IP Cams aufzeichnen?

Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen - Freitag, 07. April 2017 09:25:52 - 7 Antworten

Hallo,

da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern meine Privatgrund Stück mit ein paar Kameras überwachen.

Nun habe ich bereits Wansview 1080P outdoor ip cams kennenlernen dürfen und bin mit der Bildqualität mehr als zufrieden. Nun können diese Cams kein durchgängiges Video aufnehmen und auch die Bewegungserkennung funktioniert nicht besonders.


Nun meine Überlegung:

Ich kaufe mir 3 Cams und verbinde sie per wifi mit meiner fritzbox
https://www.amazon.de/Wansview-Kamera-Sicherheitskamera-Überwachungskamera-Outdoor/dp/B0148C2T54/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1491549167&sr=8-1&keywords=wansview+1080p&tag=comput0d-21



Ich kaufe mir ein raspberri pi 3, was ja scheinbar ein kleiner minipc ist und hänge diesen per Lan an meine Fritzbox.
https://www.amazon.de/gp/pr...;psc=1&smid=A2J6G16ZXL53GM


Zudem bräuchte ich eine ip cam software und ein programm dass die dortigen bilder aufzeichnet und auf dem raspberri läuft.

Diese aufzeichungen möchte ich dann auf einer externen platte speichern, welche am raspberri hängt.
https://www.amazon.de/gp/pr...;psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF



Ist dies so möglich? Wenn ja, gibt es auch gute Software für die realisierung? Ich meine was gelesen zu haben von einer software namens "motion"?


Grüße smuji

Antworten
MotionEye OS auf Raspberry Pi Zero W
Christoph Langner, Mittwoch, 12. April 2017 17:15:41
Ein/Ausklappen

Im Rahmen des Raspberry Pi Geek Sonderhefts (erscheint am 04.05.2017 im Handel) habe ich mich intensiv mit MotionEyeOS [1] auseinandergesetzt. Die Software basiert auf einem schlanken Linux mit Motion und einer WebGUI. Insgesamt macht das Projekt einen sehr guten Eindruck.

Das System lässt sich per Image auf einem Raspberry Pi installieren. Ab dem Pre-Release vom 20170326 auch auf einem Raspberry Pi Zero W. Zusammen mit der Raspi-Kamera und dem offiziellen Gehäuse hat man so für rund 60 Euro eine vollwertige Überwachungskamera auf Basis eines RasPi.

Das System ist zudem so angelegt, dass man mehrere MotionEyeOS-Kameras (plus andere Systeme, die ebenfalls Videostreams liefern) in einer Installation sammeln kann. So kann man das System sehr leicht erweitern. Im Sonderheft widmen wir uns ausführlich dem Thema. Es wird zusammen mit Pi3g auch ein rabattiertes Kit geben.

Viele Grüße,
Christoph Langner

[1] https://github.com/ccrisan/motioneyeos
[2] https://github.com/ccrisan/motioneyeos/releases


Bewertung: 154 Punkte bei 9 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Unzulässig
August Meier (unangemeldet), Montag, 10. April 2017 08:38:24
Ein/Ausklappen

Dir ist aber schon bewusst, dass die Speicherung solcher Aufzeichnungen für so lange Zeit unzulässig ist?

Ausserdem musst Du die Überwachung klar deklarieren.

Dabei hat es nur bedingt einen Einfluss, ob es sich beim überwachten Gebiet um Dein Privateigentum handelt oder nicht.

Grüsse


August Meier


Bewertung: 150 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Unzulässig
Kai (unangemeldet), Montag, 10. April 2017 10:33:56
Ein/Ausklappen

Das kann man nicht so pauschal sagen.

Zunächst kannst du dein Privatgrundstück aufzeichnen, wie du willst, wie lange du willst und auch die Videos beliebig lange speichern. Ein klassisches Beispiel ist das Innere deiner Wohnung.

Wenn du im Außenbereich filmst, wird die Sache natürlich heikler beziehungsweise da muss man dann unterscheiden. Sofern das Grundstück aber beispielsweise umzäunt ist und die Kamera keinen öffentlichen Raum mit erfasst, sehe ich da kein Problem.

Vielleicht kann der Fragensteller auch noch einmal kurz sagen, was er da genau filmen möchte (also Garten, Wohnungsinnere, Hauseingang, etc.)


Bewertung: 168 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Unzulässig
Smuji (unangemeldet), Montag, 10. April 2017 18:13:47
Ein/Ausklappen

Es soll meine Garageneinfahrt, Vorgarten und Garten hinterm Haus aufgezeichnet werden. Alles privates Grundstück mit Zaun drumherum. Niemand hat da was zu suchen. Klar, das Carport mit Garage hat keinen Zaun drum. Zumindest nicht dort wo mein Auto steht, nebendran ist alles mit einer Mauer versehen. Es ist von außen deutlich sichtbar, dass das alles Privatgrund ist.

Wenn ich nun meinen Vorgarten filme und zufällig ein Stück vom Gehweg etc. drauf sein sollte, kann ich das mit der Kamerasoftware schwärzen, sodass nur mein privater Bereich zu sehen ist.

Aber lassen wir das mal beiseite, wenn ich rechtliche unterstützung dazu benötige, wende ich mich an ein Juraforum.

Hier gehts ausschließlich um die technische Perspektive.



Bewertung: 154 Punkte bei 9 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Ist möglich
Kai (unangemeldet), Samstag, 08. April 2017 16:00:00
Ein/Ausklappen

Das sollte genau so möglich sein, wie du es planst. Der Raspberry Pi ist für dein Vorhaben gut geeignet, weil er eben klein und stromsparend ist. Wenn du mehrere Videos verarbeiten möchtest, solltest du auf jeden Fall zum Raspberry Pi 3 greifen. Geht es denn darum, mehrere Videos gleichzeitig und kontinuierlich aufzuzeichnen? Oder haben die Überwachungskameras eine geringere Bildwiederholfrequenz? Bei mehreren gleichzeitig übertriebenen Videos in hoher Auflösung könnte der Raspberry Pi ins Schwitzen kommen.

Bei der Software kann ich dir jetzt ad hoc nicht weiterhelfen, da habe ich keine Erfahrung mit. Es gibt aber sowas. Eventuell funktioniert auch OBS: https://obsproject.com/

Die Seite hier ist auch ein Einstieg:
https://wiki.ubuntuusers.de/Videograbbing/

Zu Motion gibt es hier einen etwas älteren Artikel:
http://www.linux-community....t-Motion-per-Video-ueberwachen

Dann gibt es noch Zoneminder:
http://www.linux-community....deoueberwachung-mit-Zoneminder
https://de.wikipedia.org/wiki/ZoneMinder


Bewertung: 128 Punkte bei 13 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ist möglich
Smuji (unangemeldet), Sonntag, 09. April 2017 21:51:01
Ein/Ausklappen

Hallo

Genau es sollten 3 fullHD live videos sein, die dauerhaft, über wochen und monate auf festplatte aufgezeichnet werde sollen.


Eben wie ein kameraset mit festplattenrekorder.


Bewertung: 145 Punkte bei 13 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ist möglich
Kai (unangemeldet), Montag, 10. April 2017 10:36:18
Ein/Ausklappen

Hm... Das könnte für den Raspberri Pi 3 zu viel sein. Einen Full-HD-Stream packt er auf jeden Fall, zwei sollten auch noch gehen. Da habe ich aber leider zu wenig Erfahrung, um das genau sagen zu können.


Bewertung: 192 Punkte bei 12 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 1 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 2 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
Heiko Ißleib, 25.05.2017 00:40
Hallo. Tatsächlich Google ich Geräte nach Linuxtauglichkeit.Oder kaufe Rechner,die auch ohne Windows angeb...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
flecralf, 25.05.2017 00:17
Am 24.05.2017 um 18:57 schrieb Alexander McLean: > Am Dienstag, den 23.05.2017, 00:01 +0200 schrieb flecra...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Debian XFCE Energieverwaltung
Alexander McLean, 24.05.2017 18:57
Am Dienstag, den 23.05.2017, 00:01 +0200 schrieb flecralf: > > Ist alles keine gute Werbung für Linu...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD_sicher_löschen
Andreas Klopfleisch, 24.05.2017 15:32
Am Freitag, 31. März 2017, 18:41:10 schrieb Andreas Klopfleisch: Hallo @ alle Die SSD (Intel, 180 GB) habe...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Kalender-App_für_Android
Heiko Ißleib, 23.05.2017 10:49
https://www.pcwelt.de/ratgeber/11_Kalender-Apps__die_mehr_bieten_als_der_Standardkalender-Kalender-Apps_im_Test...