Phun unter openSuse 11.1

Engelbert Fell - Dienstag, 24. März 2009 16:50:08 - 2 Antworten

Ich habe gerade für meine Physikschüler (Klasse 6) eine interessante Software zum Experimentieren (Phun, ein 2D "Sandkasten"blunk gefunden und auf unseren Schulclients (Windows) installiert. Da das Programm auch für die Linux-Plattform existiert, wollte ich es auch zuhause auf meinem openSuse 11.1 Client (64bit) zum Laufen bringen.
Auf der Homepage von openSuse fand ich auch ein entsprechendes Paket für 11.1, zu installieren bequem mit 1-click-install. Nach erfolgter Installation fand sich zwar ein entsprechender Menüeintrag, doch ein Klick auf diesen bewirkte zunächst gar nichts, nachher erhielt ich eine Fehlermeldung über eine fehlende Datei "phun.sh".

Dann habe ich das Programm von der Anbieterseite www.phunland.com als Archiv geladen und ausgepackt. Jetzt sollte man es aus dem Verzeichnis mit den entpackten Dateien heraus durch ./phun starten können.
Es tat sich auch etwas, aber nach wenigen Sekunden crashte das Programm mit einem Speicherzugriffsfehler.

Wer hat das Programm unter openSuse11.1 zum Laufen gekriegt und wie?

Antworten
so läuft es
Nicolaus Millin (unangemeldet), Mittwoch, 25. März 2009 10:13:32
Ein/Ausklappen

Die Version in

http://download.opensuse.or...tories/Education/openSUSE_11.1
bzw.
http://download.opensuse.or...es/Education/openSUSE_Factory/

ist buggy:

http://www.phunland.com/forum/viewtopic.php?id=6409

Bis Lars Vogdt das Paket in Education angepaßt hat, am besten die neue Version (Phun v5.26) direkt von der Webseite des Herstellers herunterladen (32 oder 64bit):

http://www.phunland.com/download/Phun_beta_5_26_linux32.tgz
http://www.phunland.com/download/Phun_beta_5_26_linux64.tgz

und in einem Verzeichnis entpac'ken

Die Versionen vor 5.26 gehen wahrscheinlich nicht.

Bitte noch libpng3 installieren (z. B. mit YaST)

Jetzt sollte nach Wechsel in das Verzeichnis mit dem ausgepackten tgz der Start von

./phun

das Programm starten.

Herzliche Grüße

Nico
++ Nutze die Macht von YiPI ++



Bewertung: 232 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: so läuft es
Engelbert Fell, Donnerstag, 26. März 2009 17:46:35
Ein/Ausklappen

Super, das war's. Danke


Bewertung: 261 Punkte bei 34 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] KMail und MDA
Steffen Weyh, 23.07.2016 16:00
Selbst wenn es technisch möglich wäre, die Konfiguration von 15 einzelnen SMTP-Ausgängen wäre in meinen Augen e...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] KMail und MDA
heiko, 23.07.2016 15:39
Am Samstag, 23. Juli 2016, 14:50:31 schrieb Richard Kraut: > Am Samstag, den 23.07.2016, 11:09 +0200 schri...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] KMail und MDA
Richard Kraut, 23.07.2016 14:50
Am Samstag, den 23.07.2016, 11:09 +0200 schrieb heiko: Das hört sich nach unserem alten Heinz-Stefan an. :-)...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] KMail und MDA
heiko, 23.07.2016 13:57
Am Samstag, 23. Juli 2016, 12:11:32 schrieb Steffen Weyh: > Nicht gut! > Welche anderen Möglichkeiten...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] KMail und MDA
Wilhelm Boltz, 23.07.2016 13:09
Am Samstag, 23. Juli 2016, 11:09:13 CEST schrieb heiko: > [...] > Greift nicht. Und die neuen Konfigu...