[FEDORA] pppoe-Verbindung kann DNS nur als root-User auflösen - was tun?

Autor

Samstag, 07. Juni 2008 17:20:53

Liebe Community,

mein Fedora 2.6.25.4-10.fc8 macht beim Benutzen meines DSL-Anschlusses
Probleme. Ich muss mit pppoe und Benutzername/Kennwort mich anmelden, habe
daher ein entprechendes "Profil" erstellt, das auch gut funktioniert, wenn man
root ist. Als "normaler" User funktionieren ip-adressen wie
http://209.85.135.104/ zum Aufrufen von einer populären Suchmaschine,
hingegen das Eingeben von "www.google.de" oder ein imap-Server funktioniert
nicht. Ein DNS-Server wird mittels dhcp ebenso wie die IP-Adresse schon
übermittelt und in system-config-network angezeigt, aber anscheinend nicht
benutzt. Ich bin ratlos, wer weiß mehr?
SE-Linux habe ich kurzerhand abgeschaltet, es schien pppoe blockieren zu
wollen - aber das half nicht weiter. Auch die Firewall ist abgeschaltet.
Für Antworten dankt
Albrecht.

Albrecht Hopfe

0 Antworten


Antworten

Ähnliche Artikel

  • PPPoE mit 2.4er Kernel
    Seit fast zwei Jahren ist DSL verfügbar. Wer aber unter Linux in den Genuss des breitbandigen Surfens kommen will, muss selbst Hand anlegen. Wenn die eigene Distribution auf einem Kernel der 2.4er Serie aufbaut, gilt es dabei andere Wege zu beschreiten als mit Kernel 2.2.x.
  • Roaring Penguin Software's DSL-Software
    Wessen Linux-Distribution noch kein komfortables DSL-Frontend mitbringt, der wird sich über das freie Konfigurations-Tool von Roaring Penguin Software freuen: DSL in wenigen Schritten.
  • Dr. Linux
  • Ausgebremst
    Steht Ihnen kein Breitbandanschluss zur Verfügung und besitzen Sie kein ISDN, hilft nur der Griff zum Analogmodem, um ins Internet zu kommen. Welche Gerät Linux-tauglich sind, zeigt dieser Artikel.
  • PPPoE mit 2.2er Kernel
    Auch Linux-Systeme mit 2.2er Kernel gehören noch nicht zum alten Eisen. Um damit einen DSL-Anschluss mit PPPoE zu nutzen, ist etwas mehr Arbeit nötig, doch auch hier steht man nicht vor unüberwindlichen Hürden.

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [SuSE 13.2] fetchmail lock
Mahmud Al-Ahmed, 28.02.2015 21:53
On Sat, 28 Feb 2015 21:23:42 +0100 "Heiko Ißleib" wrote: Hallo > Das kann Kmail,thunderbird...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [SuSE 13.2] fetchmail lock
Heiko, 28.02.2015 21:23
Am Samstag, 28. Februar 2015, 19:03:54 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Am Freitag, 27. Februar 2015, 18:58:3...
Re: [EasyLinux-Suse] GRUB
Richard Kraut, 28.02.2015 20:56
Am Samstag, den 28.02.2015, 11:22 +0100 schrieb Dietmar Schlosser: [...] Was ist denn das genau für ein Ger...
Re: [EasyLinux-Suse] GRUB
"H.-Stefan Neumeyer", 28.02.2015 19:39
Am Samstag, 28. Februar 2015, 11:22:44 sprach Dietmar Schlosser und nicht Zarathustra: Hallo Dietmar >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Schwierigkeiten bei der Einrichtung von Evolution
"H.-Stefan Neumeyer", 28.02.2015 19:22
Am Freitag, 27. Februar 2015, 18:48:45 sprach Aleks Puschner und nicht Zarathustra: Hallo Aleks Eigentli...