Mandrake Linux und Drucken via Printserver

Ron_H_R - Freitag, 28. Januar 2005 14:00:46 - 2 Antworten

Hallo miteinander
Ich kriege meinen Printer nicht zum Drucken. Folgende Situation liegt vor:
Linux-Rechner mit Mandrake-Linux 10.1, Netzwerkkabel zum Router Netgear MR 814. Vom Router gehts weiter zum Cabel-Modem bzw. zum Printserver AXIS Juno, der einen Laserprinter Panasonic KX-P7105 ansteuert. Der Printer wird im lokalen Modus, also Direktanschluss an den Rechner, problemlos eingebunden. Via Router und Printserver gehts nicht. Der Printserver hat die ip-adresse 192.168.0.5
Auf welche Art muss ich den Printer einbinden? Ich habe schon alle erdenklichen Varianten probiert, also Netzwerkdrucker mit ip-Adresse etc. Es gibt da zig Möglichkeiten und vermutlich liegt im Detail der die Lösung. Unter WIN (anderer Rechner am gleichen Router/Printserver) ist drucken no Problem. Danke für alle Hinweise. Grüsse, quick10

Antworten
Re: Mandrake Linux und Drucken via Printserver
hubertus marek, Freitag, 15. April 2005 04:52:15
Ein/Ausklappen

habe eine
recht ausführliche Darstellung für Mandake 10.0 und 10.1 ins Netz
gestellt. Diese erscheint jedoch kaum in Suchmaschinen.


Bewertung: 199 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Mandrake Linux und Drucken via Printserver
Markus Knoben, Freitag, 28. Januar 2005 18:38:15
Ein/Ausklappen

Hallo,

bei mir zu Hause muss ich meinen Printserver als "LPD-Druckerwarteschlange auf
Fremdrechner = Remote Unix (lpd) Queue" konfigurieren.
Zuvor musste ich den Namen des Printserver in die /etc/hosts eintragen.

Vieleicht hilfts ja.

Gruß


Bewertung: 172 Punkte bei 37 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Raspberry Pi zum Wireless-Printserver aufrüsten
    Der Raspberry Pi ist so günstig, klein und sparsam, dass er sich auch als WLAN-Printserver für das Recycling eines eigentlich ausgedienten Multifunktionsdruckers eignet – ganz im Sinn der "Green IT".
  • Wireless LAN einfach eingerichtet
    Der Aufbau eines drahtlosen Netzes muss nicht schwer sein. Wir haben ausgewählte Hardware getestet, die sich besonders leicht installieren lässt.
  • Das Common Unix Printing System
    Das Drucken einer einfachen DIN-A4-Seite erfordert mehr Aufwand, als man glaubt. Moderne Drucksysteme wie CUPS ersparen den Umgang mit komplizierten Kommandozeilentools und unübersichtlichen Steuerungsdateien.
  • Drucken auf Kommando
    Ein Raspberry Pi eignet sich bestens als Druckserver für kleine Netze, zumal sich der Server-Dienst Cups auch abseits von Web- und GUI-Oberflächen via Terminal verwalten lässt.
  • Kompakter Farblaserdrucker Samsung CLP-365W
    Kompakte Laserdrucker stoßen inzwischen preislich wie technisch in den Markt der Tintenstrahldruckern vor. Mit dem CLP-365W bietet Samsung ein SOHO-taugliches Modell mit gutem Linux-Support an.

Aktuelle Fragen

sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 0 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mail von Smart (2x)
Uwe Herrmuth, 18.01.2018 21:30
Hallo Udo, Udo schrieb am 18.01.2018 um 19:20: > > smartctl --all /dev/sdb > > Habe ich g...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mail von Smart (2x)
Udo Teichmann, 18.01.2018 19:20
Am Donnerstag, den 04.01.2018, 08:48 +0100 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Udo > Ich würde mal als Root &g...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Filme rippen - zeitlicher Versatz von Bild und Ton
Udo Teichmann, 17.01.2018 19:13
Am Donnerstag, den 04.01.2018, 08:29 +0100 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe Hallo Heiko Im Prinzip hat sic...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mail von Smart (2x)
Udo Teichmann, 17.01.2018 19:06
Am Donnerstag, den 04.01.2018, 08:48 +0100 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > > Was ist das für ein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mp4_nach_mp3_gelöst
Frank, 16.01.2018 17:49
hi Uwe, funktioniert, danke > > muß hier z.B. ffmpeg -i videodatei.mp4 -vn Audiodatei.mp3 sein?? &...