Funktionen in Software reduzieren

Autor

Samstag, 27. März 2010 18:54:15

Hallo,

Software mit umfangreichen Funktionen ist gut für alle, die sie wirklich brauchen, aber wenn man einen Dau vor den Rechner setzen möchte, der verschiedene Programme nur zu einem kleinen Zweck nutzen soll, dann stören überflüssige Menü-Einträge und Icons.
Um ein System zu realisieren, mit dem nur wenig möglich ist (das, was wirklich benötigt wird), wäre es sehr aufwendig, in jedem Programm das UI zu bearbeiten, Teile des Quellcodes suchen und auszukommentieren und dann alles neu zu installieren.

Beispielsweise bräuchte ich ein Bildbearbeitungsprogramm, bei dem alle Funktionen soweit deaktiviert sind, dass man nur noch Bilder von einer USB-Kamera schiessen kann und darin mit dem Freihand-Tool herumzeichnen.

Hat jemand Ahnung, ob es Software gibt, die das Compilieren kastrierter Opensource-Programme aller Art automatisiert, wobei der Benutzer selbst Features nach Belieben deaktivieren kann?

GoaSkin

1 Antworten


Antworten
GUI Ändern
DieterD (unangemeldet), Sonntag, 04. April 2010 11:22:09
Ein/Ausklappen

Im SourceCode ist nicht grad eine praktische Lösung. Aber meines wissens geht das auch über Add-Ons oder Plug-Ins, die das Menue beeinflussen. Bei einigen Office-Produkten kann dies zum Beispiel durchgeführt werden. Nach dem die meisten ähnliche Mechanismen für die GUI verwenden, sollte es dort prinzipiell auch möglich sein.

http://live.gnome.org/Gedit/PythonPluginHowTo

Am besten blockierst Du die Hauptreiter komplett und definierst ein eigenes Menue nur mit den benötigten Funktionen.





Bewertung: 97 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 3 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [SuSE 13.2] fetchmail lock
"H.-Stefan Neumeyer", 27.02.2015 15:50
Am Freitag, 27. Februar 2015, 15:37:42 sprach Uwe Herrmuth und nicht Zarathustra: Hallo Uwe > >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [OT] FritzBox 7330 - Zeitabgleich per ntp?
"H.-Stefan Neumeyer", 27.02.2015 15:45
Am Freitag, 27. Februar 2015, 12:43:32 sprach Joerg Guenther und nicht Zarathustra: Hallo Joerg >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] UBUNTU Smartphone
Stefan Lütje, 27.02.2015 15:41
Am 27. Feb 2015 um 09:29 CET schrieb Karl-Heinz: > Am Fri, 27 Feb 2015 09:16:14 +0100 > schrieb Stefa...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [SuSE 13.2] fetchmail lock
Uwe Herrmuth, 27.02.2015 15:37
Hallo Stefan, H.-Stefan Neumeyer schrieb am 27.02.2015 um 15:30: > Mir fehlt im Moment noch die Rückmeld...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [SuSE 13.2] fetchmail lock
"H.-Stefan Neumeyer", 27.02.2015 15:30
Am Freitag, 27. Februar 2015, 10:29:08 sprach Uwe Herrmuth und nicht Zarathustra: Hallo Uwe Mir fehlt im...