Suse 10 Mauszeiger zerstört.

dnspics - Sonntag, 09. Oktober 2005 20:32:05 - 6 Antworten

Hallo,
hab das Problem, dass mein Meuszeiger unter Suse10RC1 (KDE) nur aus Streifen besteht.(manchmal funktioniert er aber vorallem nach einem Benutzterwechsel(kann auch Zufall sein))
Hab auch die Mauszeiger im Kontrollzentrum schon getauscht oder neue aus dem Netz gesaugt aber mal gehts und mal nicht.(meistens leider nicht)

Ps.: Das gleiche hatte ich mit Fedora4 auch unter Gnome.

Mit Alten SuSe Versionen, Debian und Knoppix hatte ich das problem nicht ein mal.

Hat jemand eine Idee kann es am Grafikkartentreiber liegen hab eine Matrox g400.

Schonmal Danke!!happy

Antworten
Re: Suse 10 Mauszeiger zerstört.
dnspics , Montag, 10. Oktober 2005 20:55:25
Ein/Ausklappen

Danke für deine Antwort.
Du hast recht die Überschrift ist dumm gewählt. ;)
Hab alles getestet X läuft perfekt, KDE leider nicht.
Der Mauszeiger sieht immer noch wie ein Barcode aus. :((
Nach einer Neuinstalation kam auch nicht besseres raus.
Hab in einem Suse Forum eine Einstellung SW_Corser gesehen der aber das Problem auch nicht behebt.

Mal schauen ob noch jemand eine Idee hat?!?


Bewertung: 199 Punkte bei 33 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Suse 10 Mauszeiger zerstört.
Ottfried Meyer, Dienstag, 11. Oktober 2005 05:12:38
Ein/Ausklappen

Hi,

nun ist doch ein falscher Eindruck entstanden....sorry...

Nein, die Überschrift ist keineswegs dumm gewählt!
Es ist nur so, dass es Formulierungen gibt, die mich
dazu verleiten, mir irgendeinen Unsinn auszudenken. Hier
zum Beispiel die Geschichte mit der Hartz-IV-Software.

Es sollte in keinster Weise eine Kritik oder irgendetwas
Negatives sein...aber den Blödsinn in _meinem_ Kopff konnte
ich nicht für mich behalten ! :O)

Zum Mauszeiger: Ist es möglich, dass KDE verschiedene Icons für
Mauszeiger anbietet und am Ende die Icon-Daten geschrottet sind ?


Viel Erfolg weiterhin!
Meino


Bewertung: 183 Punkte bei 43 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Suse 10 Mauszeiger zerstört.
dnspics , Dienstag, 11. Oktober 2005 18:59:14
Ein/Ausklappen

Brauchst dich nicht zu entschuldigen!!! (hab auch immer Blödsinn im Kopf der raus muss ;))
Leider kann es nicht an der Datei liegen denn mal klappst un mal nicht meistens halt nicht. Andere Zeiger hab ich auch schon getestet machen das gleiche.
Witzig ist wenn ich zwei Benutzer angemeldet habe hat der eine das Problem und der Andere nicht oder Beide. Manchmal klappt alles und dann wieder nicht(es ändert sich während einer Sitzung aber nicht).
Es ist auch schon vorgekommen, dass alles toll war ber wenn man dann in ein nicht KDE Program ging war der Zeiger im Programm(firefox) defekt und auf dem Desktop ganz.



Bewertung: 82 Punkte bei 37 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Suse 10 Mauszeiger zerstört.
Ottfried Meyer, Dienstag, 11. Oktober 2005 19:56:46
Ein/Ausklappen

Hi,

(hapüh...keine Entschuldingung notwendig... :O))

Nun aber Schluß (mindestens bis mir der nächste Unsinn einfällt :O))

Also...mal stur logisch nachdenken...
Fakt: Ein rohes X macht keine Probleme.
Fakt: Ein gares X (in KDE gedünstet) macht Probleme.

Mögliche Ursachen:

Programmierfehler in KDE
PRO: Naja...KDE zickt halt -- je komplexer je oller.
CONTRA: Warum ist ausschließlich der Mauszeiger betroffen ????
CONTRA: Der Mauszeiger ist im Idealfall direkt Hardwareunterstützt.

Was liegt denn noch so auf dem Weg? Beziehungsweise: Was unterscheidet
die Benutzung eines rohen X von dem eines garen KDE?

Das Memorylayout !!!
Wenn Du KDE lädst, haust Du ersteinmal eine Unmenge von ... in den Speicher.
Desweiteren werden (eventuell) Speicherbereiche auf der Grafikkarte von
Pattern, Gradienten, Logos und ähnlichem Unfug bevölkert.

Dieses verschiebt die Heimat des Mauszeigers -- sei es als Ganzes (HW-Zeiger)
oder seiner digitalen Representation im status nascendi (SW-Zeiger) --
im Speicher der Karte.

Was ich mal antesten würden:
1.) Ein kurzes C-Programm schrieben, welches die Hälfte Deines Hauptspeichers
allociert und festhält. Das Teil kompilierten und im Runlevel 2 auf der
Maschine starten. Dann das rohe X starten und gucken, ob der Mauszeiger
"Fade to grey", "This is the end" oder "A whiter shade of pale" trällert.
Wenn ja: Sind Deine RAM-Timings zu scharf eingestellt? (Hast'e wieder
den Prozessor tieferlegen wollen, Du kleiner Overclocker, was ? ;O) ;O) ;O))))
Wenn ja: Testweise herunterschrauben! Nochmal testen.
2.) Wenn 1.) keine Änmderung bringt, musst Du mal die Karte inspizieren:
Steht der AGP-Faktor (2x 4x 8x) -- ich weiss nicht, wie das Teil wirklich
heisst -- im BIOS des PC eventuell zu hoch ? Funktioniert der Lüfter der
Grafik-Karte? Ist die Kare fest im Sockel und die Kontakte sauber???
Heutzutage geht man mit derart hohen Frequenzen auf den Boards um, dass
ziemlich schnell was Falsches auf dem Muterbrett anfängt zu vagabundieren....

Besorge Dir mal aus dem Netz ein Linux-Spiel (ja, soertwas gibt es auch ;O)
z.B. den guten alten TUX-Racer und spiele damit herum. Zeigen sich dort auch
eigenartige Metamorphosen ? TUX mit Entenschwanz???

Dann hat das RAM der Grafikkarte im oberen Bereich ein paar Invarianten oder
auch nicht-deterministische Bits. (sogenannte Q-Bits, hahahahaha !:))

Also, nach allem herumgebrezele plädiere ich für einen HArdwaredefekt in einem
der beiden Speicher, was auch das seltsame User-Verhalten bezüglich des
Mauszeigers logischer erscheinen läßt.

Probiere mal etwas herum diese Richtung....

Ich hänge weiterhin an diesem Thread mit dran :O)

VIEL ERFOLG!
Meino



Bewertung: 112 Punkte bei 34 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Suse 10 Mauszeiger zerstört.
dnspics , Donnerstag, 20. Oktober 2005 18:03:31
Ein/Ausklappen

Das Problem hat sich jetzt ganz einfach gelöst, als ich aus lauter Frusst eine baugleiche Grafikkarte eingebaut hatte traten die Probleme nicht mehr auf.
Scheinbar hat die GK Probleme.

Nochmal danke an alle.


Bewertung: 208 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Suse 10 Mauszeiger zerstört.
Ottfried Meyer, Montag, 10. Oktober 2005 20:20:03
Ein/Ausklappen

Hallo dnspics,

(sorry, ich will mich jetzt keineswegs über Dich oder das Problem
lustig machen...aber...wenn man das so liest..."Mauszeiger zerstört"
...ehrlich, ein Grinsen über diese Überschrift konnte ich mir nicht
verkneifen...man stelle sich die Regenbogenpresse vor:

HARTZ-iV-Software: Auslieferung wieder verzögert -- 100te von
Mauszeigern zerstört

...:O)


Bewertung: 123 Punkte bei 33 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Matthias, 25.06.2016 19:30
Hallo Am Samstag, 25. Juni 2016, 17:56:27 schrieb Alexander McLean: > Am Samstag, den 25.06.2016, 17:11...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Alexander McLean, 25.06.2016 17:56
Am Samstag, den 25.06.2016, 17:11 +0200 schrieb Matthias Müller: Hallo Matthias > > Antwortet dein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Matthias, 25.06.2016 17:11
Am Samstag, 25. Juni 2016, 16:10:23 schrieb Alexander McLean: > Hallo Liste > > Gebe ich dem Ra...
Re: [EasyLinux-Suse] [gelöst]_Plattenzugriff
Matthias, 25.06.2016 16:56
Hallo, Am Samstag, 25. Juni 2016, 05:08:33 schrieb Horst Schwarz: Snip > Ich werde mich auch nicht wei...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Alexander McLean, 25.06.2016 16:42
Am Samstag, den 25.06.2016, 16:23 +0200 schrieb Gerhard Blaschke: > > > > Habe ich da einen De...