Server antwortet mit falschem Namen

Autor

Montag, 21. Juli 2014 19:13:51

Hallo liebe Community,

Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnetz funktioniert alles wie es soll. Ich gebe den Netzwerknamen mit mit Zusatz für die Webseite ein und so steht es auch im Browser (netzwerkname/webseite)

Rufe ich die Seite jedoch vom Internet aus auf (Webadresse/webseite) löst der server soch im Adressfeld mit seinem Netzwerknamen und nicht mit der Webadresse auf.
Das Ergebnis ist, dass die Webseite nicht aus dem Internet vetfügbar ist.

Ich habe bei VirtualHost schon mehrere Einstellungen probiert aber ich kann es alleine nicht lösen. Ich freue mich auf eure Hilfe. happy

oin notna

1 Antworten


Antworten
Klingt nach Redirect
Bernd (unangemeldet), Samstag, 26. Juli 2014 08:34:18
Ein/Ausklappen

Hi,

zunächst möchte ich mit einem Missverständnis aufräumen: Der Server löst gar nichts auf.

Der Client löst den Namen auf und startet eine Verbindung. Der Server kennt zu dem Zeitpunkt den Hostnamen, unter dem er aufgerufen wurde, gar nicht. Er sieht lediglich die Client-IP und seine IP.

Jetzt aber, und das ist wichtig, sagt ihm Dein Browser: "Hole mir doch bitte die folgende Ressource". Deswegen heißt die Adresse, die Du im Browser oben eingibtst, URL. Uniform Resource Locator. Und da weiß der Browser auch, wie er aufgerufen wurde.

Dieses war der erste Streich, und der zweite folgt sogleich:

Ich vermute, Dein Server schickt einen Redirect an den Client zurück: "Ruf doch bitte folgende Ressource auf...."

Sowas testet man optimalerweise mit dem guten alten netcat.

Leg Dir erst mal eine Textdatei an. Nennen wir sie "server.txt".

Da schreibst Du mal Folgendes rein:

HEAD /newsticker HTTP/1.0
HOST:www.heise.de



Die Leerzeile am Schluss ist wichtig! Damit sagst Du dem Server, dass er jetzt loslegen kann.

So, und das schicken wir jetzt einfach mal auf die Reise:

nc www.heise.de 80 < server.txt


Und Du solltest dann so eine Ausgabe bekommen:

HTTP/1.1 301 Moved Permanently
Server: Apache
Location: http://www.heise.de/newsticker/
[....]


Das würde Dein Browser auswerten und den Newsticker auf

Jetzt solltest Du verstehen, wie der Hase läuft:
Pass die server.txt für Deinen Server an und lass es auf Deinen Apachen los. Es würde mich nicht überraschen, wenn Dein Server Dir einen Redirect schickt. Oh, und da hast Du dann auch das Zauberwort, nach dem Du in der Konfiguration schauen musst: Redirect.

Aber immer erst schauen, was denn der Server tatsächlich macht!

Grüße,
Bernd


Bewertung: 213 Punkte bei 65 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Firefox 3 jagt Weltrekord
  • Gefälschte Rezension: Wetab-Chef lässt Posten ruhen

    Zwei lobhudelnde Bewertungen des mobilen Rechners Wetab bei Amazon haben den Verdacht erweckt, fingiert zu sein. Nun hat Wetab-Geschäftsführer Helmut Hoffer von Ankershoffen eingestanden, die fraglichen Bewertungen bei Amazon unter falschem Namen selbst abgegeben zu haben.
  • Server eingebaut
    Webbrowser zeigen Inhalte aus dem Internet an, die dort auf Webservern liegen – es gibt eine klare Trennung zwischen Browser und Server. Mit Opera Unite kommt der Webserver nach Hause: Wer keinen Wert auf eine eigene Domain legt, braucht keinen speziellen Server mehr.
  • Content-Management-System aufsetzen
    Dank vorgefertigter Open-Source-Software legen Sie im Internet einen überzeugenden Auftritt hin. Ihre Webseite holt ihre Inhalte dynamisch aus einer Datenbank, die Nutzer melden sich selbst an, laden Dateien hoch und veröffentlichen Artikel.
  • Multifunktional: Telnet
    Mit Telnet rufen Sie Webseiten ab, schreiben E-Mails oder News, chatten oder spielen. Einer der ältesten Internet-Dienste nützt in mehr Anwendungsbereichen, als man meint.

Stellenanzeigen

System–Administrator (m/w)
IT-Systemadministrator

Mehr erfahren...
(Vollständige Anzeige auf Linux-Magazin Online)


Senior-System–Administrator (m/w)
IT-Systemadministrator

Mehr erfahren...
(Vollständige Anzeige auf Linux-Magazin Online)

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 0 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...
Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mint
Alfred, 27.07.2015 23:35
Am 26.07.2015 um 09:34 schrieb Karl-Heinz: Hallo Karl_Heinz, > Hallo zusammen, > >> Fazi...
Re: [EasyLinux-Suse] Fehler Kmail: Headerless mail (OT)
Heiko, 27.07.2015 23:05
Am Montag, 27. Juli 2015, 21:54:36 schrieb Thomas Lueck: > Am Samstag, den 25.07.2015, 17:59 +0200 schrieb...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Buch_für_Linux
Alfred, 27.07.2015 22:50
Am 27.07.2015 um 20:24 schrieb Richard Kraut: Hallo Richard, > Am Sonntag, den 26.07.2015, 09:25 +0200 s...
Re: [EasyLinux-Suse] Fehler Kmail: Headerless mail (OT)
Thomas Lueck, 27.07.2015 21:54
Am Samstag, den 25.07.2015, 17:59 +0200 schrieb Heiko Ißleib: > > Wenn Centos da noch nachlegt,wäre...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] UBUNTU Smartphone
Heiko, 27.07.2015 21:19
Am Montag, 27. Juli 2015, 19:37:30 schrieb Wolfgang Voelker: Hallo Wolfgang, > > Vielleicht k...