Grub noch sicherer?!

Autor

Freitag, 20. November 2009 10:25:41

Hallo,
wie die Ein oder Anderen wissen kann man ja Grub ein Passwort in MD5 geben. Da ja bekanntermaßen MD5 aber nicht mehr Zeitgemäß und sicher ist würde es mich einmal Interessieren ob man nicht andere Algorythmen nehmen könnte (z.B. SHA-2)?!

Frank Jatzek

3 Antworten


Antworten
öhm warum?
Daniel Gultsch, Samstag, 21. November 2009 06:15:35
Ein/Ausklappen

naja wenn ich dein Linux booten möchte (oder was auch immer du mit Grub zu sichern versuchst) dann prüfe ich doch nicht umständlich auf md5 collisions sondern umgehe Grub ganz einfach.
Verschlüssel die root Partition wenn du es etwas sicherer haben willst du leg die Boot Partiotion auf nen USB Stick den du immer am Schlüsselbund hast.


Bewertung: 86 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: öhm warum?
meo (unangemeldet), Samstag, 21. November 2009 10:06:19
Ein/Ausklappen

Klar ist eine Verschlüsselung immer Sinnvoll doch denke ich das Frank das schon getan hat und zusätzlich Grub sicherer haben will (Paranoia kann man ja in manchen Gefilden nicht genug haben).

Anbei die frage wie du Grub umgehen willst!?

Du kannst zwar ne Livecd booten aber wenn du n Biospasswort gesetzt hast und dazu noch ne Partitionsverschlüsselung hast bringt das nix.
Wie also willst du Grub umgehen?!


Bewertung: 122 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: öhm warum?
Daniel Gultsch, Samstag, 21. November 2009 11:20:54
Ein/Ausklappen

Kommt halt immer ein bisschen drauf an was man mit dem Passwort erreichen will.
Wenn man ein Bios Passwort setzen kann, dann könnte man ja auch eins allgemein setzen. Also vor jeden Boot und nicht nur vor Boot Änderungen. (Dann wird das Grub-PW gar nicht gebraucht). So oder so gilt: Bios Batterie für 5 Minuten raus und das wars.
Andererseits kann man sich natürlich fragen warum man einen User nicht einfach das System booten lassen soll und ihn dann am XDM Login aufhalten.
Und ansonsten gilt halt einfach Festplatte ausbauen.
Ich mein das ist alles Aufwand den ein Party-Gast oder so nicht treibern wird. Aber ein Party-Gast wird auch kein md5 knacken.

Und Festplatte verschlüsseln ist immer gut. Hat allerdings nichts mit Grub zu tun. Und Grub selber kann nicht auf ner Verschlüsselten platte liegen (deshalb müsste man Grub eigentlich auf ein USB-Drive tun)


Bewertung: 36 Punkte bei 5 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Der "Grand Unified Boot Loader" GRUB
    Der für GNU/Hurd entwickelte Boot-Manager GRUB stellt dank vieler Features eine wirkliche Alternative zum Linux-Standard-Boot-Manager LILO dar. Wir zeigen, wie der Umstieg funktioniert.
  • Friedliche Koexistenz
    Wer Windows 7 nachträglich auf einem Linux-System installiert, hat einige Klippen zu umschiffen – vor allem, wenn der bisherige Bootmanager Grub 2 hieß.
  • Ubuntu und Knoppix
    Ubuntu und Knoppix basieren auf der Linux-Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen erleichtern.
  • Ubuntu nutzt Grub 2 für Secure Boot
    Nach längerem Hin und Her hat das Ubuntu-Projekt mit seinen Hardware-Partnern und der Free Software Foundation eine Lösung in der Secure-Boot-Frage gefunden: Künftig werde man auf Grub 2 setzen.
  • Super Grub2 Disk

    Das Live-System Super Grub Disk, das sich zur Wiederherstellung kaputter Bootloader eignet, verwendet in der aktuellen Betaversion die neueste Grub-Release.

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Warnung: No support for locale: de_DE.utf8
Wolfgang Völker, 24.11.2014 06:16
Hallo Alfred, Alfred Zahlten schrieb am 23.11.2014: >Hallo Liste, > >wo kann ich die Einstellu...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] PC mit LinuxMint14, cinnamon, Gnome
Alfred Zahlten, 24.11.2014 00:29
Am 23.11.2014 um 23:05 schrieb Joachim Puttkammer: Hallo Joachim, danke erst mal für den fsarchiver. >...
[EasyLinux-Ubuntu] muon-discover
Sibylle Hahn, 23.11.2014 23:13
Hallo, ich habe mit der letzten Heft DVD auf meinem neuen Rechner Kubuntu 14.04 installiert. Nun habe ich e...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] PC mit LinuxMint14, cinnamon, Gnome
Joachim Puttkammer, 23.11.2014 23:05
Am Sonntag 23 November 2014 schrieb Alfred Zahlten: > Mit einer Datensicherung wäre es auch noch ein weite...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] PC mit LinuxMint14, cinnamon, Gnome
bernhard, 23.11.2014 22:23
???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????...