SVGA-Modus für Konsole einstellen

Ottfried Meyer - Samstag, 03. Dezember 2005 14:28:43 - 0 Antworten

Hi,

Folgendes Problem:
Ich habe den Linux-Kernel 2.6.14-3 mit SVGA-Unterstützung für die
Text-Konsole (ich meine die "echte" Konsole .. nicht das als
"Konsole" bezeichnete Terminal diverser Windowmananger) kompiliert
und installiert.

Mit meinem alten Root-Filesystem bekomme ich nach dem Booten acht
gleich hoch auflösende Textkonsolen.

Boote ich denselben Kernel (identisches File!) mit meinem neu erstellten
Root-FS, wird nur die erste Konsole vollständig in die hohe Auflösung
geschaltet. Alle anderen Konsolen haben zwar die gleiche Auflösung, das
Bildschirm"fenster" jedoch scheint noch auf niedriger Auflöäsung zu
stehen, denn der untere Teil der Textausgabe verschwindet hinter einem
breiten schwarzen Balken.

Die Shell zeigt für COLOUMNS und LINES auf allen Konsolen den gleichen
(hohen und richtigen) Wert. Es scheint also irgendetwas ziemlich hardware-
nahes nicht zu funktionieren.

Aber was das nun ist, konnte ich trotz intensiven Stöberns in /etc
nicht herausbekommen. Das Bool-LOG zeigt keine Auffälligkieten. Der
X-Server wird in beiden Fällen nicht gestartet. In der inittab wird
jede Konsole gleich gestartet und behandelt.

Wenn jemand da eine Idee hat, wo ich drehen muss, damit wieder alle
Konsolen den gleichen Aufbau mit hoher Auflösung bekommen, wäre ich sehr
dankbar.

Das System:
Linux 2.6.14-3, glibc 2.3.6, gcc-4.0.2
Handgestricktes System nach LFS-Vorlage.
ATI Radeon, AMD Athlon XP 2400+

Keep hacking!
Meinp

Antworten

Ähnliche Artikel

  • WaveTools
    In Ausgabe 01/2003 haben wir ausführlich Einsatzgebiete der WaveTools, insbesondere der Programme wfct, wflt, wmix, und wplot, vorgestellt. Jetzt werfen wir einen Blick auf die restlichen Tools und zeigen deren Anwendungsmöglichkeiten.
  • Erste Hilfe
    Das französische Gentoo-Derivat SystemRescueCD bringt einen prall gefüllten Werkzeugkasten für das Retten von Daten und Systemen mit.
  • Erste Hilfe
    Das französische Gentoo-Derivat SystemRescueCD bringt einen prall gefüllten Werkzeugkasten für das Retten von Daten und Systemen mit.
  • Minidistributionen
    Nicht immer muss es eine ausgewachsene Linux-Distribution sein: Mini-Distributionen eignen sich dafür, Daten zu retten oder älteren Rechnern ein längeres Leben zu bescheren.
  • (Nicht nur) Konsolen Spielereien.....

Aktuelle Fragen

scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 4 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 7 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Rainer, 13.06.2017 20:04
Hallo Heiko, Am Tue, 13 Jun 2017 19:50:04 +0200 schrieb "Heiko Ißleib" : > > > >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Heiko, 13.06.2017 19:50
Am Dienstag, 13. Juni 2017, 17:00:17 schrieb Rainer: Hallo Rainer, > > Am Tue, 13 Jun 2017 14:33:5...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Rainer, 13.06.2017 17:02
Hallo Frank, Am Mon, 12 Jun 2017 20:03:21 +0200 schrieb Frank von Thun : > Warum MP3 - ist doch immer...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Rainer, 13.06.2017 17:00
Hallo Heiko, Am Tue, 13 Jun 2017 14:33:50 +0200 schrieb "Heiko Ißleib" : > > > >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Soundconverter:_Qualitätsgrade
Heiko, 13.06.2017 14:33
Am Montag, 12. Juni 2017, 18:45:17 schrieb Rainer: Hallo Rainer, > > bin eben zum ersten Mal darüb...