Mandrake Linux und Drucken via Printserver

Autor

Freitag, 28. Januar 2005 14:00:46

Hallo miteinander
Ich kriege meinen Printer nicht zum Drucken. Folgende Situation liegt vor:
Linux-Rechner mit Mandrake-Linux 10.1, Netzwerkkabel zum Router Netgear MR 814. Vom Router gehts weiter zum Cabel-Modem bzw. zum Printserver AXIS Juno, der einen Laserprinter Panasonic KX-P7105 ansteuert. Der Printer wird im lokalen Modus, also Direktanschluss an den Rechner, problemlos eingebunden. Via Router und Printserver gehts nicht. Der Printserver hat die ip-adresse 192.168.0.5
Auf welche Art muss ich den Printer einbinden? Ich habe schon alle erdenklichen Varianten probiert, also Netzwerkdrucker mit ip-Adresse etc. Es gibt da zig Möglichkeiten und vermutlich liegt im Detail der die Lösung. Unter WIN (anderer Rechner am gleichen Router/Printserver) ist drucken no Problem. Danke für alle Hinweise. Grüsse, quick10

Ron_H_R

2 Antworten


Antworten
Re: Mandrake Linux und Drucken via Printserver
hubertus marek, Freitag, 15. April 2005 04:52:15
Ein/Ausklappen

habe eine
recht ausführliche Darstellung für Mandake 10.0 und 10.1 ins Netz
gestellt. Diese erscheint jedoch kaum in Suchmaschinen.


Bewertung: 152 Punkte bei 15 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Mandrake Linux und Drucken via Printserver
Markus Knoben, Freitag, 28. Januar 2005 18:38:15
Ein/Ausklappen

Hallo,

bei mir zu Hause muss ich meinen Printserver als "LPD-Druckerwarteschlange auf
Fremdrechner = Remote Unix (lpd) Queue" konfigurieren.
Zuvor musste ich den Namen des Printserver in die /etc/hosts eintragen.

Vieleicht hilfts ja.

Gruß


Bewertung: 139 Punkte bei 18 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Raspberry Pi zum Wireless-Printserver aufrüsten
    Der Raspberry Pi ist so günstig, klein und sparsam, dass er sich auch als WLAN-Printserver für das Recycling eines eigentlich ausgedienten Multifunktionsdruckers eignet – ganz im Sinn der "Green IT".
  • Wireless LAN einfach eingerichtet
    Der Aufbau eines drahtlosen Netzes muss nicht schwer sein. Wir haben ausgewählte Hardware getestet, die sich besonders leicht installieren lässt.
  • Das Common Unix Printing System
    Das Drucken einer einfachen DIN-A4-Seite erfordert mehr Aufwand, als man glaubt. Moderne Drucksysteme wie CUPS ersparen den Umgang mit komplizierten Kommandozeilentools und unübersichtlichen Steuerungsdateien.
  • Kompakter Farblaserdrucker Samsung CLP-365W
    Kompakte Laserdrucker stoßen inzwischen preislich wie technisch in den Markt der Tintenstrahldruckern vor. Mit dem CLP-365W bietet Samsung ein SOHO-taugliches Modell mit gutem Linux-Support an.
  • Drucker mit CUPS einrichten und im Netzwerk benutzen
    CUPS kann nicht nur dazu hergenommen werden, vom eigenen Rechner direkt auf den damit verbundenen Drucker zu drucken. Im heterogenen Netzwerk können Sie die Drucksuite auch verwenden, um Windows-Rechner mit einem Drucker an einem Linux-Rechner zu verbinden. Wir zeigen, wie das geht.

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Nvidia X740XL
Gerhard Blaschke, 21.04.2015 01:08
Nachtrag: Am 21.04.2015 um 00:34 schrieb Gerhard Blaschke: > Am 20.04.2015 um 19:59 schrieb Richard Krau...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Nvidia X740XL
Gerhard Blaschke, 21.04.2015 00:34
Am 20.04.2015 um 19:59 schrieb Richard Kraut: > Am Sonntag, den 19.04.2015, 15:59 +0200 schrieb Gerhard Bl...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] wie_als_root_ausführen?
Gerhard Blaschke, 20.04.2015 23:03
Am 20.04.2015 um 19:04 schrieb Heiko Ißleib: > Hallo Gerhard. > > Ich vermute,Du weißt schon,wi...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Nvidia X740XL
Gerhard Blaschke, 20.04.2015 23:01
Am 20.04.2015 um 19:59 schrieb Richard Kraut: > Am Sonntag, den 19.04.2015, 15:59 +0200 schrieb Gerhard Bl...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Nvidia X740XL
Richard Kraut, 20.04.2015 19:59
Am Sonntag, den 19.04.2015, 15:59 +0200 schrieb Gerhard Blaschke: > Der eingestellte Treiber funktioniert...