Rechner bootet spontan neu

Autor

Mittwoch, 29. Juli 2009 11:48:25

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit meinem Debian 5.0 Lenny Server:

Das System läuft normalerweise 24/7, in den letzten Wochen häuft sich jedoch der Fall, dass der Rechner "spontan" ohne irgendwelche Indizien was der Grund sein könnte neu startet. Manchmal dauert es 2,3 Tage, manchmal nur wenige Stunden. Das System ist uptodate mit den letzten Lenny-Paketen.
Auf dem Server läuft u.a. Xen. Das System hat Kernel 2.6.26-1-xen-686 mit 4 GB RAM (3,3 nutzbar). Platten sind ge-RAID1-ed. Temperaturen sind laut sensors alle im grünen Bereich, Platten haben noch Platz.

/etc/ld.so.conf.d/libc6-xen.conf enthält "hwcap 0 nosegneg" (wurde schon häufiger als Indiz für ein Problem genannt)

In den Logs findet sich leider absolut nichts, außerdass halt dann irgendwann die Meldungen stehen, dass das System neu bootet, aber keine Kernel-Ooops oder sonstiges.

Hat jemand ne Idee wie ich das Problem diagnostizieren könnte? Die laufenden Dienste haben sich nicht wirklich geändert, eine Kompormittierung kann ausgeschlossen werden, HW ist relativ neu (ca. 2 Jahre).

Sofern es ein SW-Problem ist: Kann man dem Kernel nicht irgendwas mitgeben, dass er "in letzter Sekunde" noch irgendwas dumped? Meine einzige Vermutung im Moment ist ein Problem mit dem Netzteil, welches evtl. für einen Abfall der Spannung und dadurch zu einem Reboot führt.

Markus Dauberschmidt

3 Antworten


Antworten
Mainboard Elkos
Fritz Pommes, Samstag, 01. August 2009 22:19:46
Ein/Ausklappen

Schau dir ev. auch genau das Mainboard an, da können Kondensatoren ausgelaufen sein, sieht man eh auf den 1. Blick.

Ansonsten tipp ich eher auf das Netzteil.


Bewertung: 187 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Netzteil, RAM, Grafikkarte
Marcel Hilzinger, Freitag, 31. Juli 2009 22:10:30
Ein/Ausklappen

In dieser Reihenfolge überprüfen :-)

Zu 99 Prozent ein Hardware-Problem.


Bewertung: 132 Punkte bei 15 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Netzteil, RAM, Grafikkarte
Matthias (unangemeldet), Montag, 28. März 2011 22:25:42
Ein/Ausklappen

Mein Rechner (Asus Board, Enermax Netzteil, Nvidia GTX460) bootet seit einigen Wochen manchmal spontan neu.
Zack, einfach aus ist er und fängt an, hochzufahren.

Dann geht es wieder einige Tage gut, ganz ohne Reboot, egal was ich mache, es läuft.
Dann kommt wieder so ein Tag, da habe ich mich gerade angemeldet und schon ist er wieder aus.

Gerade hat er das nach ca. eine Stunde arbeiten gemacht und ist nach dem Hochfahren gleich nochmal ausgegangen.

Bios Monitor:
Spannungen OK, Temps OK.
Netzteil ist auch nen gutes Pro87+, grade ein halbes Jahr alt.

Grafikkarte: Furmark Stresstest, bis auf 70 Grad hoch, alles ok, läuft und läuft.

Ereignisanzeige: Nichts erkennbar, außer "System wurde unerwartet heruntergefahren". Kein Hinweis auf irgendwas.

Ich glaube inzwischen, dass es entweder das Board ist oder die OCZ Vertex SSD.

Weitere Tests (chkdsk, Virensuche usw.) zeigten: Alles i.O.

Ich weiß echt nicht, wo es herkommt.

Hat jemand eine Idee?



Bewertung: 90 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Meine beiden Anfagen abgeschlossen
Heiko, 27.03.2015 12:12
Am Freitag, 27. März 2015, 10:11:20 schrieb H.-Stefan Neumeyer: Hallo Stefan. > > Netinstall? &g...
Re: [EasyLinux-Suse] Dualboot Windows7 Opensuse Update KB 3033929
Heiko, 27.03.2015 11:25
Am Freitag, 27. März 2015, 00:36:44 schrieb Tobias Buchberger: Hallo Tobias, > > versuch doch mal...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Notebook als Monitor
Wolfgang Völker, 27.03.2015 11:13
Hallo Gerhard, dazu fällt mir momentan nur ssh -X, oder PXE als Lösung ein. Ob das aber wirklich in deiner Ko...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Notebook als Monitor
"H.-Stefan Neumeyer", 27.03.2015 10:42
Am Freitag, 27. März 2015, 08:03:25 schrieb Gerhard Blaschke: Hallo Gerhard > > Um uns den Transpor...
Re: [EasyLinux-Suse] Meine beiden Anfagen abgeschlossen
"H.-Stefan Neumeyer", 27.03.2015 10:11
Am Donnerstag, 26. März 2015, 22:52:13 schrieb Heiko Ißleib: > > Was ich nicht verstehe,wie ihm jema...