HILFE: homeverzeichnis versehentlich gelöscht, besteht die Chance es wiederherzustellen?

Autor

Sonntag, 09. Januar 2005 21:21:49

ich habe meinen Rechner auf Fedora Core 2 upgedated.

Habe mich dann als root angemeldet und wollte Synaptic löschen.
Habe die Konsole aufgerufen und konnte dort nicht eingeben.

Habe mich dann als User anmelden wollen nach Eingabe des Kennwortes wurde der Bildschirm dunkel und es kam dann wieder die Passworteingabe. Bei der Eingabe eines falschen Kennwortes kam allerdings die Meldung falsches Kennwort

Also wieder als root angemeldet und den Account geändert ohne Erfolg
neuen User angelegt Anmeldung möglich
neuen User angelegt und dort mein Homeverzeichnis als Verzeichnis eingegeben
Anmeldung war nicht möglich

Wollte dann den zuletzt angelegten Account löschen und habe sofort löschen mit ja bestätigt und erst dann gesehen, daß dort homeverzeichnis löschen mit angeklickt war, somit ist mein Homeverzeichnis jetzt weg.

und zu meiner Schande muß ich natürlich gestehen - ich habe keine Sicherung gemacht

Also bitte bitte, wenn jemand Rat weiß

danke für eure Hilfe

Andrea Schulmann

3 Antworten


Antworten
Re: HILFE: homeverzeichnis versehentlich gelöscht, besteht die Chance es wiederherzustellen?
Marco Koslowski, Montag, 10. Januar 2005 13:40:10
Ein/Ausklappen

Hallo Andrea,

wenn Du als Dateisystem ext3 einsetzt, dann kannst Du die Daten getrost vergessen. Sollte es wider erwarten ext2 sein, kannst Du mal unter [1] nachschauen. Da gibt es eine Demo, doch ich habe es mir allerdings nicht komplett durchgelesen.

Gruß

Marco

[1] http://www.stellarinfo.com/de/linux-datenrettung.htm



Bewertung: 180 Punkte bei 43 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: HILFE: homeverzeichnis versehentlich gelöscht, besteht die Chance es wiederherzustellen?
User10019 , Sonntag, 09. Januar 2005 23:35:55
Ein/Ausklappen

Glückwunsch.
Hast du danach noch irgendwelche Daten aufgespielt oder etwas in der Richtung?
Und warum auf FC2 nicht auf FC3?


Bewertung: 177 Punkte bei 45 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: HILFE: homeverzeichnis versehentlich gelöscht, besteht die Chance es wiederherzustellen?
Andrea Schulmann, Montag, 10. Januar 2005 09:27:10
Ein/Ausklappen

nein natürlich nicht, mir ist schon klar, daß ich die Daten nur wiederbekommen kann, wenn Sie noch nicht überschrieben worden sind.

Ich habe also nur im Internet gesucht und diesen Betrag geschrieben und danach den Rechner ohne weitere Tätigkeit heruntergefahren.

Warum nicht Fedora 3:
Core 3 habe ich nicht auf DVD und das über meine Leitung zu ziehen dazu hatte ich keine Lust und Zeit


Bewertung: 221 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Know-how für die Kommandozeile
    Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sie manche Aufgabe schneller bewältigen als in grafischen Programmen. Wir stellen interessante Anwendungen und Aufrufparameter vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug in die Shell zu ermutigen.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. In dieser Ausgabe geht es u. a. um Nautilus, Totem, Evince und Pidgin.
  • Logout
    Versehentlich das ganze Home-Verzeichnis löschen – das geht genau so schnell, wie sich der neue Wagen beim Ausparken gegen die Straßenlaterne setzen lässt. Zum Vorbeugen sollte über Pflichtprüfungen nachgedacht werden.
  • Gelöschte Dateien mit Scalpel wiederherstellen
    Mit dem File-Carver Scalpel stellen Sie bereits verloren geglaubte Daten in vielen Fällen komplett oder zumindest teilweise wieder her.
  • Sauber archiviert
    Viele Backuplösungen buhlen um die Gunst des Nutzers. Timevault verfolgt ein einfaches Konzept und integriert sich direkt in den Gnome-Desktop an.

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Suse] Desktop Ordner
"d.blanke@gmx.net", 26.04.2015 21:56
Die Frage ist mir zwar peinlich, aber was solls :) Mein Sohnemann hat mir den Desktop Order gelöscht. Nun hab...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Aushängen_von_Speicherkarte
Alexander McLean, 26.04.2015 19:32
Am Samstag, 18. April 2015, 15:56:24 schrieb Richard Kraut: Hallo Richard @ alle anderen > So konnte ich...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Hartmut Haase, 26.04.2015 17:49
Hallo Rainer, > Wo liest Du die Information über Simple Scan aus? synbaptic oder simple scan->Hilfe-&...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Ubuntu Sprachinstallation
Hans-Peter Knapp, 26.04.2015 13:16
Am 26.04.2015 um 12:34 schrieb Karl Opitz: > Ich habe dort wirklich nur "En (Englisch USA)". &...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Ubuntu Sprachinstallation
Karl Opitz, 26.04.2015 12:34
Ich habe dort wirklich nur "En (Englisch USA)". Mit freundlichem Gruß Karl Opitz -----Ursprüngl...