Gestern abend wollte ich über die Repos v...
[EasyLinux-Ubuntu] Fehler beim Upgraden
Karl-Heinz, 15.12.2017 09:31
Hallo zusammen, Gestern abend wollte ich über die Repos von Debian ein Programm installieren. Dabei kam ein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Partition verkleinern
Uwe Herrmuth, 15.12.2017 08:14
Hallo Karl-Heinz, Karl-Heinz schrieb am 14.12.2017 um 12:31: > sdb 2TB Festplatte > sdb1 256 MB ntf...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Partition verkleinern
Rainer, 14.12.2017 14:00
Hallo Karl-Heinz, Am Thu, 14 Dec 2017 12:31:39 +0100 schrieb Karl-Heinz : > > Nun möchte ich sdb...