Opensuse 11.1 64-bit -laufen damit auch aktuelle Epson-USB-Scanner?

B. Örzel - Dienstag, 10. Februar 2009 21:56:42 - 6 Antworten

Hallo,

da ich einen 64-Bit-AMD Athlon X2 6000+ nebst 4 GB RAM mein eigen nenne, hätte ich gerne gewusst, ob, so ich denn Opensuse 11.1 64-Bit installieren würde, mein Epson-Scanner Perfection V200 Photo dann noch damit laufen würde.

Soweit ich bisher weiß, veröffentlicht Epson über www.avasys.jp nur 32-Bit-Treiber, die ich für den Scanner auch brauche.

Würden die unter Opensuse 64-Bit auch laufen?

Freue mich über alle Tips und Tricks,
mit Dank vorab schöne Grüsse
börzel

Antworten
Hängt vom Scanner ab (Glück gehabt)
Marcel Hilzinger, Mittwoch, 11. Februar 2009 11:48:42
Ein/Ausklappen

Neben dem proprietären Iscan gibt es auch das Paket iscan-free. Iscan-Free unterstützt ziemlich viele Epson-Scanner, aber nicht alle. Das Paket gibt es auch für 64-Bit und der V200 Photo funktioniert damit (iscan-firmware nicht vergessen).


Bewertung: 299 Punkte bei 48 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hängt vom Scanner ab (Glück gehabt)
B. Örzel, Mittwoch, 11. Februar 2009 12:23:02
Ein/Ausklappen

Hi Marcel,

danke für Deine Hinweise. Das ist ja schonmal hocherfreulich ;)

Du weisst aber, daß die Iscan-Firmware 32-bit ist?

Und dann noch eine Frage: gibt es irgendwo eine aktuelle Liste, aus der man/frau ersehen, welche Linux-Programme mit opensuse 11.1 64-Bit laufen, und welche nicht?

Danke vorab,
börzel


Bewertung: 255 Punkte bei 49 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Hängt vom Scanner ab (Glück gehabt)
B. Örzel, Sonntag, 15. Februar 2009 18:17:30
Ein/Ausklappen

Hi Marcel,

bin heute endlich mal dazu gekommen, Opensuse 11.1 64-bit zu installieren.

Leider musste ich feststellen, daß sich keine Druckertreiber installieren lassen, weil die schlichtweg von Yast nicht gefunden werden (die 32-Bit findet sie...) und tja, mein Epson-Scanner wird zwar erkannt, aber es wurde drauf hingewiesen in Yast, daß der eben nur mit 32-bit-Software läuft.

So. Das mitm Scanner und den Druckern hätt ich scho gern vorher gewusst, gell.

Die 64-bit ist ja wirklich rasend schnell, und es ist echt schade, daß es da solche Problems gibt.

Sonntag abend ist keine/r da, der/die einem da weiterhelfen kann, morgen ist Montag, und da muss der PC wegen Arbeit wieder laufen.

Wie aber solls gehen ohne Drucker, ohne Scanner?

Etwas zähneknirschend und in fremder Sprache urlautig vor sich hinmurmelnd ;-)
börzel


Bewertung: 233 Punkte bei 33 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hängt vom Scanner ab (Glück gehabt)
B. Örzel, Sonntag, 15. Februar 2009 19:54:02
Ein/Ausklappen

Hi Marcel,

vergiß das Vorgenannte bitte.

Unter Opensuse 11.1 64-bit laufen nun meine Drucker, und der Epson-Scanner läuft auch, weil nämlich Epson auf www.avasys.jp mittlerweile 64-Bit-Treiber für Epson-Scanner unter Opensuse 11.1 64-bit anbietet.

Man sollte halt nicht, so wie ich heute, mit müdem Kopf ein Betriebssystem neu aufsetzen.

Sorry und nix für ungut.

Schöne Grüsse
Börzel




Bewertung: 212 Punkte bei 37 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hängt vom Scanner ab (Glück gehabt)
klemi (unangemeldet), Samstag, 14. März 2009 21:46:38
Ein/Ausklappen

Kann mir jemand sagen, wo ich die 64-bit Firmeware herbekomme. Ich finde nur die 64-bit iscan software incl. plugin's.

Danke

klemi


Bewertung: 200 Punkte bei 37 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hängt vom Scanner ab (Glück gehabt)
glenturret (unangemeldet), Montag, 29. August 2011 08:25:30
Ein/Ausklappen

Hallo zusammen!
Euer Posting ist nun zwar schon gut 2 Jahre alt, aber leider kann ich mittlerweile auf der seite von avasys keine 64bit-Treiber mehr finden, geschweige den 64-bit Firmware.

Kann mir jemand sagen, wo die hingewandert sind?

Slainthe
glenturret


Bewertung: 215 Punkte bei 26 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • USB-Scanner und -Drucker im Test
    Dank Kernel 2.4 sollten Probleme mit USB-Geräten eigentlich der Vergangenheit angehören. Bei Druckern stimmt diese Aussage auch weitgehend, bei USB-Scannern darf man jedoch nicht einfach wahllos zugreifen, wie unser kombinierter Test zeigt.
  • Die richtigen Drucker für Linux-Nutzer – Ratschläge für den Druckerkauf
    Die Auswahl des richtigen Druckers hängt vor allem vom Einsatzzweck ab. Unter Linux jedoch auch davon, wieweit das Betriebssystem das jeweilige Modell unterstützt. Wir liefern Informationen und Entscheidungshilfen aus erster Hand.
  • Büro-Tanker
    Wer mit Tinte druckt, gibt nicht nur viel Geld aus, sondern erzeugt zudem eine Menge Elektroschrott. Druckerhersteller Epson will das mit seinen EcoTank-Inkjets ändern.
  • Farbecht
    Unter Windows müssen Käufer tief in die Tasche greifen, um für ihren Scanner ein Profil zu erstellen. Linux-User erledigen das mit freier Software in wenigen Minuten.
  • Kodak stellt Open-Source-Scansoftware vor
    Der Linux-Support für Scanner von Kodak war bislang eher schlecht als recht. Nun gibt es eine Open-Source-Software dafür. Die unterstützt TWAIN2 und kommt vom Hersteller selbst.

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bildbetrachtungsprogramm (KDE) mir Druckfunktion
Heiko, 28.09.2016 00:02
Am Dienstag, 27. September 2016, 01:46:26 CEST schrieb alfred: Hallo Michael,hallo Alfred > > >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Thunar
Gerhard Blaschke, 27.09.2016 21:16
Am 27.09.2016 um 19:37 schrieb Karl-Heinz: > Am Tue, 27 Sep 2016 08:48:37 +0200 > schrieb Gerhard Bla...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Thunar
Karl-Heinz, 27.09.2016 19:37
Am Tue, 27 Sep 2016 08:48:37 +0200 schrieb Gerhard Blaschke : Hallo Gerhard, doch das geht. Hier mal ein...
Re: [EasyLinux-Suse] Firefox
Heiko, 27.09.2016 15:46
Am Dienstag, 27. September 2016, 10:46:37 CEST schrieb Horst Schwarz: Hallo, > ich war gezwungen, im Firefo...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Thunar
Gerhard Blaschke, 27.09.2016 08:48
Am 27.09.2016 um 08:21 schrieb Uwe Herrmuth: > Hallo Gerhard, > > Gerhard schrieb am 26.09.2016...