Ordner wiederherstellen

Timo Freudenberger - Mittwoch, 17. März 2010 12:38:41 - 6 Antworten

Hallo zusammen, ich habe versehentlich einen Ordner gelöscht und würde diesen gerne wiederherstellen. Habe beim Googeln leider nur Tools für Windows gefunden. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit da noch was retten zu können? Danke und Grüße,

Antworten
Ordner wiederherstellen
Jürgen F. Pennings (unangemeldet), Donnerstag, 25. März 2010 18:19:37
Ein/Ausklappen

Hallo Timo,
installiere dir mal foremost. Das sollte mittels
apt-get install foremost
recht einfach gehen.

Gruß mvom Möhnese

Jürgen F. Pennings


Bewertung: 197 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
wiederherstellen mit testdisk
Paul Göbel, Mittwoch, 17. März 2010 14:08:53
Ein/Ausklappen

Hallo Timo,
such mal im Netz nach testdisk. Ist ein Wiederherstellungstool für die Kommandozeile. Damit kannst du deinen Ordner bestimmt wieder herstellen. Ich hoffe du hast die Partition mit dem gelöschten Ordner nicht mehr im System hängen.

Achso, das Tool ist, glaub ich, auch auf der Knoppix-Live-DVD dabei. Das wäre die beste Lösung, damit den Ordner wiederherzustellen, da dann keine Schreibzugriffe auf deine orginal Partitionen stattfinden.

Gruß

Paul


Bewertung: 106 Punkte bei 78 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
PhotoRec
Wimpy *, Mittwoch, 17. März 2010 13:30:00
Ein/Ausklappen

Hallo,
im EasyLinux-Heft 4/2009 ist eine Anleitung zum o.a. Programm. Auf der beiliegenden DVD ist die Software.
Wichtig ist, daß du keine Schreiboperationen mehr machst, so daß die Dateien nicht überschrieben werden.
http://www.cgsecurity.org/wiki/PhotoRec
Von PhotoRec unterstützte Dateitypen:
http://www.cgsecurity.org/w..._Formats_Recovered_By_PhotoRec



Bewertung: 210 Punkte bei 36 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: PhotoRec
Timo Freudenberger, Mittwoch, 17. März 2010 14:18:09
Ein/Ausklappen

Hallo,
danke füe eure Hinweise. Photorec habe ich schon probiert. Findet auch einiges, sind aber nur kryptische Dateien.

Auf den Heftinhalt von EasyLinux kann ich leider nicht zugreifen. Grüße,
Timo


Bewertung: 182 Punkte bei 49 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: PhotoRec
Wimpy (unangemeldet), Donnerstag, 18. März 2010 11:58:40
Ein/Ausklappen

Na klar, daß das kryptische Dateien sind, denn die Dateizuordnungstabelle und der Dateiname für den Zugriff ist nicht mehr da. Das Programm vergibt deshalb eigene laufende Nummern. Die Dateien sind aber da und können geöffnet werden.


Bewertung: 259 Punkte bei 35 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: PhotoRec
Markus (unangemeldet), Freitag, 17. September 2010 21:43:48
Ein/Ausklappen

Auch, wenn es jetzt evtl. etwas spät ist, aber ich würde Dir unbedingt empfehlen, eine Sicherungslösung einzusetzen. Mit einer ordentlichen Ordnerzuweisung ( Homeverzeichnis... ) kann man so auf Nummer sicher gehen. Du findest z.b. auch Lösungen mit Dropbox, also Sicherungen im Netz.

http://www.ehow.com/how_4699055_back-up-files-dropbox.html

Je nach genutztem Dateisystem kann man einmal gelöschte Daten recht gut wiederherstellen. Solange es sich z.b. nur um Bilder handelt, dann sind dateinamen ja egal, aber wenn es irgendwelche Software ist, dann hast Du unterschiedliche Dateitypen, die auch noch einen ganz genau bekannten Namen haben muss. Dann wird es echt schwierig.

Von daher : aus den Fehlern lernen und in Zukunft vorbeugen. :)

Gruss,
Markus
--
http://www.wlan-drucker.org/


Bewertung: 93 Punkte bei 112 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Mit Obnam komfortabel Backups erledigen
    Das CLI-Tool Obnam erlaubt Backups und das Wiederherstellen selbst dann, wenn der X-Server streikt. Die Vielfalt an Option ermöglicht den Einsatz im heimischen Netz, aber auch im SOHO-Bereich.
  • Aus dem Orkus
    Die Partitionstabelle ist zerstört, 600 GByte wertvolle Daten wurden gelöscht – jetzt müssen Testdisk und Photorec ihre Qualitäten bei der Datenrettung beweisen.
  • Doppelt gemoppelt
    Jeder weiß, wie wichtig regelmäßige Sicherheitskopien sind. Dass trotzdem so viele Benutzer darauf verzichten, hängt nicht zuletzt auch daran, dass es unter Linux nur wenige leicht zu bedienende Backup-Tools gibt. Hier setzt Keep an.
  • Plan B
    Kup ist eine leicht zu bedienende Backupsoftware für den KDE-Desktop, die alle wichtigen Funktionen beherrscht. In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie mit dem Tool Ihre Daten sichern und bei Bedarf wiederherstellen.
  • Besser arbeiten mit KDE
    Obwohl sich selbst Linux-Neulinge meistens auf Anhieb auf dem KDE-Desktop zurechtfinden, gibt es doch ein paar Kniffe, die sich nicht auf den ersten Blick offenbaren. Mit unseren Tipps zünden Sie den Komfort-Turbo für KDE.
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Darktable will nicht
Karl-Heinz, 14.02.2016 20:02
Am Sun, 14 Feb 2016 16:15:22 +0100 schrieb "Hans Ch. Gossel" : Hallo Hans, erst Frage interessa...
[EasyLinux-Ubuntu] Darktable will nicht
"Hans Ch. Gossel", 14.02.2016 16:15
Hallo Experten, habe darktable Version 1.4.2-1+b3 installiert. Wenn ich es aufrufe kommt die Meldung [in...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [OT] Angriffe auf WLAN blockieren
Dietmar Schlosser, 14.02.2016 15:40
Am Sonntag, 14. Februar 2016, 13:20:12 schrieb Hartmut Haase: > Zu meiner Zeit gab es noch nicht einmal PC...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Speedport W700V Passworteingabe geht nicht
alfred, 14.02.2016 13:32
Am 14.02.2016 um 12:18 schrieb Rainer:Hallo Rainer, danke für den Link zu dslweb... Da liege ich mit Speedp...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Passwort_wird_nicht_mehr_genommen_gelöst
Seidler Reinhard, 14.02.2016 13:30
Hallo Michael, ja von mir ging es damals ohne Probleme, ist aber ca. 2 Jahre her Gruß Reini Am 09.02....