Treiber

Michael Kristahn - Mittwoch, 12. März 2014 08:28:40 - 5 Antworten

Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich den Scanner auf mein betriebsystem Ubuntu g.

Antworten
skanner installation
carlos (unangemeldet), Sonntag, 16. März 2014 14:11:04
Ein/Ausklappen

hallo micha . inmstalliere picassa - darin suchst importieren und es
oeffnet sich automatisch der folder fuer deinen neuen scanner -
mfg
carlos


Bewertung: 124 Punkte bei 64 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Elektroschrott??
Martin (unangemeldet), Mittwoch, 12. März 2014 23:01:31
Ein/Ausklappen

Ich muss mich irren, aber ich erinere mich mit dem Lide 70 schon vor mehr als 10 Jahren rumgeschlagen zu haben. Unter Windows gibt es Treiber von Win2000 bis ca WinXP, dh es ist schon ein sehr , sehr altes Model.
Wenn es nich einfach so läuft, kannst du es vergessen.



Bewertung: 94 Punkte bei 92 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Funktioniert der nicht so?
Kai (unangemeldet), Mittwoch, 12. März 2014 10:32:09
Ein/Ausklappen

Laut der Sane-Datenbank wird der Lide 70 (noch) nicht unterstützt:

http://www.sane-project.org/sane-mfgs.html#Z-CANON

Ich fürchte also, dass du deinen Lide 70 nicht unter Linux betreiben kannst. Canon ist übrigens bekannt für seine schlechte Linux-Unterstützung. Wobei du hier gleich doppelt Pech hast: Der Lide 100 und der Lide 60 werden von Sane unterstützt (wenn auch nicht pefekt).

Ich würde dennoch einfach mal auf gut Glück versuchen, ob der nicht einfach so funktioniert. Versuche also einfach mal was zu scannen.

Ansonsten könntest du noch versuchen mit VirtualBox ein Windows XP unter Linux zu starten und darin dann die Treiber zu installieren. Das erfordert allerdings weitergehende Computerkenntnisse.


Bewertung: 215 Punkte bei 25 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Funktioniert der nicht so?
Miroslav Karlovsky, Donnerstag, 13. März 2014 09:17:38
Ein/Ausklappen

Ich arbeite seit Jahren unter Linux mit Canon (Lide60) und bin sehr zufrieden. Allerdings benutze ich SimleScan. Zum OCR nehme ich Ghoscript tesseract und Imagemagic wg. convert. Es ergibt eine einfache Handhabung und ist absolute Spitze (>97%). Für den 'runden' Ablauf habe ich mir ein Skript geschrieben. Seit diese Zeit ist Windows für mich völlig absolet.


Bewertung: 59 Punkte bei 163 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Funktioniert der nicht so?
Kai (unangemeldet), Donnerstag, 13. März 2014 10:26:56
Ein/Ausklappen

Wie ich bereits schrub wird der Lide 60 von Linux unterstützt, der Lide 70 aber nicht. :)

Du hast mich aber noch auf eine Idee gebracht: Das kommerzielle Programm VueScan unterstützt den Lide 70:

http://www.hamrick.com/

Das kostet zwar etwas Geld, aber du kannst damit den Lide 70 betreiben - zumindest laut Beschreibung. Erfahrung habe ich damit noch nicht gemacht.


Bewertung: 151 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Scannen ohne Treiberprobleme
    Wie könnte die Scanner-Einrichtung noch einfacher als unter Windows sein, wo man Software von der Treiber-CD installiert und dann loslegt? Es könnte ohne jegliche Einrichtung laufen. Für 40 US-Dollar leistet VueScan genau das.
  • Scannen unter Linux
    Multifunktionsgeräte kombinieren Drucker und Scanner – wobei aus Linux-Sicht beide Geräte separat auftreten und auch so behandelt werden möchten. Mit der SANE-Bibliothek gelingt der Zugriff auf den Scanner-Teil.
  • Scannen mit XSane
    Oh nein, da kommt Ihr analoger Freund mit den unscharfen, aber unzensierten Party-Fotos. Keine Panik – das Scan-Programm XSane hilft beim Bergen der zweifelhaften Schätze.
  • Parallelport-Scanner unter Linux
    Eine der ersten Fragen von Linux-Einsteigern ist, ob auch der Parallelport-Scanner weiterbenutzt werden kann. Stellt die Anbindung eines SCSI-Scanners durch die bekannte SANE-Schnittstelle keine größeren Probleme dar, so ist die Installation eines Parallelport-Scanners aufgrund fehlender Treiber und Geräte-Inkompatibilitäten weitaus schwieriger.
  • Arbeitstier
    Das WorkCentre 3210 von Xerox mit Monochrom-Laserdrucker, Scanner und Kopierer eignet sich als All-in-One-Lösung fürs kleine Office oder das Zuhause. Wir testen die Linux-Treiber dazu.

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 3 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] Palm -> Android
Hartmut Haase, 30.05.2017 09:11
Hallo Liste, meine Palm-Daten bearbeite ich auf dem PC mit jpilot. In welchem Format sollte ich sie expoti...
[EasyLinux-Ubuntu] [OT]_Android_7,_Speicherverschlüsslung
Udo Teichmann, 26.05.2017 10:58
Hallo Liste Bei meinem Note III Smartphone waren der Speicher und die SD-Karte jeweils für sich verschlüsse...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [OT] Krass unterschiedliche Prozessorleistung
Nguyen Dong Loan, 26.05.2017 09:33
Am Donnerstag, den 25.05.2017, 21:37 +0200 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > BTW: Dein Schlüssel ist...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [OT] Krass unterschiedliche Prozessorleistung
Uwe Herrmuth, 25.05.2017 21:37
Hallo Dong Loan, Dong Loan schrieb am 25.05.2017 um 18:43: > > Signatur erstellt auf Do, 01.01.1970 0...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
Nguyen Dong Loan, 25.05.2017 18:59
Am Donnerstag, den 25.05.2017, 00:17 +0200 schrieb flecralf: > Hallo Ralph Ich sage auch was dazu: >...