SuSE 9.3 eth0 und eth1 fest zuweisen

Autor

Sonntag, 15. Mai 2005 18:21:48

Ich habe seit geraumer Zeit einen Webserver auf meinem Rechner laufen. Für das Update der IP habe ich den NO-IP Client laufen, der die IP jede Minute überprüft und falls notwendig updatet. Dieser NO-IP Client horcht die ganze Zeit auf eth0, leider sind die Device Zuordnungen im Kernel 2.6 nicht mehr fix, so dass die Internet Verbindung manchmal als eth0 und manchmal als eth1 läuft. Ich bin aber darauf angewiesen, dass die Zuordnung der Netzwerkadapter immer die Selbe ist. So wie ich gelesen habe kann man in /etc/udev/rules.d/50-udev.rules einzelne Geräte fest zuweisen was ich denn auch getan habe. Hier die beiden Einträge in 50-udev.rules:

  # Network devices
  KERNEL="eth*", SYSFS{address}="00:30:05:70:0C:09", NAME="eth0"
  KERNEL="eth*", SYSFS{address}="00:04:75:C3:39:3A", NAME="eth1"  


Soweit so gut, aber die Zuordnung der einzelnen Netzwerkadapter ist noch immer fest. Kann mir jemand sagen, wie ich diese beiden Netzwerkkarten fest zugeordnet kriege? Für Eure Hilfe bin ich sehr dankbar.

Gruss

Hans

Hans Kottmann

4 Antworten


Antworten
Re: SuSE 9.3 eth0 und eth1 fest zuweisen
Gordon Davis, Freitag, 23. September 2005 15:04:55
Ein/Ausklappen

Try adding the name of the driver for the card that is desired as eth0 to
/etc/sysconfig/kernel:
MODULES_LOADED_ON_BOOT="driver name"


Bewertung: 131 Punkte bei 31 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: SuSE 9.3 eth0 und eth1 fest zuweisen
Hans Kottmann, Montag, 16. Mai 2005 17:50:17
Ein/Ausklappen

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Tipps. Ich habe die beiden Adapter in den Konfigurationsdateien im Sysconfig Verzeichnis als net0 und net1 eingetragen. Das klappt wunderbar.

Gruss

Hans


Bewertung: 154 Punkte bei 43 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: SuSE 9.3 eth0 und eth1 fest zuweisen
Tobias Hunger, Montag, 16. Mai 2005 11:04:52
Ein/Ausklappen

Ich glaube nicht, das du über udev weiter kommst: das verwaltet ja das /dev
Directory und dort tauchen die Netzwerkkarten nicht auf.

Hast Du es mal über /etc/iftab versucht? Evtl. musst Du dazu das ifrename
Packet installieren. Meine /etc/iftab sieht so aus:

et0 mac 00:FF:00:FF:00:FF
wl0 mac 00:FE:FE:00:00:FE

Damit ordne ich der Karte mit der MAC 00:FF:00:FF:00:FF die Bezeichnung et0
und der MAC 00:FE:FE:00:00:FE wl0 zu.

Die beiden benutze ich dann ganz normal anstelle von eth0/eth1.

Warum nicht eth0 und wlan0? Ganz einfach: Wenn ich mir eine "unbekannte" Karte
leihe, dann wird die nicht umbenannt und "blockiert" evtl. eth0 bzw. wlan0.

PS: /etc/iftab gibt es auf allen Distributionen, die ich bis jetzt in den
Fingern hatte. SuSE gehört da aber nicht zu, da geht es wahrscheinlich wieder
irgendwie anders. Wenn Du ifrename auf dem System hast, dann gibt es aber
sicher eine Möglichkeit.


Bewertung: 208 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: SuSE 9.3 eth0 und eth1 fest zuweisen
Uli Heller, Montag, 16. Mai 2005 09:08:27
Ein/Ausklappen

Hi Hans,

irgendwo habe ich den von Dir beschriebenen Weg schonmal gelesen und auch getestet und es hat auch funktioniert. Momentan klappt's aber nicht mehr. Merkwürdig. Da muß ich mal nachforschen, warum's so ist...

Es gibt eine andere Möglichkeit, das fest zu setzen. Um Informationen zu finden, mußt Du nach persistent interface names googeln. Hier kurz: Verzeichnis:/etc/sysconfig/network Dateien: ifcfg-eth-HWAddr Erweitern um: PERSISTENT_NAME=hugo hugo kann ein beliebiger Name für die jeweilige Schnittstelle sein. Lt. Doku soll man möglichst nicht eth0 oder eth1 verwenden!

MfG, Uli.

[1] http://www-uxsup.csx.cam.ac...e_en/sec.basicnet.manconf.html



Bewertung: 170 Punkte bei 49 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Geräteschuppen
    Udev heißt das Zauberwort, wenn's um Hardware geht: Das Programm räumt den Linux-Geräteschuppen so richtig auf.
  • Hotplugging mit Udev, HAL und D-Bus
    Hardware, die einfach funktioniert, wenn man sie am PC ansteckt – das ist der berechtigte Wunsch jedes Anwenders. Aktuelle Linux-Distributionen tun einiges dafür. Wir erklären, wie die einzelnen Komponenten des zuständigen Hotplug-Systems zusammenspielen.
  • Sauber verzahnt
    Einstecken, loslegen: Linux reagiert vollautomatisch auf neue Hardware, sogar im laufenden Betrieb. Doch was steckt dahinter?
  • Hürdenlauf
    Gute DVB-T-Hardware gibt es schon fürs kleine Geld. Sie unter Linux zum Funktionieren zu bringen, setzt aber sportlichen Ehrgeiz voraus.
  • Wenn einen Linux schon zu einfach wird

Stellenanzeigen

System–Administrator (m/w)
IT-Systemadministrator

Mehr erfahren...
(Vollständige Anzeige auf Linux-Magazin Online)


Senior-System–Administrator (m/w)
IT-Systemadministrator

Mehr erfahren...
(Vollständige Anzeige auf Linux-Magazin Online)

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Virtuelle Maschine
Thomas Lueck, 01.07.2015 18:54
Am Mittwoch, den 01.07.2015, 12:17 +0200 schrieb Horst Schwarz: > > Gibt es hinreichende Gründe...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Portable-Plattformen was:Text von Linux nach Win
Heiko, 01.07.2015 16:46
Am Mittwoch, 1. Juli 2015, 15:39:31 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo, > > Gerhard Blaschke schrieb am 0...
Re: [EasyLinux-Suse] Virtuelle Maschine
Heiko, 01.07.2015 16:39
Am Mittwoch, 1. Juli 2015, 12:17:56 schrieb Horst Schwarz: Hallo, > > ich habe mich aus verschiede...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Portable-Plattformen was:Text von Linux nach Win
Uwe Herrmuth, 01.07.2015 15:39
Hallo Gerhard, Gerhard Blaschke schrieb am 01.07.2015 um 08:52: > mir fehlt im Augenblick die Zeit, alle...
Re: [EasyLinux-Suse] Virtuelle Maschine
Alexander McLean, 01.07.2015 12:45
Am Mittwoch, 1. Juli 2015, 12:17:56 schrieb Horst Schwarz: Hallo Horst > Welches System sollte man einse...