Fehlermeldung bei Installation von Suse11

Helmut Schabetsberger - Donnerstag, 01. April 2010 14:37:57 - 2 Antworten

Ich wollte Suse11.0 installieren, erhalte jedoch immer die Fehlermeldung "Repository konnte nicht erstallt werden" und zeigt immer an, auf welchem CD/DVD-Laufwerk es ist. Was muß ich tun? Bei Vers. 10 klappte es noch gut,

Antworten
Fehlermeldung bei Installation von Suse11
Frank (unangemeldet), Donnerstag, 01. April 2010 20:59:41
Ein/Ausklappen

Überprüfe, ob die CD/DVD fehlerfrei ist. Wenn Du Suse 11 als iso heruntergeladen hast, so kann auch hier schon ein Fehler aufgetreten sein. Vielleicht noch einmal downloaden und neu brennen.


Bewertung: 276 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Fehlermeldung bei Installation von Suse11
DieterD (unangemeldet), Sonntag, 04. April 2010 11:02:33
Ein/Ausklappen

Es gibt im Menue bei Suse auch noch einen Menuepunkt Medium checken. Das könntest Du noch zusätzlich probieren. Wenn Du dies aber auf einem Laufwerk, das besser liest, als das von dem zu installierenden Rechner, dann ... Das hat mich schon einige Zeit gekostet.


Bewertung: 289 Punkte bei 28 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Installationsbalken stagniert nach wenigen Sekunden
  • Kühnes Kitz
    Ubuntu gehört zu den benutzerfreundlichsten Linux-Systemen überhaupt. Auch die Installation der südafrikanischen Distribution gestaltet sich einfacher denn je, wovon Sie sich in diesem Artikel überzeugen können.
  • Kurztipp: OpenSuse persistent auf USB-Stick mit zusätzlicher Partition installieren
    Seit Version 11.2 bereitet die Installation von OpenSuse auf einem USB-Stick kaum mehr Probleme. Wer den Stick hingegen nicht nur als Installationsmedium nutzen möchte, muss zu einem kleinen Trick greifen.
  • Setzen, gut gemacht
    Wer sich noch nicht mit der neuen deutschen Rechtschreibung vertraut gemacht hat, sollte keine Zeit verlieren, denn seit kurzem ist das neue Regelwerk verbindlich. Zeit also, sich Hilfsmittel zur Hand zunehmen, wie zum Beispiel den Duden-Rechtschreibtrainer.
  • Winekrampf
    Nach gut 15 Jahren Entwicklung schaffte Wine im Juni 2008 den Sprung zu Version 1.0 und liegt derzeit in Release 1.1.26 vor. Die Versionsnummer suggeriert stabile, verlässliche und fehlerbereinigte Software – wir prüfen die Alltagstauglichkeit.

Aktuelle Fragen

Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Doppelklick-in-Leap-42.1-funkt-nur-begrenzt
wmey, 27.08.2016 21:56
Am 2016-04-12 um 23:22 schrieb Heiko Ißleib: ... ... >> * habe ich da etwas veschlafen ? >>...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] KMail und MDA
Steffen Weyh, 27.08.2016 17:10
Hallo Uwe und Liste Mailversand und Empfang erfolgt auf einem vermutlich gehosteten Server...
Re: [EasyLinux-Suse] Floppy-Laufwerk
Matthias, 27.08.2016 15:10
Am Samstag, 27. August 2016, 13:13:08 schrieb Richard Kraut: > Am Samstag, den 27.08.2016, 12:40 +0200 sch...
Re: [EasyLinux-Suse] Floppy-Laufwerk
Richard Kraut, 27.08.2016 13:13
Am Samstag, den 27.08.2016, 12:40 +0200 schrieb Matthias Müller: > Floppys sind keine block devices wie Fe...
Re: [EasyLinux-Suse] Floppy-Laufwerk
Matthias, 27.08.2016 12:40
Am Freitag, 26. August 2016, 10:28:48 schrieb Edgar Dombrowski: > Hallo, Linuxer. > > Schon wie...