SUSE 12.3 64Bit: Miro funzt nicht

Autor

Freitag, 14. Juni 2013 13:05:00

Seit Installation von openSUSE 12.3 64Bit startet Miro nicht.
(Version 5.0.4-1.24-x86_64 von Packman).
ffmpeg ist installiert. VLC ist installiert. W32 codec-all ist installiert.
Habe ich noch etwas vergessen zu installieren?

Wimpy *

6 Antworten


Antworten
Ausprobiert
Keiner (unangemeldet), Freitag, 14. Juni 2013 18:13:10
Ein/Ausklappen

Ich habe auch mal versucht, Miro zu installieren. YaST bemängelt, dass es ffmpeg nicht finden konnte. Ich habe dann den Vorschlag "libavutil" installieren angenommen. Da bekomme ich nur Fehlermeldungen beim Start von Miro.

Ich würde also davon ausgehen, dass das Paket nicht funktioniert. Hast du mal versucht, Miro selbst zu übersetzen?


Bewertung: 125 Punkte bei 8 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ausprobiert
Wimpy *, Samstag, 15. Juni 2013 09:45:03
Ein/Ausklappen

hallo,
ffmpeg muß installiert werden, es funktionierte bisher immer (32Bit).
Selbst kompilieren ist mir zu hoch, das kann ich nicht.
libavutil ist shared library für ffmpeg, deshalb wird es beim Installieren von ffmpeg vorgeschlagen. Das ist bei mir deshalb auch schon drauf.
Miro geht leider noch nicht. (64Bit)


Bewertung: 77 Punkte bei 18 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ausprobiert
Keiner (unangemeldet), Samstag, 15. Juni 2013 11:30:27
Ein/Ausklappen

ffmpeg wurde bei mir auch nachinstalliert, sämtliche Abhängigkeiten sind erfüllt. Dennoch geht Miro nicht unter openSUSE 64-Bit. Wie gesagt, ich vermute, dass Miro aus dem Packman-Repro einen Fehler hat, weil auf der Kommandozeile ebensolche ausgegeben werden und dann nichts mehr passiert. Da ich mich mit Miro überhaupt nicht auskenne, kann zumindest ich da leider nicht weiterhelfen.

Vielleicht solltest du mal direkt bei Packman nachfragen: http://packman.links2linux.org/


Bewertung: 119 Punkte bei 8 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ausprobiert
Wimpy *, Sonntag, 16. Juni 2013 11:46:39
Ein/Ausklappen

Hallo,
ich habe jetzt eine Anfrage an die Mailingliste:
packman@links2linux.de
gestellt.


Bewertung: 103 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ausprobiert
Uwe Oeltjenbruns (unangemeldet), Mittwoch, 19. Juni 2013 12:47:03
Ein/Ausklappen

Bitte mal googlen. Dann gibt es diverse Hinweise, dass miro nicht läuft und dass mensch abwaren soll.

Uwe


Bewertung: 146 Punkte bei 5 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ausprobiert
Wimpy *, Freitag, 21. Juni 2013 08:55:09
Ein/Ausklappen

Hallo,
ich google nicht (Datenkrake)
Wer auf Datenschutz hält, benutzt:
https://startpage.com/deu/
Wer auf der Startseite bei dem Satz
"Die diskreteste Suchmaschine der Welt"
auf das "diskreteste" klickt, bekommt die Politik der Site erklärt.



Bewertung: 121 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Fernsehen für unterwegs
    Im Netz stehen zahlreiche Filme, Trailer und sogar ganze Fernsehserien auf Abruf bereit. Viele Videos laufen dank diverser Plug-ins direkt im Browser. Mit Miro laden Sie die Inhalte bequem herunter und genießen die Videos, wo und wann Sie wollen.
  • Miro 2.0 ist fertig
    Die Miro-Entwickler haben den Player komplett überarbeitet, was man nicht nur an der deutlich besseren Performance bemerkt. Wir werfen einen Blick auf die neue Version.
  • TV selbst gestrickt
    Der Democracy Player ist tot, es lebe Miro: Die Entwickler des Videopodcast-Sammlers gaben endlich die Version 1.0 frei. Wir prüfen, wie gut sie sich im Alltag schlägt.
  • Democracy Player heißt jetzt Miro
  • So läuft Miro 4.0 auch unter Ubuntu 11.04
    Aktuell gibt es vom neuen Miro 4.0 noch kein Ubuntu-Paket -- auch nicht im offiziellen PPA. Wir zeigen, wie man unter Ubuntu 11.04 den Quellcode übersetzt.

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Notebook als Monitor
Gerhard Blaschke, 27.03.2015 23:34
Hallo Stefan und Wolfgang, Am 27.03.2015 um 11:13 schrieb Wolfgang Voelker: > Hallo Gerhard, > &...
[EasyLinux-Ubuntu] Backup vom entfernten Rechner (im lokalen Netzwerk)
Joachim Puttkammer, 27.03.2015 16:50
Hallo, auf den entfernten PC (Raspberry) kann ich per ssh oder NFS zugreifen. Ist es egal oder bestehen Unt...
Re: [EasyLinux-Suse] Meine beiden Anfagen abgeschlossen
Heiko, 27.03.2015 12:12
Am Freitag, 27. März 2015, 10:11:20 schrieb H.-Stefan Neumeyer: Hallo Stefan. > > Netinstall? &g...
Re: [EasyLinux-Suse] Dualboot Windows7 Opensuse Update KB 3033929
Heiko, 27.03.2015 11:25
Am Freitag, 27. März 2015, 00:36:44 schrieb Tobias Buchberger: Hallo Tobias, > > versuch doch mal...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Notebook als Monitor
Wolfgang Völker, 27.03.2015 11:13
Hallo Gerhard, dazu fällt mir momentan nur ssh -X, oder PXE als Lösung ein. Ob das aber wirklich in deiner Ko...