Fehlalarm beim Virenscan?

Andreas M. - Sonntag, 11. Juli 2010 15:19:15 - 2 Antworten

Hallo,

ich bin jetzt etwas verunsichert wegen der folgenden Meldung auf meinem Debian Lenny:

2010-07-11 11:02:23 srv2 avscan[13576]: AVGU: ALERT AntiVir FUND in Datei "/usr/share/cups/doc-root/images/esp-logo.gif": TR/Kryptik.148992 ; trojan ; Is the Trojan horse TR/Kryptik.148992

Beim Scan wird die Datei als Schädling erkannt. Lade ich die Datei zu Avira hoch, bekomme ich die Meldung, dass alles i.O. sei.

Gruß
Andreas

Antworten
Fehlalarm
Debianer (unangemeldet), Donnerstag, 15. Juli 2010 09:58:43
Ein/Ausklappen

Lass die Datei mal von Virustotal und Jotti untersuchen. Da kommen auch Meldungen auf Trojan.Kryptik. Das ist natuerlich dummes Zeug und zeigt nur, wie unzuverlaessig diese Scanner sind.


Bewertung: 267 Punkte bei 45 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Fehlalarm
DieterD (unangemeldet), Montag, 26. Juli 2010 19:36:28
Ein/Ausklappen

Oder/und clamscan als alternativ verwenden zum nochmal scannen. Eine Virensignatur kann zum Beispiel die Kombination von ein paar Bytes sein, die zufällig auch in einem Bild vor kommen können.
Normalerweise unkritisch, nur beim neuen jpg-Format sind Funktionen einbettbar und somit nicht mehr ganz so unkritisch.


Bewertung: 301 Punkte bei 46 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Alarmstufe Root
    Trojaner, Viren und Würmer muss der Linux-Anwender kaum fürchten – die weitaus gefährlicheren Rootkits jedoch um so mehr. Schützen Sie Ihre Systeme effektiv gegen die lästigen Eindringlinge.
  • Datenrettung für Linux und Windows
    Das Trinity Rescue Kit orientiert sich an den praktischen Bedürfnissen des Admin-Alltags und integriert alle wichtigen Werkzeuge zur Wartung und Rettung von Linux- und Windows-PCs.
  • Angetestet
  • Schutzschirm
    Viren, Würmer, Trojaner bedrohen fast ausschließlich Windows-Rechner. Deswegen ist der Einsatz von Virenscannern unter Linux in erster Linie auf File- oder Mail-Servern sinnvoll, die Windows-Clients bedienen.
  • Einbrüche mit dem IDS Tripwire erkennen
    In Tripwire finden Sie ein mächtiges Werkzeug, um Ihre Systeme vor ungewollten Änderungen zu schützen.

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Uwe Herrmuth, 18.08.2017 09:00
Hallo Volker, Volker schrieb am 18.08.2017 um 07:33: > volker@volker-Aspire-E5-575:~$ echo $PWD &&am...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Volker Borst, 18.08.2017 07:33
Hallo Uwe, Am 16.08.2017 um 21:56 schrieb Uwe Herrmuth: > > Dann hab ich eine ganz gewagte Vermutu...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Uwe Herrmuth, 16.08.2017 21:56
Hallo Volker, Volker Borst schrieb am 16.08.2017 um 19:22: > > echo $PS1 > > ${debian_chr...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Volker Borst, 16.08.2017 19:22
Hallo Uwe, > echo $PS1 ${debian_chroot:+($debian_chroot)}\u@\h:\w\$ Einen neuen Benutzer habe ich jet...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Uwe Herrmuth, 16.08.2017 07:58
Hallo Volker, Volker schrieb am 12.08.2017 um 12:11: > Nach dem Aufrufen von 16.04 habe ich in der bash...