OpenSuse 11.1 & Radeon X1900Xt

Markus Kneip - Samstag, 06. Juni 2009 15:56:16 - 1 Antworten

System: Pentium D 2.8GHZ, 2GB RAM + ATi Radeon X1900XT, Kernel 2.6.27.19

Servus,

habe aus der aktuellen Open Source Spezial, wo ja schon ATI treiber enthalten, sind auf meinem System installiert. Allerdings bekomme ich, anders als in der Zeitschrift beschrieben, keinerlei 3d-Unterstützung. Woran mag das liegen? Auf einem ähnlichen System mit ATi X850 Karte hat das Setup schon während der Hardwareerkennung 3d-Support zum ein- und ausschalten angeboten. Bei meinem aktuellen System wird während des Setup zwar die X1900 als Grafikkarte erkannt, ich kann aber keinen 3D-Support auswählen. Woran mag das liegen.

Das Linux hat den Treiber RadeonHD ja automatisch mitinstalliert. Ich kann allerdings auch noch die ATI proprietären Treiber installieren (ATI-FGLRX) - Mache ich dies, und starte den Rechner neu, wars das und der PC hängt sich beim X11 laden auf. Auch beim Failsafer boot.

Also nochma zusammenfassen: Was muss ich tun um unter OpenSuse 11.1 mit der Radeon X1900XT 3D-Support zu bekommen?

Vielen Dank,
Markus


Antworten
mehr infos
Dieter Drewanz, Samstag, 06. Juni 2009 23:10:17
Ein/Ausklappen

Verwendest Du Suse 11 32bis oder 64bit?

Und welche Version des aktuellen Treibers hattest Du verwendet?

"ATI Catalyst™ 9.3 Proprietary Linux x86 Display Driver Size 80.9 Version 9.3 Date 3/26/2009
Automated installer and Display Drivers for X.Org 6.7, 6.8, 6.9, 7.0, 7.1, 7.2, 7.3, or 7.4"

"The display driver requires POSIX shared memory to be enabled on the system. Kernal Sources package is no longer required if Kernel Header package is installed. 32-Bit packages must be installed for 64-Bit Linux drivers to install or work."

Lief dieser Installer auch komplett durch? Und die Hinweise berücksichtigt?
Vorher solltest Du die xorg.config sichern und auch vergleichen, ob diese angepasst wurde.

Geht als bootoption der runlevel 1 (konsolenebene ohne X11)? Mit startx läßt sich X11 starten und die Fehlermeldungsausgabe könnte noch Hinweise geben.




Bewertung: 272 Punkte bei 47 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Proprietärer ATI-Treiber für Ubuntu 9.04 ist da
    Laut Bryce Harrington von Canonical hat AMD deutlich vor dem geplanten Relase-Termin einen ATI-Treiber rausgerückt, der mit dem neuen Xserver 1.6 kooperieren soll, den unter anderem Ubuntu 9.04 verwendet.
  • AMD veröffentlicht Entwicklerdoku für R600/R700-Karten
    Nachdem AMD bereits im letzten Jahr grundlegende Treiberinformationen zu den Chipsätzen R600 und R700 veröffentlicht hatte, folgen jetzt erste Infos und Code zur OpenGL-Beschleunigung.
  • AMD gliedert alte ATI-Karten in Legacy-Treiber aus
    Entgegen den ursprünglichen Plänen den Support für ältere ATI-Karten komplett einzustellen, will AMD nun analog zu Nvidia für ältere Karten einen Legacy-Treiber anbieten.
  • Malen nach Zahlen
    Ein Bild zaubern Sie unter Ubuntu fast immer auf den Monitor. Wollen Sie aber grafisch anspruchsvolle Spiele, Desktop-Effekte und 3D-Anwendungen genießen, sollten Sie den passenden Treiber für Ihre Grafikkarte wählen. Wir bringen Licht ins Dunkel.
  • Gelinkt
    Linksys bewirbt den WLAN-Router WRT1900AC damit, dass er sich mit einer Open-Source-Firmware und OpenWrt betreiben lässt. Wir testen den Nachfolger des beliebten WRT54G auf Herz und Nieren.

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 8 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [OT]_Laptop_wechselt_immer_wieder_die_MAC_für_WLAN
Nguyen Dong Loan, 19.02.2017 18:34
Am Freitag, den 17.02.2017, 00:00 +0100 schrieb Alfred Zahlten: Hallo Allfred > > Auf meinem Lenov...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Von Linux Mint 15 Olivia zu Linux Mint 18.1 Serena
Heiko, 19.02.2017 17:02
Am Sonntag, 19. Februar 2017, 15:41:32 CET schrieb Gerhard Eilers: Hallo Gerhard. > > > Ver...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Von Linux Mint 15 Olivia zu Linux Mint 18.1 Serena
Gerhard Eilers, 19.02.2017 15:41
Am .02.2017, 17:02 Uhr, schrieb Heiko Ißleib : Hallo Herr Issleib > > Vermutlich nur mit 32 GB Spei...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] PCManFM_Dateimanager_eigener_Menüeintrag_erstellen
Karl-Heinz, 19.02.2017 12:32
Am Sun, 19 Feb 2017 08:20:52 +0100 schrieb Uwe Herrmuth : Hallo Uwe, es lag wirklich an der Datei, aber n...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] PCManFM_Dateimanager_eigener_Menüeintrag_erstellen
Uwe Herrmuth, 19.02.2017 08:20
Hallo Karl-Heinz, Karl-Heinz schrieb am 18.02.2017 um 18:23: > ----------------> Start .desktop-Datei...