Grub noch sicherer?!

Autor

Freitag, 20. November 2009 10:25:41

Hallo,
wie die Ein oder Anderen wissen kann man ja Grub ein Passwort in MD5 geben. Da ja bekanntermaßen MD5 aber nicht mehr Zeitgemäß und sicher ist würde es mich einmal Interessieren ob man nicht andere Algorythmen nehmen könnte (z.B. SHA-2)?!

Frank Jatzek

3 Antworten


Antworten
öhm warum?
Daniel Gultsch, Samstag, 21. November 2009 06:15:35
Ein/Ausklappen

naja wenn ich dein Linux booten möchte (oder was auch immer du mit Grub zu sichern versuchst) dann prüfe ich doch nicht umständlich auf md5 collisions sondern umgehe Grub ganz einfach.
Verschlüssel die root Partition wenn du es etwas sicherer haben willst du leg die Boot Partiotion auf nen USB Stick den du immer am Schlüsselbund hast.


Bewertung: 86 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: öhm warum?
meo (unangemeldet), Samstag, 21. November 2009 10:06:19
Ein/Ausklappen

Klar ist eine Verschlüsselung immer Sinnvoll doch denke ich das Frank das schon getan hat und zusätzlich Grub sicherer haben will (Paranoia kann man ja in manchen Gefilden nicht genug haben).

Anbei die frage wie du Grub umgehen willst!?

Du kannst zwar ne Livecd booten aber wenn du n Biospasswort gesetzt hast und dazu noch ne Partitionsverschlüsselung hast bringt das nix.
Wie also willst du Grub umgehen?!


Bewertung: 122 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: öhm warum?
Daniel Gultsch, Samstag, 21. November 2009 11:20:54
Ein/Ausklappen

Kommt halt immer ein bisschen drauf an was man mit dem Passwort erreichen will.
Wenn man ein Bios Passwort setzen kann, dann könnte man ja auch eins allgemein setzen. Also vor jeden Boot und nicht nur vor Boot Änderungen. (Dann wird das Grub-PW gar nicht gebraucht). So oder so gilt: Bios Batterie für 5 Minuten raus und das wars.
Andererseits kann man sich natürlich fragen warum man einen User nicht einfach das System booten lassen soll und ihn dann am XDM Login aufhalten.
Und ansonsten gilt halt einfach Festplatte ausbauen.
Ich mein das ist alles Aufwand den ein Party-Gast oder so nicht treibern wird. Aber ein Party-Gast wird auch kein md5 knacken.

Und Festplatte verschlüsseln ist immer gut. Hat allerdings nichts mit Grub zu tun. Und Grub selber kann nicht auf ner Verschlüsselten platte liegen (deshalb müsste man Grub eigentlich auf ein USB-Drive tun)


Bewertung: 36 Punkte bei 5 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Der "Grand Unified Boot Loader" GRUB
    Der für GNU/Hurd entwickelte Boot-Manager GRUB stellt dank vieler Features eine wirkliche Alternative zum Linux-Standard-Boot-Manager LILO dar. Wir zeigen, wie der Umstieg funktioniert.
  • Friedliche Koexistenz
    Wer Windows 7 nachträglich auf einem Linux-System installiert, hat einige Klippen zu umschiffen – vor allem, wenn der bisherige Bootmanager Grub 2 hieß.
  • Ubuntu und Knoppix
    Ubuntu und Knoppix basieren auf der Linux-Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen erleichtern.
  • Ubuntu nutzt Grub 2 für Secure Boot
    Nach längerem Hin und Her hat das Ubuntu-Projekt mit seinen Hardware-Partnern und der Free Software Foundation eine Lösung in der Secure-Boot-Frage gefunden: Künftig werde man auf Grub 2 setzen.
  • Super Grub2 Disk

    Das Live-System Super Grub Disk, das sich zur Wiederherstellung kaputter Bootloader eignet, verwendet in der aktuellen Betaversion die neueste Grub-Release.

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Empfehlung Media Player
Uwe Herrmuth, 02.10.2014 07:55
Hallo Rainer, Rainer schrieb am 01.10.2014 um 22:22: > > > > Bei einem Album, bei dem mir in Rh...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dummy-Mail-Transport-Ressource und Geistermails
Richard Kraut, 02.10.2014 02:32
Am Montag, den 29.09.2014, 20:51 +0200 schrieb Nguyen Dong Loan: > Warum Korganizer dafr unbedingt Mail ve...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Bluetooth_Minilautsprecher_Maginon_BS-5
Alfred Zahlten, 02.10.2014 01:49
Am 01.10.2014 um 19:13 schrieb Alfred Zahlten: Hallo Liste, das Paket > bluez-alsa:i386 war falsch. Je...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Installations Anleitung
Richard Kraut, 02.10.2014 01:32
Am Sonntag, den 21.09.2014, 23:30 +0200 schrieb Thomas Lueck: > Primitiv. So primitiv, dass es mir weh tut...
Re: [EasyLinux-Suse] Nach Update Akonadi kaputt?
Heiko, 02.10.2014 00:58
Am Mittwoch, 1. Oktober 2014, 18:33:19 schrieb Heinz-Stefan Neumeyer: > Am Mittwoch, den 01.10.2014, 04:52...