Raid1 mit Asus-Board P5Q

Josef Goebels - Donnerstag, 26. Februar 2009 09:10:10 - 4 Antworten

Ich möchte gerne nachträglich die Festplatten in meinem Rechner mit Raid1 spiegeln. Mein Rechner ist mit einem ASUS P5Q-Board ausgerüstet und zur Zeit wegen Austauschs des Boards (Garantiefall) in Reparatur. Ich habe in der Werkstatt den Wusch geäußert. jetzt, bei der Neuinstallation das Board so zu konfigurieren, dass die beiden 640 GB Sata II -Platten gleich im Raid1 System laufen. Nach meiner Kenntnis bietet dieses Board die Möglichkeit. Die Werkstatt behauptet, dass sei mit einem großen Zeitlichen Aufwand und mit bedeutenden Mehrkosten verbunden.

Meine Fragen:

1.) Ist das tatsächlich ein solcher Aufwand?

2.) Kann ich diese Konfiguration nachträglich selber ändern

3.) Wenn ja, wie gehe ich dabei vor?

Ich bedanke mich im Voraus für die Unterstützung.

Antworten
kein problem
Stephan (unangemeldet), Montag, 02. März 2009 13:50:11
Ein/Ausklappen

Hallo,

ich kann dir versichern, dass es absolut _KEIN_ Aufwand ist, auf dem Asus P5Q Board auf Raid 1 umzustellen.
Während des Bootens Strg+I drücken, dann kommst du in das Intel Storage Bla Configurator. Da sind es dann 3-4 Schritte das Raid zu kofigurieren. Alles zusammen evtl ein Aufwand von 2 Minuten...

mfg Stephan


Bewertung: 231 Punkte bei 38 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Ist das wirklich ne gute Idee
MoIn (unangemeldet), Donnerstag, 26. Februar 2009 11:55:54
Ein/Ausklappen

Ich habe selber mal so ein Hardware Raid bei einem Asus-Board aufgesetzt. Wenn man ein klein wenig Ahnung vom Computer hat und das Handbuch lesen kann (gibts auch im INET). Ist das einrichten kein Problem.
Da ich allerdings mal ein RAID-0 aufgesetzt, kann ich dir nicht genau sagen wie lange es dauert. Schließlich müssen alle Daten kopiert werden, dass kann schon ne weile dauern. Aber das kann der PC eigenlich schon ganz alleine ;) wenn alles eingerichtet ist läuft es halt einfach solange wies braucht.


Bewertung: 219 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Selber machen
Marcel Hilzinger, Donnerstag, 26. Februar 2009 11:15:55
Ein/Ausklappen

Raid 1 kannst Du relativ leicht selbst einrichten (Software-RAID). Geht alles über das Partitionierungsmodul von YaST. Einfach mal anschauen und dann hier melden, wenn etwas nicht klappt.

P.S. Software-RAID ist besser als sein Ruf :-)


Bewertung: 186 Punkte bei 38 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Selber machen
Josef Goebels, Dienstag, 03. März 2009 12:17:44
Ein/Ausklappen

Dank allen die mir geantwortet haben. In der Zwischenzeit hat sich die Situation bei mir verändert. Ich habe meinen ca 5 Monate alten Rechner beim Hersteller wieder in Geld gewandelt. Selbst der letzte Reparaturversuch hat nur Müll gebracht. Die beiden dort verbauten Festplatten, habe ich erworben (wegen der Daten). So hat sich diese Thematik zwar nicht erledigt aber sie trifft jetzt auf ein anderes Board zu. Ich habe jetzt einen gebrauchten Rechner (3Monate alt) ersteigert und dabei enorm viel Geld eingespart. Auf diesem Rechner ist das ASUS P5K verbaut. Leider braucht es noch einige Tage bis der Rechner eintrifft. Ich werde dann versuchen, ein Software - Raid zu installieren und dabei stellen sich die Fragen:
Ist es möglich bei zwei gleichen Festplatten, bei der ein schon Daten und Suse 11.0 enthält und die andere nur ext3 formatiert ist, nachträglich ein Software - Raid zu installieren?
Erkennt Suse die neue Hardware problemlos, wenn ich diese o.a. Festplatten in das Neue Gerät einbaue oder sind da große Probleme zu erwarten, weil das Betriebssystem vorher ja mit einem anderen Board und anderer Hardware zusammen gearbeitet hat.

Für Antworten auf die neuerlichen Fragen bedanke ich mich.

Gruß

Josef

Ps. diese Forum weicht etwas von üblichen Form ab, wie beende ich ein Thema ?




Bewertung: 208 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Fünf SATA-RAID-Controller im Test
    Der Ausfall einer einzigen Festplatte und der damit verbundene Zeitverlust bringt Selbständige oder Studenten schnell in Bedrängnis. Für wenige Euro versprechen RAID-Systeme eine zusätzliche Absicherung. Der Test zeigt, wann der Aufwand lohnt.
  • Desktop-RAID
    RAID verspricht rasante Plattenzugriffe und optimale Datensicherheit. Mit Linux ist das auch auf dem Desktop kein Problem.
  • Kurztest: 150-Euro-Rechner bei One.de
  • Zukünftig alle Asus-Mainboards mit Embedded Linux
    Bereits zwölf Motherboard-Modelle des taiwanesischen Hardwareherstellers Asus werden mit dem Schnellstarter Splashtop ausgeliefert, jetzt soll das Linux-System auf alle Asus-Platinen.
  • USB-3.0-Potpourri
    Egal, ob Laptop oder Desktop: Der Einstieg in das schnelle USB 3.0 ist mit vielerlei Zubehör schon für recht kleines Geld möglich. Wir stellen Lösungen von Buffalo, Freecom und Raidsonic vor.

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildbetrachtungsprogramm (KDE) mir Druckfunktion
Heiko, 28.09.2016 00:02
Am Dienstag, 27. September 2016, 01:46:26 CEST schrieb alfred: Hallo Michael,hallo Alfred > > >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Thunar
Gerhard Blaschke, 27.09.2016 21:16
Am 27.09.2016 um 19:37 schrieb Karl-Heinz: > Am Tue, 27 Sep 2016 08:48:37 +0200 > schrieb Gerhard Bla...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Thunar
Karl-Heinz, 27.09.2016 19:37
Am Tue, 27 Sep 2016 08:48:37 +0200 schrieb Gerhard Blaschke : Hallo Gerhard, doch das geht. Hier mal ein...
Re: [EasyLinux-Suse] Firefox
Heiko, 27.09.2016 15:46
Am Dienstag, 27. September 2016, 10:46:37 CEST schrieb Horst Schwarz: Hallo, > ich war gezwungen, im Firefo...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Thunar
Gerhard Blaschke, 27.09.2016 08:48
Am 27.09.2016 um 08:21 schrieb Uwe Herrmuth: > Hallo Gerhard, > > Gerhard schrieb am 26.09.2016...