SAM9-L9260 Programmieren

Stefan Wüest - Montag, 09. Februar 2009 13:11:47 - 11 Antworten

Moderiert von: Marcel Hilzinger

Hallo,

ich habe hier ein SAM9-L9260 (enthält einen ARM-Prozessor), welches ich programmieren möchte:

http://shop.embedded-projec...efeee6bbaeb16b0a225c0b75dc1d10

Darauf läuft ein Linux (Debian). Das Board ist über die serielle Schnittstelle ansprechbar und die Ausgabe kann dort auch beobachtet werden. Sobald das Linux ganz gestartet ist kann auch mit Putty über SSH auf das Linux zugegriffen werden.

Die Ausführung von den enthaltenen Programmen usw funktioniert perfekt.

Bei so einem Embedded-Gerät möchte man natürlich so schnell wie möglich einmal selbst etwas programmieren:

test.c
[code]#include <stdio.h>
main()
{
printf("Hello World \n"blunk;
}
[/code]

Dieser Code funktioniert bestens auf meinem Desktop-Debian.

Um den Code auf dem Target zum laufen zu bringen gibt es zwei Möglichkeiten, soweit ich weiss:

[b]Cross-compiler[/b]
Ich habe mir mehrere Pakete für die ARM-Zielplattform auf meinem Desktop installiert:
[code]arm-binutils 2.16-2 The GNU binary utilities for cross targeting
arm-elf-gcc 2.95.3-2 arm-elf C cross compiler
arm-gcc 3.4.4-2 The GNU C compiler for cross targeting ARM f
arm-glibc 2.3.5-2 The GNU C Library for cross targeting ARM fr
arm-kernel 2.6.10-2 The Linux kernel for ARM (AT91RM9200)[/code]
Wobei der arm-elf-gcc der Cross-Compiler sein sollte.

Kompilieren:
[code]arm-elf-gcc test.c[/code]
Ergebnis:
[code]test.c:1: stdio.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden[/code]

Funtkioniert also nicht...

[b]Auf dem Target kompilieren[/b]
Das Zielgerät sollte den Code ja auch selbst kompilieren können, dort ist ein gcc enthalten, also gleich mal loslegen:
[code]gcc-4.1 test.c[/code]
Ergebnis:
[code]test.c:1:19: error: stdio.h: No such file or directory
test.c: In function 'main':
test.c:4: warning: incompatible implicit declaration of built-in function 'printf'[/code]

Funtkioniert auch nicht...

Weiss vielleicht jemand wie ich mein Hello-World-Programm zum laufen bringe? Muss ich noch irgendwelche Pakete auf dem Target installieren?

Vielen Dank für die Hilfe.

mfG toredo

Alles Ausklappen

Antworten
Include-Pfad
Oliver Frommel, Donnerstag, 12. Februar 2009 11:09:30
Ein/Ausklappen
glibc-devel
Marcel Hilzinger, Montag, 09. Februar 2009 15:28:37
Ein/Ausklappen
-
Re: glibc-devel
Stefan Wüest, Montag, 09. Februar 2009 15:52:04
Ein/Ausklappen
-
Re: glibc-devel
Marcel Hilzinger, Montag, 09. Februar 2009 17:40:19
Ein/Ausklappen
-
Re: glibc-devel
Stefan Wüest, Donnerstag, 12. Februar 2009 09:07:48
Ein/Ausklappen
Re: glibc-devel
Stefan Wüest, Donnerstag, 12. Februar 2009 11:33:15
Ein/Ausklappen
-
Re: glibc-devel
Marcel Hilzinger, Donnerstag, 12. Februar 2009 11:50:51
Ein/Ausklappen
-
Re: glibc-devel
Oliver Frommel, Donnerstag, 12. Februar 2009 13:28:21
Ein/Ausklappen
-
Re: glibc-devel
Stefan Wüest, Montag, 16. Februar 2009 08:37:06
Ein/Ausklappen
Re: glibc-devel
Stefan Wüest, Montag, 16. Februar 2009 09:24:22
Ein/Ausklappen
BBC
Stefan Wüest, Montag, 09. Februar 2009 13:14:33
Ein/Ausklappen

Ähnliche Artikel

  • Auf Trab gebracht
    Dualcore-Prozessoren sind längst Standard, Quadcores im Kommen. Mit OpenMP geben Sie ihren Programmen Zugriff auf diese Rechenleistung.
  • Crosscompiler – Entwickeln für andere Systeme
    Der große Vorteil freier Software ist die Zugänglichkeit des Quellcodes. Mithilfe eines Crosscompilers bringen Sie so viele Programme auch auf fremde Betriebssysteme oder andere Hardwareplattformen.
  • Einführung in die Programmiersprache C
    Die meisten Anwendungen, die für Linux verfügbar sind, haben die Entwickler in C oder C++ programmiert. Das spielt für die Installation eines fertigen Pakets keine Rolle, doch in seltenen Fällen müssen Sie in den Quelltext schauen.
  • Splint und Co: Tools zur statischen Code-Analyse
    Zwar finden Compiler Syntaxfehler in Programmen, aber auch syntaktisch korrekter Code kann Ungenauigkeiten, logische Fehler oder veraltete Funktionen beinhalten. Solche Probleme spüren Sie mit Quellcode-Analyzern auf.
  • GUI-Programme erstellen mit Glade
    Die Entwicklung auf GTK+ basierender, grafischer Benutzeroberflächen – ein schwieriges, umständliches Unterfangen? Der GUI-Builder Glade widerlegt solche Behauptungen.

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Alexander McLean, 26.06.2016 09:31
Am Samstag, den 25.06.2016, 19:30 +0200 schrieb Matthias Müller: Hallo Matthias >  > Das sieht...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Matthias, 25.06.2016 19:30
Hallo Am Samstag, 25. Juni 2016, 17:56:27 schrieb Alexander McLean: > Am Samstag, den 25.06.2016, 17:11...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Alexander McLean, 25.06.2016 17:56
Am Samstag, den 25.06.2016, 17:11 +0200 schrieb Matthias Müller: Hallo Matthias > > Antwortet dein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Matthias, 25.06.2016 17:11
Am Samstag, 25. Juni 2016, 16:10:23 schrieb Alexander McLean: > Hallo Liste > > Gebe ich dem Ra...
Re: [EasyLinux-Suse] [gelöst]_Plattenzugriff
Matthias, 25.06.2016 16:56
Hallo, Am Samstag, 25. Juni 2016, 05:08:33 schrieb Horst Schwarz: Snip > Ich werde mich auch nicht wei...