Linux Mint 17.2

Herwig Ameisbichler - Samstag, 17. Dezember 2016 11:19:59 - 8 Antworten

Wer kann mir helfen?
Hab seit gestern Linux am Pc.Wie kann ich diese Miniaturschrift im Menü,Leiste usw.vergrössern und auch so belassen?
Lg Herwig

Antworten
Cinnamon
Herwig Ameisbichler (unangemeldet), Samstag, 17. Dezember 2016 13:06:04
Ein/Ausklappen

Cinnamon 17.2


Bewertung: 272 Punkte bei 109 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Cinnamon
Kai (unangemeldet), Samstag, 17. Dezember 2016 13:16:58
Ein/Ausklappen

Ich habe jetzt nur die englische Fassung hier:

Startmenü -> Einstellungen -> Allgemein (bei mir "General"). Dort kannst du die Skalierung verändern. Probiere mal "Hi-DPI".

Die Schriften alleine kannst du unter Startmenü -> Einstellungen -> Schriften (bei mir "Fonts") verändern (über den Skalierungsfaktor im unteren Abschnitt)

Ich würde dir auch raten, einfach mal die System-Einstellungen aufzurufen (indem du im Startmenü in der Symbolleiste auf der linken Seite das dritte Symbol von oben anklickst) und dann dort alle Punkte durchzugehen.

btw: Warum nutzt du noch 17.2? Aktuell ist mittlerweile schon 18.2, das hochauflösende Monitore noch besser unterstützt.



Bewertung: 273 Punkte bei 89 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Cinnamon
Kai (unangemeldet), Samstag, 17. Dezember 2016 15:32:40
Ein/Ausklappen

Es ist natürlich Linux Mint 18.1 aktuell. :)


Bewertung: 277 Punkte bei 71 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Cinnamon
Brain Stuff, Freitag, 10. Februar 2017 17:15:02
Ein/Ausklappen

Das ist ein Problem was sehr viele haben ... es ist erschreckend, dass die Mint Entwickler dieses Problem nicht schon lange beseitigt haben.

Ich hatte beipielsweise nach dem ersten Start von Mint eine fast nicht mehr lesbare Schriftart in allen Menüs. Ich habe dann die Schriftart geändert ... jetzt geht es ordentlich (aber immer noch nicht so gut wie bei Windows) ... ein Bildschirm, von Libre Office, ist immer noch total unleserlich. Ich weiss zwar von der l.o. Version auf Windows, das da steht ... aber es ist irgendwie grenzwertig, dass die Linux Entwickler, sich offensichtlich nicht für die Bedürfnisse der Nutzer interessieren.

Es scheint eine Einstellung, der Leute zu sein, die Linux entwickeln, dass sie die Nutzer ständig dazu drängen wollen, dass sie irgendwelche "tourn-arrounds" lernen.

Man sieht das auch hier auf dieser Seite ... da hat es eine Grafik, die nur Leute, die das Kennen, als "Capatcha-Grafik" ansehen und danach hat es dann eine leere Zeile ... der nicht "konditionnierte" Nutzer sieht das nicht.

Warum wollen die Leute, die es mit Linux zu tun haben, eigentlich immer alles unnötig kompliziert machen?


Bewertung: 221 Punkte bei 50 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Cinnamon
Herwig Ameisbichler (unangemeldet), Samstag, 11. Februar 2017 10:38:36
Ein/Ausklappen

Welchen Browser verwenden Sie?Bei Firefox gibt es ein sehr gutes Addon das mein Problem schlagartig gelöst hat.
Es heisst :Theme Front & Size Changer.


Bewertung: 247 Punkte bei 49 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Cinnamon
Kai (unangemeldet), Samstag, 11. Februar 2017 17:36:42
Ein/Ausklappen

"Warum wollen die Leute, die es mit Linux zu tun haben, eigentlich immer alles unnötig kompliziert machen?"

Gegenfrage: Warum will keiner aktiv helfen, Linux benutzerfreundlich zu machen?

Linux Mint ist wie viele andere Linux-Projekte auch ein Community-Projekt, an dem viele in ihrer Freizeit arbeiten. Das heißt, die Ressourcen sind beschränkt.

Wenn wie in diesem Fall der oder die Entwickler keinen HiDPI-Bildschirm zum Testen da haben, dann ist ihnen dieses Problem nicht bewusst. Deshalb nicht meckern, sondern die Macher auf das Problem hinweisen.

Aufgrund der beschränkten Ressourcen können die Macher zudem nicht an allen Ecken und Enden gleichzeitig Verbesserungen vornehmen. Deshalb nicht meckern, sondern selbst aktiv werden und mit passendem Programmcode für Abhilfe sorgen. Der Quellcode liegt ja nicht umsonst offen. Sofern man nicht selbst programmieren kann, kann man zumindest Linux Mint testen, nach optimale(re)n Einstellungen suchen und die Ergebnisse anderen bereitstellen.

Wenn jeder mal ein bisschen mithelfen und nicht immer nur fordern würde, wäre Linux schon längst auf dem Desktop angekommen.


Bewertung: 202 Punkte bei 44 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Cinnamon
Ameisbichler Herwig (unangemeldet), Samstag, 11. Februar 2017 19:46:52
Ein/Ausklappen

Hallo Kai.
Ich will damit in keinerweise Linux Entwickler schlecht machen.
Bin erst seit 17.12.2016 Linux Benutzer und bin SEHR ZUFRIEDEN damit.Hatte ja dasselbe Problem mit der Buchstabengrösse und wollte damit nur meine eigene Erfahrung damit weitergeben.


Bewertung: 186 Punkte bei 40 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Edition?
Kai (unangemeldet), Samstag, 17. Dezember 2016 12:50:58
Ein/Ausklappen

Welche Mint-Variante nutzt du? Cinnamon oder Mate?


Bewertung: 239 Punkte bei 93 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Linux Mint mit Fluxbox
    Das Linux-Mint-Projekt hat eine neue Version von Mint 6 mit dem schlanken Fenstermanager Fluxbox veröffentlicht.
  • MintBox Mini erscheint im Frühjahr
    Die Macher der Distribution Linux Mint haben zusammen mit CompuLab die MintBox Mini vorgestellt. Der Mini-Computer im grünen Gehäuse soll im zweiten Quartal zu haben sein und natürlich mit Linux Mint laufen.
  • "Linux Mint 18"-Familie jetzt mit KDE-Edition vollständig
    Die Macher der Distribution Linux Mint haben die Version 18 jetzt auch in einer Variante mit Plasma 5.6 veröffentlicht. Weitere Unterschiede zu den anderen Editionen gibt es aber nicht.
  • Linux Mint 15 Cinnamon im Test
    Linux Mint 15, das Sie auch auf der Heft-DVD dieser Ausgabe finden, basiert auf Ubuntu 13.04 und bringt mit Cinnamon einen eigenen Desktop mit, der eine interessante Alternative zu Unity oder KDE ist.
  • Linux Mint bleibt bei Ubuntu LTS
    Linux Mint soll zukünftig nur noch auf den Ubuntu-Versionen mit Long Term Support basieren. Starten soll diese neue Regel bereits mit dem in wenigen Tagen erscheinenden Linux Mint 17 „Qiana“.

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 3 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] mp4_nach_mp3_gelöst
Frank, 16.01.2018 17:49
hi Uwe, funktioniert, danke > > muß hier z.B. ffmpeg -i videodatei.mp4 -vn Audiodatei.mp3 sein?? &...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mp4 nach mp3
Uwe Herrmuth, 16.01.2018 15:06
Hallo Frank, Frank schrieb am 16.01.2018 um 13:33: > muß hier z.B. ffmpeg -i videodatei.mp4 -vn Audiodat...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mp4 nach mp3
Frank, 16.01.2018 13:33
Hi Uwe, > Hallo Frank, > Wenn der Container ein Video enthält, muss das Audio extrahiert > werde...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dokumentenscanner
Uwe Herrmuth, 16.01.2018 08:34
Hallo reinhold, reinhold schrieb am 16.01.2018 um 07:41: > Hallo will mir einem Dokumentenscanner kaufen...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mp4 nach mp3
Uwe Herrmuth, 16.01.2018 08:26
Hallo Frank, Frank schrieb am 15.01.2018 um 16:16: > kann ich mit audacity von mp4 Dateien nach mp3 über...