Linux einrichten

Sigrid Bölke - Mittwoch, 10. Dezember 2014 10:46:32 - 5 Antworten

Hallo, liebe Community,
bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin.
Mein Problem: Mein PC startet nicht von der DVD. Ich habe alles nach Anweisung gemacht, dann DVD gebrannt und bin gespannt auf Linux.
Aber nichts passiert. Lt. Internet muß im bios was geändert werden?
Ich trau mich nicht,bin absoluter Laie.Gibts keinen anderen Weg?
Ich bin für jeden Rat dankbar. Habe übrigens win 8.1 mit bing.

Antworten
Simple Frage
Thies Mueller (unangemeldet), Mittwoch, 17. Dezember 2014 13:35:05
Ein/Ausklappen

Ne ganz simple Frage:
WIE hast du das image auf die DVD gespielt?


Bewertung: 228 Punkte bei 139 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Drück mal F8
Kai (unangemeldet), Mittwoch, 10. Dezember 2014 15:53:44
Ein/Ausklappen

Leg die DVD mal in dein Laufwerk. Dann starte deinen PC neu und halte mal F8 gedrückt. Die meisten Computer zeigen dann ein Menü an, aus dem du dein DVD-Laufwerk auswählen kannst (meist steht dann da der Name des Herstellers des DVD-Laufwerks).


Bewertung: 274 Punkte bei 99 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
UEFI
Heiko (unangemeldet), Mittwoch, 10. Dezember 2014 15:39:26
Ein/Ausklappen

Ich schließe mich an.
Das ist nichts für Einsteiger.
Besser ein Zweitrechner nur mit linux.
UEFI-Unterstützung ist nachwievor experimentell.
Vom aktivierten Secure boot (nur MS-genehme Kernel dürfen booten) ganz zu schweigen.
Mageia 4 bietet sogar beides nicht an,letzteres ist auch in Zukunft erstmal nicht geplant.

http://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Installieren

Auch hier:Vorsicht.
Sicher wird auch uefi Standardisierungen erfahren,aber momentan würde ich es noch lassen.
Opensuse hatte auch mal nen Bug drin (falsch ausgewählter bootloader).
Ins uefi-Bios kommt man schon.

https://www.youtube.com/watch?v=_Le4G9-mulc

Da könnte man secure boot deaktivieren und die Bootreihenfolge ändern,aber man muß wissen,wie es geht.
Und ich hab sowas noch nie gesehen.
Mache meine ersten Erfahrungen auch erst in Kürze.
Rechner ist bestellt ohne Betriebssystem.
Für linux-Anfänger würde ich eher einen Zweitrechner nehmen.
Bei einigen Anbietern gibt es ja auch Rechner mit vorinstalliertem Linux.

http://www.notebooksbillige...tebooks/notebooks+ohne+windows

oder ixsoft oder linuxdiscount

https://www.ixsoft.de/

http://www.linux-discount.de/

gibt es dann evtl. gegen Aufpreis auch im Dualboot mit windows und linux.

Das sicherste ist ja doch:
Ein Rechner-ein Betriebssystem.

Gruß Heiko.



Bewertung: 237 Punkte bei 142 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: UEFI
WilhelmHH (unangemeldet), Samstag, 13. Dezember 2014 05:28:34
Ein/Ausklappen

Heiko liegt richtig.

http://wiki.ubuntuusers.de/...formation-vor-der-Installation

ist ein Teil von http://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Installieren


Bewertung: 283 Punkte bei 95 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Mehr Angaben sind immer besser...
Kara (unangemeldet), Mittwoch, 10. Dezember 2014 13:31:23
Ein/Ausklappen

So eine Ferndiagnose ist immer ein wenig... schwierig. Je mehr Angaben, desto eher kann es klappen. Sonst ist solch ein Hilfeversuch meist "Kaffeesatzlesen".

Daher:

* "Aber nichts passiert." Bedeutet das der Rechner startet einfach immer wieder Windows 8.1 und beachtet die DVD im Laufwerk überhaupt nicht? Oder tut das DVD-Laufwerk beim Start etwas und der Bildschirm bleibt dunkel, nichts startet, weder Windows noch Linux?
* Ist der PC ein Laptop oder ein "großer" PC? Welcher Hersteller, Modellnummer? Insbesondere bei Laptops gibt es schon mal Probleme. Manchmal hilft es, eine Suchmaschine mit der Bezeichnung des Rechners und dem Wort "Linux" oder "Ubuntu" zu füttern. Dann findet man meist etwas, wo schon Andere probiert haben Linux auf diesem Rechnertyp zu betreiben.
* Welche Linuxdistribution soll getestet werden? Ubuntu, openSUSE, Fedora,... oder was auch immer. Es gibt ja sehr viele und nicht nur "Linux"

Zu der Frage, ob etwas im BIOS (oder wohl eher UEFI, wenn es sich um einen mit Windows 8.1 gelieferten Rechner handelt) zu ändern ist: Wenn der PC nicht einmal versucht von der DVD zu starten, dann muss mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Startreihenfolge geändert werden. Im BIOS/UEFI wird festgelegt, in welcher Reihenfolge der Rechner unterschiedliche Medien nach einem Betriebsystem durchsucht.
Lautet die Reihenfolge beispielsweise Festplatte, DVD, USB, so wird, falls die Festplatte ein System beeinhaltet, dieses gestartet und die anderen Möglichkeiten gar nicht erst probiert - wozu auch, wenn schon ein System gefunden wurde?
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum ändern der Reihenfolge, kann es so nicht geben, weil es bei jedem Rechner etwas anders aussieht. Ins BIOS/UEFI kommt man, wenn man beim Start des Rechners ganz früh F1 oder F2 oder Entf(Del) oder so etwas drückt. Manche Rechner haben auch die Möglichkeit mit, beispielsweise F10 oder F12 nur ein "Boot-Menü" aufzurufen, wo man einmalig sagen kann "Starte von DVD" oder "Starte von USB" ohne im BIOS/UEFI-Setup etwas ändern zu müssen. Die nötigen Tasten werden bei vielen Rechnern (wenn auch meistens nur sehr kurz) beim Start angezeigt: "Press Del to Enter Setup" oder "F12 Boot Menu" Sollte das nicht der Fall sein, einfach mal beim Start verschiedene Tasten auprobieren. Nur Mut! Durch das Ändern der Startreihenfolge ist mir noch kein Rechner in Flammen aufgegangen.

Wenn der Bildschirm einfach dunkel bleibt und nichts startet, dann stimmt wahrscheinlich die Bootreihenfolge; bei manchen Systemen macht zur Zeit UEFI/Secure Boot noch Schwierigkeiten. Daher auch die Frage welche Distribution gestartet werden soll.

Eine Alternative, wenn Du aber nun gar keine Lust hast am UEFI rum zu spielen, oder sich der Rechner partout weigert Linux zu starten, so ist zum Ausprobieren auch eine Software wie VirtualBox einen Versuch wert:
https://www.virtualbox.org/wiki/Downloads
Auf dieser Seite wäre das dann der Download "VirtualBox 4.3.20 for Windows hosts x86/amd64"
VirtualBox simuliert einen Computer im Computer, so dass man alle möglichen Betriebsysteme ausprobieren kann, ohne am "echten" PC was zu ändern (außer eben das Programm zu installieren und eine recht große Datei auf der Festplatte zu platzieren). VirtualBox benutzt sich eigentlich sehr einfach, wenn auch das Thema Virtualisierung recht kompliziert ist, wenn man sich tiefer rein lesen möchte.

Geduld, Zeit und die Bereitschaft viel zu lesen sind (in meinen Augen) nötig, wenn man sich ernsthaft mit dem Computer beschäftigen will und bereit ist, andere Betriebsysteme als das Vorinstallierte zu probieren.

Viel Erfolg - Kara


Bewertung: 221 Punkte bei 136 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Ubuntu 17.10 Neue (Text)Datei anlegen
Uwe Herrmuth, 23.10.2017 09:28
Hallo Gerd, Gerd schrieb am 22.10.2017 um 15:51: > das Subject sag schon alles. > Wie legt man in d...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Ubuntu 17.10 Synaptic nicht startbar
Matthias, 22.10.2017 22:42
Am Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:23:19 CEST schrieb Gerd Pfannenstiel: > Hallo > > Auch hier sa...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Ubuntu 17.10 Neue (Text)Datei anlegen
Karl-Heinz, 22.10.2017 20:50
Am Sun, 22 Oct 2017 15:51:13 +0200 (CEST) schrieb Gerd Pfannenstiel : Hallo Gerd, hört sich nach Nautilus...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Ubuntu 17.10 Neue (Text)Datei anlegen
Heiko, 22.10.2017 19:31
Am Sonntag, 22. Oktober 2017, 15:51:13 schrieb Gerd Pfannenstiel: Hallo, > > das Subject sag schon...
[EasyLinux-Ubuntu] Ubuntu 17.10 Synaptic nicht startbar
Gerd Pfannenstiel, 22.10.2017 18:23
Hallo Auch hier sagt Subject alles. Ich habe, in Erinnerung an einen Bekomme es aber nicht gestartet.Ich hab...