OpenSuse 12.1-Service Kit 01/12

Christoph-J. Walter - Samstag, 28. Januar 2012 08:52:10 - 2 Antworten

Hallo Gemeinde, ich habe 12.1 neu installiert. Alles in Ordnung! Nun möchte ich das Service Kit (auf einer extra DVD) über Dolphin einbinden. Es erscheint auch der entsprechende Eintrag. Leider weiss ich nicht wie es weitergeht. Welche weiteren Schritte sind erforderlich? Ein Gesamtdownload kommt nicht in Frage, da ich nur eine 384 Downloadrate habe.

Chris

Antworten
Meinst Du: Patch CD Updates?
Ulf B., Sonntag, 29. Januar 2012 17:16:12
Ein/Ausklappen

Hallo Chris,

Service-Kit scheint eine Erfindung des Linux New Media Verlags zu sein, die wie im dazugehörigen Heft beschrieben verwendet werden muss. openSUSE kennt normalerweise nur Patch CD Updates. Siehe hier:
http://de.opensuse.org/YaST_Module_Patch_CD_Update
Dazu muss man aber zwei Pakete von YaST nachinstalliern. Am einfachsten geht das mit zypper auf der root-Konsole:
zypper in -y yast2-wagon yast2-wagon-control-openSUSE

Ich würde Dir aber auch mit "Bauern-DSL" ein echtes Onlineupdate empfehlen. Denn nur damit kannst Du sicher sein das alle Pakete auf dem aktuellen stand sind. Am besten Du machst es am möglichst Täglich (am Ende Deiner Sitzung - dann stört der Traffic am wenigsten). selten sind dieses mehr als einige MB -> was bei Dir dann halt einige Minuten länger dauert.

Gruß
Ulf

PS: bei uns gibt es außerhalb des Stadtzentrums meist sogar noch kleinere "tatsächliche" Datenraten und es funktioniert auch mit dem Onlineupdate - auf jeden Fall besser als bei anderen OS wie z.B. Windows. Dass liegt daran das z.B. openSUSE nur von den benötigten Paketen nur die Deltas herunterlädt (wenn man die Vorgänger nicht löscht). Damit bleibt das Datenaufkommen in der Regel sehr klein. Wesentlich ist nur, dass man es wirklich so oft wie möglich ein Onlineupdate macht.


Bewertung: 238 Punkte bei 45 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
OpenSuse 12.1-Service Kit 01/12
Werner (unangemeldet), Samstag, 28. Januar 2012 19:53:44
Ein/Ausklappen

Keine Ahnung was du mit einem Service-Kit meinst, aber füge die DVD doch in der Softwareverwaltung als Installationsquelle hinzu.


Bewertung: 234 Punkte bei 44 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fritz-Box Statusmail mit Procmail filtern
"Michael R. Moschner", 18.04.2018 17:12
Am Dienstag, 17. April 2018, 18:34:20 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > Da kommen manchmal auch nicht ga...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fritz-Box Statusmail mit Procmail filtern
Uwe Herrmuth, 17.04.2018 18:34
Hallo Michael, Michael schrieb am 17.04.2018 um 14:51: > Das versenden von Nachrichten habe ich auf die...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Fritz-Box Statusmail mit Procmail filtern
"Michael R. Moschner", 17.04.2018 14:51
Am Samstag, 31. März 2018, 16:54:40 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe, danke für Deine Erläuterungen. Ich h...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] CPU FREQ DEBIAN STRETCH
Uwe Herrmuth, 12.04.2018 22:01
Hallo Ralf, flecralf schrieb am 12.04.2018 um 12:07: > Wie stelle ich es an, dass ich in XFCE die Freque...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] CPU FREQ DEBIAN STRETCH
Stephan Goldenberg, 12.04.2018 13:13
On 12.04.2018 12:07, flecralf wrote: > > Eine rc.local habe ich angelegt, wird aber offenbar teilweise...