Packetrechner nachbauen

Joerg Mine - Dienstag, 05. April 2011 15:27:25 - 2 Antworten

Hallo,

wir haben im Studium die Aufgabe bekommen einen Packetrechner zu programmieren. Hierbei soll es möglich sein, das der Nutzer die Paketgröße eingibt und alle Tarife der DHL als Antwort erhält. Ich habe mir diverse Online Portale angeschaut, und bin auf die Idee kommen mit "C++" die Ergebnisliste von http://xpaket.de an zu zeigen.
Das hätte den Vorteil mehre Packettarife an zu zeigen.
Gibt es hiefür in C++ einen Crawler der auch POST und GET Paramerter senden kann?

Antworten
libcurl
Rico Rommel, Dienstag, 05. April 2011 17:36:22
Ein/Ausklappen

Hallo,

ich bin der Meinung, dass du mit deiner Lösung an der Aufgabenstellung vorbeischießt. Du bastelst ja keinen Paketrechner, sondern präsentierst nur fremde Ergebnisse, lässt also quasi die Arbeit von Anderen machen. Das könnte nach hinten losgehen.

Falls du es doch so machen willst, ist libcurl eine Variante:

http://curl.haxx.se/libcurl/c/libcurl-tutorial.html


Bewertung: 208 Punkte bei 35 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: libcurl
Christoph Brandl, Donnerstag, 14. April 2011 01:02:03
Ein/Ausklappen

Vor allen Dingen ist die Aufgabe einen Paketrechner zu programmieren, doch so simpel, dass ein Crawler doch fast mehr Arbeit ausmacht.
Wer damit überfordert ist, sollte erst recht selbst das Prog schreiben, damit er sich zumindest in den ganz ganz simplen Umsetzungen von Lösungen übt. Sorry, aber ist in diesem Fall so.
Und die Aufgabenstellung:
Ein Paketrechner für DHL-Tarife in Abhängigkeit von der Größe ist besonders simpel, da die Preise bei DHL ja gar nicht von der Größe, sondern von der Masse abhängig sind. (Alternative Sendungsformen wie Maxibrief, Päckchen etc sowie Sperrgüter mal ausgenommen.)
;-)



Bewertung: 188 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Rorschax
    Ein kleines Knobelspiel von Carbide Software beansprucht die kleinen grauen Zellen gleich doppelt und zwingt im wahrsten Sinne des Wortes zum Umdenken.
  • Open Source Car
  • Open-Source-Roboter mixt Cocktails
    Der Bastler Yu Jiang Tham hat einen Roboter entwickelt, der Cocktails mixt. Da sowohl die Steuerung als auch die Konstruktionspläne offen liegen, kann jeder den „Bar Mixvah“ nachbauen. Die Gesamtkosten sollen nach Angaben des Erfinders bei ungefähr 180 Dollar liegen.
  • Open Source Hardware Definition 1.0 liegt vor

    Über 100 Unterstützer haben die Open Source Hardware (OSHW) Definition unterzeichnet, die nun in Version 1.0 veröffenlicht wurde.
  • Helligkeitssensor zum Nachrüsten
    Mit einem eingebauten Helligkeitssensor messen vor allem Notebooks das Umgebungslicht und stellen dann die Helligkeit des Bildschirms passend ein. Bringt der PC keinen solchen Sensor mit, kann man ihn jetzt über den kleinen USB-Stick ColorHug ALS nachrüsten.

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] GPT-Partition boot-Festplatte?
Heiko, 03.05.2016 23:30
Am Dienstag, 3. Mai 2016, 12:26:22 schrieb Oliver: Hallo, > > >> Ich stehe im Moment auf dem...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT: Fritz-Box mit Firmware 6.50 - Anrufbeantworter
Dietmar Schlosser, 03.05.2016 18:33
Am Samstag, 30. April 2016, 17:10:11 schrieb Alexander McLean: Hi Alexander > Du musst den oder die eing...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mobiler Hotspot / Fonic [OT]
"Michael R. Moschner", 03.05.2016 15:48
Am Dienstag, 3. Mai 2016, 14:29:21 schrieb Joachim Puttkammer: Hallo Im Moment benutze ich diesen und bin...
[EasyLinux-Ubuntu] mobiler Hotspot / Fonic [OT]
Joachim Puttkammer, 03.05.2016 14:29
Hallo, seit Jahren benutze ich einen Huawei mobilen Hotspot (Vorgänger von E5) und die Fonic Surf-Card wen...
[EasyLinux-Suse] SSD & openSUSE Leap 42.1 & easyLINUX
wmey, 03.05.2016 10:51
° In einer der kürzlichen Ausgaben erwähnt easyLINUX eher in einem Nebensatz, dass ein Test-bootvorgang unter...