OpenSuse 11 mit originalen KDE4-Einstellungen

Chris Nagel - Dienstag, 13. Januar 2009 13:17:40 - 3 Antworten

Hallo miteinander!

ich experimentiere momentan mit OpenSuse 11.1 inkl. KDE Arbeitsumgebung.
In den Standard-Einstellungen unterscheidet sich die Arbeitsflächen-Einstellung von den originalen KDE Settings.
Mit der Umstellung Fensterstilen und Schriften hab ich keine Probleme. Allerdings habe ich bisher nicht herausgefunden, wie man die Taskleiste auf Standard-KDE4-Einstellungen umstellt.
Es wäre mir sowieso lieber, wenn die Suse-Spezifischen Einstellungen von Anfang an abgeschaltet sind.
Kann mir also jemand sagen, wie man die originalen KDE4-Einstellungen konfiguriert?

Dank & Gruß!

Antworten
Suse-KDE
Marcel Hilzinger, Mittwoch, 14. Januar 2009 11:42:59
Ein/Ausklappen

Die KDE-Version von OpenSuse weicht in den meisten Fällen leicht vom Standard-KDE ab. Das hängt daran, dass viele KDE-Entwickler auch bei Suse arbeiten und Suse deshalb ein paar Features schon drin hat, die erst später in KDE Einzug halten.

Wenn Du also ein Standard-KDE möchtest, dann darfst Du keine Suse-Pakete benutzen und musst KDE selbst kompiliern. Die aktuelle RC1 von KDE 4.2 sieht aber bei mir (OpenSuse 11.0) ziemlich gleich aus, wie auf den Screenshots des KDE-Projekts, da gibt es eigentlich nicht mehr viele Unterschiede. Der Aufwand lohnt sich meines Erachtens nicht. Oder welche Vorteile versprichst du dir davon, nicht die Suse-Pakete zu nutzen?



Bewertung: 253 Punkte bei 49 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Suse-KDE
Chris Nagel, Mittwoch, 14. Januar 2009 14:44:03
Ein/Ausklappen

Hallo!

Besondere Vorteile verspreche ich mir davon nicht.
Es ging mir nur prinzipiell um die Oberflächenkonfiguration.
Es hätte ja durchaus sein können, dass man das ohne größere Umstände auf Standard-KDE-Style umstellen kann.

Gruß
Chris


Bewertung: 262 Punkte bei 46 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Suse-KDE
Marcel Hilzinger, Mittwoch, 14. Januar 2009 17:14:50
Ein/Ausklappen

Ja, kann man.

Rechtsklick auf den Desktop -> Einstellungen zum Erscheinungsbild -> Typ auf Ordner-Ansicht stellen

Rechtsklick auf das K-Menü -> Zum klassischen Menüstil wechseln

Was brauchst Du sonst noch?
;-)



Bewertung: 276 Punkte bei 46 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Develop Drucker
Jürgen Kos, 27.02.2017 18:15, 0 Antworten
Hallo Comunity. Ich habe nen älteren Developdrucker D3550iD und wollte ihn ins Netzwerk einbin...
Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Installation von Mint 18.1 geht nicht
86-13-438-09@web., 28.02.2017 15:14
Hallo Rainer Klär mich doch bitte auf:Wie starte ich das kopieren von Mint. Ubuntu (die normele,...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [OT]_Laptop_wechselt_immer_wieder_die_MAC_für_WLAN
86-13-438-09@web., 28.02.2017 15:02
Hallo Alfrecd Ist Dein Thinkpad ein T560 20FH002RGE oder ähnlich, von 01/2016 und hat diese...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Installation von Mint 18.1 geht nicht
Alfred Zahlten, 28.02.2017 04:32
Am 27.02.2017 um 08:51 schrieb Rainer: Hallo zusammen, > Das Problem ist, dass Du, @Gerhard, bisher zu u...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Installation von Mint 18.1 geht nicht
Matthias, 27.02.2017 22:05
Hallo Heiko, Am Montag, 27. Februar 2017, 03:49:33 schrieb Heiko Ißleib: Snip > Zitat von einem langjä...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Installation von Mint 18.1 geht nicht
Rainer, 27.02.2017 08:51
Hallo Heiko, Am Mon, 27 Feb 2017 02:10:18 +0100 schrieb Heiko Ißleib : > > > > Ich denke,...