GRUB (EFI) bootet keine anderen Betriebssysteme

GoaSkin - Dienstag, 04. Oktober 2011 21:41:25 - 4 Antworten

Hallo,

ich nutze ein ASUS P8Z68 DELUXE Motherboard mit einem UEFI-BIOS. Das System ist als Triple-Boot-System (Linux, Windows, Mac OS X) aufgesetzt, wobei ich gerne GRUB als Standard-Bootloader nutzen möchte.

Unter Ubuntu habe ich die EFI-Version von Grub installiert, die soweit auch in der Lage ist, Linux zu booten.

Für Windows habe ich gemäß Anleitung Folgendes in die Konfigurationsdatei 40_CUSTOM eingetragen:

menuentry "Windows x86_64 UEFI-GPT" {
insmod part_gpt
insmod fat
insmod search_fs_uuid
insmod chain
search --fs-uuid --no-floppy --set=root 70d6-1701
chainloader (${root})/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi
}

Wählt man hinterher aber den Eintrag für Windows aus, so verschwindet nur das GRUB-Menü und es bleibt der violette Hintergrund - weiter passiert nichts.

Starte ich die EFI-Shell von GRUB aus (Eintrag wie oben mit shellx64.efi statt bootmgfw.efi), so erscheint die EFI-Shell, allerdings in der selben Bildschirmauflösung und Farbgebung wie GRUB. Führe ich dort die bootmgfw.efi händisch aus, ist das Ergebnis dasselbe wie über den Booteintrag (Bildschirm leer mit Hintergrundfarbe und nichts passiert). Starte ich hingegen die EFI-Shell vom BIOS-Setup aus, kann ich über eine beliebige EFI-Datei jedes Betriebssystem normal starten.

Mac OS X kann im BIOS-Kompatibilitätsmodus über den Bootmanager Chimera von GRUB aus starten.

Aus irgend einem Grund scheint GRUB das System zu hindern, über eine EFI-Datei ein anderes Betriebssystem zu starten.

Antworten
Problem hat sich von alleine gelöst
GoaSkin , Samstag, 22. Oktober 2011 13:03:00
Ein/Ausklappen

Nach einem Update von Ubuntu Natty auf Oneiric ist der GRUB-Bootloader auf dem gleichen System bei unveränderter Konfiguration nun auch in der Lage, andere Betriebssysteme per EFI-File zu starten.

In sofern hatte wahrscheinlich die letzte bei Natty verwendete Grub-Version einen Bug gehabt, was dies betrifft.


Bewertung: 94 Punkte bei 45 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
alles wird einfacher...
ckpinguin (unangemeldet), Donnerstag, 06. Oktober 2011 15:30:38
Ein/Ausklappen

Es scheint, als ob gerade der Bootvorgang immer schwieriger zu handhaben wird mit EFI UEFI, den neuen "Secure" boot dingens und nicht zuletzt mit Grub2. Hoffentlich findest Du eine Lösung, ich halte mich enorm zurück, irgendwas von dem neuen Kram zu kaufen, wenn ich nicht dazu gezwungen bin, denn für diesen Ärger habe ich nun wirklich keinen Bock mehr nach all den Jahren...


Bewertung: 110 Punkte bei 44 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: alles wird einfacher...
GoaSkin , Donnerstag, 06. Oktober 2011 18:48:55
Ein/Ausklappen

Das scheint nach ein paar Analysen doch mehr ein GRUB-Problem zu sein. GRUB scheint irgendwelche Parameter zu setzen, die den Systemzustand inkompatibel zum Chain-Loaden von anderen Bootloadern machen.

Ich habe zum Spaß mal den Bootloader REFIT installiert, der immerhin in der Lage ist, sowohl über die Datei grub.efi den Grub zu laden oder über bootmgfw.efi Windows 7. Naja... der Bootloader startet sich dafür mit anderen Macken, ist also so auch nicht brauchbar.

Aber das vorschalten irgendwelcher generischer EFI-Bootloader und dann Grub nur noch für Linux dahinter zu nutzen wäre im Zweifel auch eine Lösung. Ich werde mal schauen, was es dafür außer REFIT noch so gibt.

Zum Thema "alles wird einfacher": Mein EFI-Board unterstützt es zwar, ein Betriebssystem über EFI zu booten, aber sobald einmal der BIOS-Modus aktiv ist, gibt es kein Zurück mehr in den EFI-Modus. D.h. in der BIOS-Bootreihenfolge darf kein CDROM und keine Platte mit MBR vorgeschaltet sein. Die müssen hinten dran. Also habe ich in den Grub händisch einen Eintrag "CDROM" angelegt, für den nur der Befehl 'exit' ausgeführt wird, damit der dahinter gestellte BIOS-Booteintrag dann wirkt.


Bewertung: 155 Punkte bei 20 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: alles wird einfacher...
Ulf B., Samstag, 08. Oktober 2011 10:44:26
Ein/Ausklappen

Hallo GoaSkin,

danke für die Info. Hast Du noch weitere Infos gefunden bzw. diese Info noch an anderer Stelle ins WWW gestellt? Ich denke dieses Thema wird uns mehr und mehr beschäftigen (wäre ja zu einfach wenn mal unter Linux fast die Komplette HW funktioniert - manch mal ist es doch zum Ko...n).

Ich habe in der c't bei HW-Tests und auch in den Linux Artikeln, wieder vermehrt hinweise auf Linux gefunden. Teilweise auch auf heise.de/open. Evtl. würde es Sinn machen, diese Infos zentral zu sammeln und dort auch Erfahrungen, mit den unterschiedlichen Boards incl. FW-Version zu sammeln.

Ciao und schönes Wochenende
Ulf


Bewertung: 162 Punkte bei 21 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Ladehemmung
    Mit Grub2 versuchen die Entwickler viele Probleme des Vorgängers zu beheben. Allerdings ändert sich damit auch die Konfiguration. Wir zeigen, wo's künftig langgeht.
  • Die ersten Sekunden eines Linux-Computers
    Bis der Linux-Desktop auf dem Monitor erscheint, haben sich im Hintergrund bereits mehrere Programme gegenseitig angestoßen. Fällt dabei nur einem davon der Stab aus der Hand, bleibt die gesamte Staffel stehen. Dann ist es gut, zu wissen, welche Läufer in welcher Reihenfolge an der Start gegangen sind.
  • Ubuntu und Knoppix
    Ubuntu und Knoppix basieren auf der Linux-Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen erleichtern.
  • Der "Grand Unified Boot Loader" GRUB
    Der für GNU/Hurd entwickelte Boot-Manager GRUB stellt dank vieler Features eine wirkliche Alternative zum Linux-Standard-Boot-Manager LILO dar. Wir zeigen, wie der Umstieg funktioniert.
  • Starthilfe
    Wer Vista nicht nicht das Monopol auf seinem Rechner zugesteht, braucht adäquate Möglichkeiten, mehrere Systeme zu booten.
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Vom Bildschirm aufzeichnen
Frank von Thun, 10.02.2016 19:39
Am 10.02.2016 um 17:22 schrieb Alexander McLean: > > Das funktioniert nicht. Ich glaube, DEFAULT als...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT:_Wo_speichert_Evolution_Passwörter?
Dennis, 10.02.2016 18:58
>> Weiß jemand, wo die gespeichert sind und ich alle (also sowohl für >> Senden und auch Empfange...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Vom Bildschirm aufzeichnen
Rainer, 10.02.2016 17:58
Hallo Alexander, Am Wed, 10 Feb 2016 17:22:02 +0100 schrieb Alexander McLean : > > > > Ide...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT:_Wo_speichert_Evolution_Passwörter?
Alexander McLean, 10.02.2016 17:39
Am Mittwoch, den 10.02.2016, 09:42 +0100 schrieb Michael: Hallo Michael > Weiß jemand, wo die gespeicher...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Vom Bildschirm aufzeichnen
Alexander McLean, 10.02.2016 17:23
Am Freitag, den 05.02.2016, 13:46 +0100 schrieb Heiko Ißleib: Hallo Heiko > Simple Screen Recorder Gib...