Leap 42.1 und LibreOffice

Heinz Kolbe - Dienstag, 09. Februar 2016 21:54:32 - 8 Antworten

Moin moin,
auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert.
Alles läuft rund nur beim Start von LibreOffice wird das System
heruntergefahren. Unter Yast habe ich schon einige Teile von LibreOffice
entfernt und wieder installiert jedoch ohne Erfolg.
Was ist da wrong, kann mir jemand helfen.
Heinz Kolbe

Das Notebook: HP 355 G2 JOY62EA A4-6210-Quad
LibreOffice 5
OpenSuse Leap 42.1
Windows 10

Antworten
Hardware?
Kai (unangemeldet), Montag, 15. Februar 2016 16:13:29
Ein/Ausklappen

Das ist ein echt merkwürdiges Problem. Warum sollte Linux beim Start von LibreOffice runterfahren? Tritt das auch bei anderen Programmen auf oder nur bei LibreOffice?

Was ich mir vorstellen könnte: LibreOffice nutzt auch OpenGL vielleicht gibt es ein Problem mit dem Grafikkartentreiber?


Bewertung: 249 Punkte bei 99 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hardware
Heinz Kolbe (unangemeldet), Montag, 15. Februar 2016 20:13:50
Ein/Ausklappen

Hallo Kai,
um alles zu verdeutlichen, hier noch einige Angaben:
LibreOffice ist mit 6 Ordnern aufgeführt, dies sind
Base, Calc, Draw, Impress, Writer u. LibreOffice.
Bei allen Ordnern bis auf Base erfolgt das Herunterfahren.
Bei Base lande ich im "Persönlichen-Ordner" und kann dort
arbeiten.
Bei den anderen 5 Ordnern wird nach dem Herunterfahren
die Passwortaufforderung "Willkommen auf linux xp4sx.site"
eingeblendet, danach erfolgt ein üblicher Start.
Mein Notebook ist erst 4 Wochen alt kann da die
Opengraphic Library schon defekt sein ?
Heinz



Bewertung: 287 Punkte bei 97 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hardware
Kai (unangemeldet), Dienstag, 16. Februar 2016 11:35:32
Ein/Ausklappen

Du siehst mich echt ratlos. Also du klickst auf den Eintrag von LibreOffice Writer und dann fährt umgehend dein System herunter?

Oder nochmal anders, ich muss das mal etwas entwirren. :)

Du startest openSUSE. Dann klickst du links unten in der Ecke auf das K-Symbol. Dann klappt dieses Menü auf:

https://en.opensuse.org/File:KDE_Leap42.1_startup.png

Nur halt mit deutschen Begriffen. :) Da fährst du dann mit der Maus auf den Punkt "Büroprogramme", woraufhin automatisch ein Untermenü aufklappt. Dort klickst du "LibreOffice Writer" an.

Dann fährt dein Computer umgehend herunter? Oder erscheint noch dick und fett der Schriftzug "LibreOffice 5"?

Kannst du auch bitte einmal schauen, wie viel Speicherplatz auf deiner Festplatte noch frei ist? (Dazu startest du System -> Konsole, tippst df ein und drückst die Eingabetaste. In der Spalte "Verw%" sollten jetzt möglichst niedrige Zahlen stehen.)

Ist zudem dein System auf dem aktuellen Stand? Das kannst du herausfinden, indem du rechts unten in der Ecke (links neben der Uhr) auf das Symbol mit dem Schild klickst.


Bewertung: 271 Punkte bei 101 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hardware
Heinz Kolbe (unangemeldet), Dienstag, 16. Februar 2016 16:43:54
Ein/Ausklappen

Ganz richtig, über Büroprogramme komme ich auf das
Untermenü "LibreOffice Writer" danach wird die 1.Seite
aufgerufen. Diese Seite steht stabil auf dem Display.
Wenn ich jetzt auf das vorgegebene "Weiter" klicke wird das
Herunterfahren eingeleitet.
Bei anderen Ordnern im Untermenü wie z.B. "Calc" oder "Draw"
kommt nach dem Erscheinen des dicken u. fetten
Schriftzugs "LibreOffice 5" gleich das Herunterfahren.
Hier ist das Verhalten also unterschiedlich.
Die Festplatte sieht folgend aus:
Von 466 GiB sind 230 GiB NTFS für Windows.
Der Rest mit 235 GiB Ext4 für Linux.
Konsolendaten: Höchster Wert Sda6=16%, alle anderen 5 Werte
liegen zwischen 0 und 1%.
Zu den Updates, ich habe dem System alles einverleibt.


Bewertung: 248 Punkte bei 97 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hardware
Kai (unangemeldet), Dienstag, 16. Februar 2016 18:08:23
Ein/Ausklappen

Ich stehe hier echt auf dem Schlauch. Ich habe keine Ahnung oder Idee, was da das Herunterfahren verursacht. Vielleicht hat jemand anderes hier noch eine Idee.


Bewertung: 278 Punkte bei 93 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hardware
Kolbe (unangemeldet), Samstag, 20. Februar 2016 09:35:10
Ein/Ausklappen

Hallo Kai,
vielen Dank für Deine Mühe.
Zwischenzeitlich habe ich versucht, den Fehler zu finden
u.a. mit Umstellungen in der UEFI, aber ohne Erfolg.
Ich werde auf 13.2 zurückkehren und auf Leap 42.2 warten.
Heinz


Bewertung: 280 Punkte bei 78 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hardware
Kolbe (unangemeldet), Montag, 29. Februar 2016 09:59:11
Ein/Ausklappen

Fazit und nicht zufriedenstellende Lösung:
Letztendlich lag das Problem in meinem Notebook
mit seiner AMD Radeon R5 M240 Grafik.
Diese Grafik unterstützt "LEAP 42.1" nicht.
Bis OpenSuse 13.1 wird eine Unterstützung gewährt.
Kai hatte schon zu Beginn dieses Themas auf die Grafik
hingewiesen.
Heinz


Bewertung: 303 Punkte bei 79 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hardware
Kai (unangemeldet), Montag, 29. Februar 2016 12:01:19
Ein/Ausklappen

Ich kenne mich mit AMD-Grafikkarten nicht aus, aber du könntest probieren, die proprietären AMD-Treiber manuell zu installieren.


Bewertung: 291 Punkte bei 84 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Bedienung von LibreOffice nähert sich Microsoft Office an
    In der aktuellen Entwicklerversion von LibreOffice können Anwender das Hauptmenü samt der Symbolleisten gegen eine sogenannte NotebookBar austauschen. Diese ähnelt verdächtig den Ribbons aus Microsoft Office.
  • LibreOffice Viewer für Android veröffentlicht
    Die Document Foundation hat die erste Version ihres LibreOffice Viewers freigegeben. Mit der App lassen sich LibreOffice-Dokumente auf Android-Geräten ansehen und in engen Grenzen auch manipulieren.
  • OpenOffice-Fork LibreOffice
    Am 28. September gaben führende Mitglieder der OpenOffice-Gemeinschaft die Gründung einer unabhängigen Stiftung bekannt. Was hat es damit auf sich?
  • Rund 90 Bugfixes

    Die Document Foundation hat ihre Bürosuite Libre Office als Wartungsrelease 3.5.5 veröffentlicht.
  • Zweite Vorschau auf openSUSE 42 Leap
    Die Entwickler der Distribution openSUSE haben den Milestone 2 der für November angekündigten Version 42 Leap veröffentlicht. Diese Vorabversion gibt nicht nur einen Ausblick auf die finale Version, sondern kann sogar schon eingeschränkt verwendet werden.

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] Drucker "spinnt": Kyocera FS-1010
Rainer, 11.12.2017 11:37
Hallo zusammen, inzwischen werden Druckaufträge für den o.a. Drucker in den seltensten Fällen problemlos ab...
[EasyLinux-Ubuntu] Probleme bei Audio-Downloads (Youtube und Soundcloud)
Rainer, 11.12.2017 11:16
Hallo zusammen, für Audio-Downloads sind hier die Firefox-Addons "Simple YouTube MP3 Button" und...
[EasyLinux-Ubuntu] Liste_der_kompatiblen_Drucker_für Linux
Christoph Walter, 11.12.2017 08:46
Mein BROTHER-DRUCKER DCP-195C ist defekt und muss voraussichtlich ersetzt werden. Wo finde ich eine List...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Firefox : JavaScript
Heiko Ißleib, 09.12.2017 20:55
http://www.giga.de/extra/javascript/tipps/javascript-aktivieren-firefox-chrome-internet-explorer-safari-opera-s...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mit sed TABs entfernen
Matthias, 09.12.2017 18:56
Hallo Uwe, Am Dienstag, 28. November 2017, 08:47:28 CET schrieb Uwe Herrmuth: > Hallo Matthias, hallo Ha...