NFS Export - Softwarelocks funktionieren nicht

Autor

Dienstag, 28. Februar 2012 13:02:45

Hallo,

habe einen Linux Debian Server 6.0.2 Squeeze. Darauf läuft der NFS-Kernel-Server in der Version 1.2.2-4. Clients sind Ubuntu 10.04, 11.04 jeweils x64.

Nun habe ich Verzeichnisse exportiert (homes), welche von den Clients erfolgreich gemountet werden.

Dennoch habe ich folgendes Problem: Starte ich firefox oder akonadi, so wollen diese eine Lockdatei erstellen... Firefox mit der .parents.lock und Akonadi mit der mysql.lock jeweils im gemounteten Homeordner.

Vom Server dementsprechend exportiert:
/media/daten/home 192.168.0.0/24(rw,async,no_root_squash,no_subtree_check)

Eingebunden wurden diese vom Client folgendermaßen:
server:/media/daten/home /home nfs

Zudem haben wir einen anderen Server mit dem NFS-Kernel-Server inder Version 1.2.0-0 und hier wird das auch so gemountet - und funktioniert auch. Habe ich was falsch gemacht bzw. kann mir wer einen Tipp geben, welcher mir evtl. weiterhelfen kann?

Gruß,
Ludwig

Ludwig jun. B.

2 Antworten


Antworten
*** B I T T E - Rückmeldung ***
Ulf B., Samstag, 03. März 2012 17:07:42
Ein/Ausklappen

Hallo Ludwig,

und hat es geklappt? Wie sieht es aus?

Ohne Rückmeldung weiß ich ja nicht ob ich mit meiner Analyse richtig gelegen habe! Wenn Du nicht antwortest - kann ich Dir das nächste mal leider nicht mehr helfen (bringt mir dann ja nichts).

Gruß
Ulf


Bewertung: 102 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
NFS Server
Ulf B., Dienstag, 28. Februar 2012 20:29:44
Ein/Ausklappen

Hallo Ludwig,

ich habe schon vielen seit Jahren (allerdings unter openSUSE) mein Home auf meinem NFS-Server laufen. Meine Daten:

*** Server@192.168.1.1 ***
# cat /etc/exports
/home *(rw,root_squash,sync,no_subtree_check)

#rpm -qa | grep -i nfs
nfs-kernel-server-1.2.3-11.16.1.x86_64

*** client@192.168.1.11 ***
#cat /etc/fstab
192.168.1.1:/home /home nfs4 defaults 0 0

#rpm -qa | grep -i nfs
nfs-client-1.2.5-4.3.1.x86_64

*** Wichtig: ***
Also wichtig für Dich ist zum einen, dass auf deinem Server auch ein entsprechender Verzeichnisdienst läuft (Server) bzw. verwendet wird (Client). Bei mir ist es NIS/YP - heute würde ich aber eher LDAP verwenden (lief damals als ich den ersten Server aufgesetzt habe, leider noch nicht sauber).

Zudem verwendest Du die Option "no_root_squash", womit alle root anfragen (also z.B. vom lokalen mysql Server) auf nobody gemapt werden. Dieser darf aber fast gar nichts, womit dieses misslingt. Bei mir lief Akonadi erst wieder stabil, nachdem ich auf dem Server das Home Verzeichnis mit "root_squash" exportiert habe. Aber Achtung, dieses ist meiner Ansicht nach maximal für /home zulässig, aber keines falls für Systemverzeichnisse die Programme, Bibliotheken oder Konfigurationen enthalten. Da mit dieser Option, ohne weitere Prüfung, jeder Client volle root Rechte auf die Verzeichnisse erhält.

Tschö
Ulf


Bewertung: 110 Punkte bei 19 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Netzwerkdateisystem NFS
    Wenn mehrere Linux- oder Unix-Rechner via Netzwerk Daten tauschen sollen, gelingt das am einfachsten mit NFS.
  • Fein vernetzt
    Wer zu Hause ein kleines Linux-Netzwerk betreibt, möchte vermutlich darüber auch Dateien austauschen. Für eine dauerhafte und stabile Verbindung bietet sich dazu das Netzwerkdateisystem NFS an.
  • System getankt
    Via PXE lassen sich auch Live-Systeme booten: Sie schalten einen plattenlosen Rechner einfach ein und er holt sein komplettes OS beim Server ab.
  • Das Network File System (NFS)
  • Linux-PCs miteinander verknüpfen
    Für viele PC-Benutzer stellt bereits die Administration eines einzigen Rechners eine große Herausforderung dar. Gehören Sie nicht dazu, lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie ein komplettes Linux-Netzwerk erstellen.

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Desktop Ordner
Matthias Müller, 26.04.2015 23:48
Am Sonntag, 26. April 2015 schrieb d.blanke@gmx.net: > Die Frage ist mir zwar peinlich, aber was solls :)...
[EasyLinux-Suse] Desktop Ordner
"d.blanke@gmx.net", 26.04.2015 21:56
Die Frage ist mir zwar peinlich, aber was solls :) Mein Sohnemann hat mir den Desktop Order gelöscht. Nun hab...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Aushängen_von_Speicherkarte
Alexander McLean, 26.04.2015 19:32
Am Samstag, 18. April 2015, 15:56:24 schrieb Richard Kraut: Hallo Richard @ alle anderen > So konnte ich...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Hartmut Haase, 26.04.2015 17:49
Hallo Rainer, > Wo liest Du die Information über Simple Scan aus? synbaptic oder simple scan->Hilfe-&...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Ubuntu Sprachinstallation
Hans-Peter Knapp, 26.04.2015 13:16
Am 26.04.2015 um 12:34 schrieb Karl Opitz: > Ich habe dort wirklich nur "En (Englisch USA)". &...