Import von vcf-file in Ubuntu Evolution

Ch. Agatai - Freitag, 28. Mai 2010 20:03:13 - 2 Antworten

Hi2all,

bei einem Umzug von Suse zu Ubuntu bin ich gerade am Thema Adressbuch. Dabei exportiert KOrganizer saubere 3.0 vcf-files, die Ubuntus Evolution auch bereitwillig importiert. Allerdings ohne alle Angaben zu (Post-)Adressen.
Das Importfile ist - nach Tests mit einschlägigen Webtools - ok und sauber, die Feldnamen im xml-file korrekt. Zeichenkodierung ist nicht das Problem, da etwa im Notizfeld auch längere Texte korrekt ankommen.

Hat jemand eine Idee, wo ich nach einer Lösung suchen kann? Danke für nen Tip,

greetzs,
Chagatai.

Antworten
Verschiedene Exportmöglichkeiten
Peter Flicker, Dienstag, 01. Juni 2010 08:27:02
Ein/Ausklappen

KOrganiser bietet doch auch andere Formate zum Export an. Hast du es damit schon versucht? Und schau mal, was als Resultat bei einem Export aus Evolution raus kommt, das könnte einen Hinweis geben, wie das Import-Format auszusehen hat.

Workaround: Adressen mit einem Google-Account synchronisieren, das sollten beide beherrschen.


Bewertung: 209 Punkte bei 76 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Verschiedene Exportmöglichkeiten
Ch. Agatai, Dienstag, 01. Juni 2010 14:10:21
Ein/Ausklappen

Hi Peter

Danke, dass Du Dich meiner Frage angenommen hast. Ja, die Ideen hatte ich auch schon: txt und csv etc- ergeben rechten Salat aufgrund der Sonderzeichen in den Adresssätzen. Von daher habe ich den Ansatz nicht weiter verfolgt. Ubuntu resp. Evolution wiederum gibt einen irre langen Satz aus von einer Adresse, der mindestens doppelt so lang ist wie der von KOrganizer. Ich glaube auch nicht, dass Ubuntu damit noch standardkonform ist. Dann sind auch noch DB-Einträge von Ubuntu one drin, die in KO nicht erscheinen können. Die relevanten Felder aber sind identisch, soweit ich erinnere.

Und den Umweg über den Datenkraken habe ich auch erwogen. Das wäre auch eine grundlegende Alterantive, aber ich scheue mich ehrlich gesagt, dem Kraken jetzt all diese Daten auch noch zu eröffnen (zumal auch einige sensible Daten mit drin sind).

Danke also nochmal, und auch für evt. weitere Ansätze.

Greetzs,
Ch.Agatai




Bewertung: 142 Punkte bei 50 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] GPT-Partition boot-Festplatte?
Heiko, 03.05.2016 23:30
Am Dienstag, 3. Mai 2016, 12:26:22 schrieb Oliver: Hallo, > > >> Ich stehe im Moment auf dem...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT: Fritz-Box mit Firmware 6.50 - Anrufbeantworter
Dietmar Schlosser, 03.05.2016 18:33
Am Samstag, 30. April 2016, 17:10:11 schrieb Alexander McLean: Hi Alexander > Du musst den oder die eing...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mobiler Hotspot / Fonic [OT]
"Michael R. Moschner", 03.05.2016 15:48
Am Dienstag, 3. Mai 2016, 14:29:21 schrieb Joachim Puttkammer: Hallo Im Moment benutze ich diesen und bin...
[EasyLinux-Ubuntu] mobiler Hotspot / Fonic [OT]
Joachim Puttkammer, 03.05.2016 14:29
Hallo, seit Jahren benutze ich einen Huawei mobilen Hotspot (Vorgänger von E5) und die Fonic Surf-Card wen...
[EasyLinux-Suse] SSD & openSUSE Leap 42.1 & easyLINUX
wmey, 03.05.2016 10:51
° In einer der kürzlichen Ausgaben erwähnt easyLINUX eher in einem Nebensatz, dass ein Test-bootvorgang unter...