Funktioniert Scanner Canon LIDE60?

Autor

Freitag, 27. Januar 2006 12:52:23

Mein AGFA Snapscan 310 will nicht, wahrscheinlich liegt es am SCSI-Controller. Das Licht geht an, dann stoppt er und ist nicht mehr installiert. Das Gleiche ist mit dem unter Wine installierten Win-Treiber. (SUSE 10.0).
Ich will mich jetzt nicht mehr länger rumärgern und schenke den Scanner meiner Tochter. unter Windows geht er gut.
Hat jemand schon den USB-Scanner Canon Lide 60? Ich fände z.B. die Stromversorgung über USB super. Laut SANE hat er aber nur die Bewertung "good". Der Agfa Snapscan hat "complete" und geht nicht. Jetzt bin ich verunsichert.
Wie ist es mit den gepriesenen Epson Perfections?
Danke, Wolfgang Steiner

Wimpy *

6 Antworten


Antworten
Re: Funktioniert Scanner Canon LIDE60?
Thomas Schmid, Samstag, 28. Januar 2006 08:11:21
Ein/Ausklappen

Hallo Wolfgang,

ich habe mir vor ca. 9 Monaten den LIDE20 gekauft und bin hoch zufrieden. Sane
und Xine erkennen ihn ohne Probleme und scannen Texte und Bilder. Wenn der
Scanner in Yast eingerichtet wird, hast du die Auswahl zwischen LIDE20, 40 und
60. Für diese drei sind Treiber aus dem Saneprojekt vorhanden. Auch in der
Hardwaredatenbank von Suse werden sie als unterstützt geführt. Was mich ein
bisschen stört ist der Rotstich nach dem Scannen. Kann durch die Verwendung
von The Gimp bei der Bildbearbeitung entfernt werden. Was definitiv nicht
geht, sind die Funktionstasten am Gerät. Hab ich bisher aber nicht vermisst.

Gruß Thomas


Bewertung: 211 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Soweit ich weiß funktioniert nur Lide20 und 30
Ugglan , Sonntag, 29. Januar 2006 17:56:18
Ein/Ausklappen

Hallo,

ich wollte auch einen Scanner der Lide-Serie, aber laut meinen Nachforschungen wurden nur die Modelle Lide20 und Lide30 unterstützt. Alles andere hat wohl einen anderen Chipsatz (auch die x5er-Modelle!). Daß der Lide60 unterstützt wird, ist mir neu.

Ich habe mir deshalb vor knapp zwei Monaten den Lide 30 auf Ebay besorgt, und der läuft super. USB-Kabel rein, Xsane starten, scannen. Den oft zitierten Rotstich habe ich nicht, aber den kann man im Backend korrigieren. Anbei noch zwei Links zu den Lides.

Einstellung der Farbkorrektur für Canon Lide-Scanner:
http://www.linux-community.de/Neues/story?storyid=12073

Testbericht, Einstellungen:
http://toykeeper.net/reviews/canon_lide_30

Viel Erfolg,

Ugglan

[1] http://www.linux-community.de/Neues/story?storyid=12073
[2] http://toykeeper.net/reviews/canon_lide_30



Bewertung: 112 Punkte bei 31 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Soweit ich weiß funktioniert nur Lide20 und 30
Wimpy *, Dienstag, 31. Januar 2006 11:13:55
Ein/Ausklappen

Erstmal danke an alle für die Tips,ich war einige Tage weg, und jetzt werde ich einige Geräte anschauen. Ich melde mich wieder,
Gruß Wolfgang


Bewertung: 201 Punkte bei 28 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Soweit ich weiß funktioniert nur Lide20 und 30
Wimpy *, Sonntag, 19. Februar 2006 10:17:25
Ein/Ausklappen

Jetzt weiß ich, daß der LIDE60 einen anderen Chipsatz hat als der 20/30. Der Treiber ist laut Aussage der Entwickler Beta-Software. Das Problem ist, daß der Lide30, den ich jetzt gern hätte, nicht mehr zu bekommen ist. Beim SATURN sagte man mir, daß laut Firmenpolitik kein Gerät länger als 1/2 Jahr angeboten wird. Es gibt noch den Canon Lide25. Wie ist es damit? Ich möchte mir auch nichts Gebrauchtes von EBay anschaffen.
Gruß Wolfgang


Bewertung: 57 Punkte bei 35 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Soweit ich weiß funktioniert nur Lide20 und 30
Wimpy *, Mittwoch, 01. März 2006 11:59:08
Ein/Ausklappen

Hallo, ich habe jetzt den LiDE60 gekauft (Riiisikoooo)
Bei SUSE 10.0 ist die benötigte SANE-Version 1.0.17 noch nicht enthalten.
Download:
sane-1.0.17-0.pm.0.i586.rpm
http://packman.links2linux.de/?action=211
Bei Tuxhardware.de ist in der Anleitung ein Fehler.
Das Backend ist nicht von Plustek, sondern genesys 1.0-8, das ist in der o.a. SANE-Version enthalten.
Wenn der Scanner bei YAST nicht automatisch erkannt wird, kann man unter "Hinzufügen" den Treiber manuell aussuchen. Dann kann man sofort mit "xsane" scannen. Bei mir ging das jedenfalls prima.
Gruß Wolfgang



Bewertung: 139 Punkte bei 27 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Funktioniert Scanner Canon LIDE60?
Frank Pfefferkorn, Freitag, 27. Januar 2006 14:21:59
Ein/Ausklappen

> Wie ist es mit den gepriesenen Epson Perfections?

Ich habe mir den Epson Perfection Photo 4180 (z.Z. ab ca. 220 Euro) gekauft, welcher unter Linux gut funktioniert und keine mir bekannten Einschränkungen hat (Unterstützung laut Suse: full, laut Sane: good).

Gruß Frank





Bewertung: 94 Punkte bei 33 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • USB-Scanner und -Drucker im Test
    Dank Kernel 2.4 sollten Probleme mit USB-Geräten eigentlich der Vergangenheit angehören. Bei Druckern stimmt diese Aussage auch weitgehend, bei USB-Scannern darf man jedoch nicht einfach wahllos zugreifen, wie unser kombinierter Test zeigt.
  • Scannen mit XSane
    Oh nein, da kommt Ihr analoger Freund mit den unscharfen, aber unzensierten Party-Fotos. Keine Panik – das Scan-Programm XSane hilft beim Bergen der zweifelhaften Schätze.
  • Ich hab es getan...
  • Vuescan scannt auf deutsch
    Die kommerzielle Scan-Software Vuescan bringt eine deutsch lokalisierte Version auf den Markt.
  • Kostenloser Canon-Druckertreiber im Test
    Heimlich, still und leise hat Canon Japan eigene Linux-Treiber für die Tintenstrahldrucker programmiert und bietet sie kostenlos zum Download an. Wie Sie die japanischen Treiber installieren und ob sie eine Chance gegen das kommerzielle Treiberpaket Turboprint haben, untersucht dieser Artikel.

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Speedport W 700V
Karl-Heinz, 02.03.2015 20:07
Am Sun, 01 Mar 2015 13:55:31 +0100schrieb Alfred Zahlten : Hallo Alfred, > wer betreibt noch den Speedpo...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Speedport W 700V
Rainer, 02.03.2015 12:04
Hallo Alfred, Am Sun, 01 Mar 2015 23:36:36 +0100 schrieb Alfred Zahlten : > >> > > Nur m...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [SuSE 13.2] fetchmail lock
Uwe Herrmuth, 02.03.2015 09:03
Hallo Stefan, H.-Stefan Neumeyer schrieb am 01.03.2015 um 19:13: > Ich fahre meinen Haupt-Arbeitsrechner...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Speedport W 700V
Alfred Zahlten, 01.03.2015 23:36
Am 01.03.2015 um 20:58 schrieb Rainer: Hallo Rainer, > [..] > >> Ich bin sicher, die Teleko...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Speedport W 700V
Rainer, 01.03.2015 20:58
Hallo Alfred, Am Sun, 01 Mar 2015 20:42:14 +0100 schrieb Alfred Zahlten : [..] > Ich bin sicher, die...