Ext3 partitionion/Formatieren - 3 Gb belegt

Fritz Pommes - Samstag, 17. Januar 2009 10:39:27 - 5 Antworten

Hallo,

habe vor kurzm auf dem alten Rechner opensuse 11.1 installiert.

2 Festplatten hab ich drinnen, die eine mit 40 GB und wird für Home u. root Verzeichnis verwendet.

Die 2. HD ist eine 80 GB, und wird "nur" mit 74,5 GB im Partitionsmanager angezeigt, was aber nicht das Hauptproblem ist.
Wenn ich nun diese HD unter ext3 formatiere und den ges. Speicherplatz dazu anklicke, sind letztendlich nur ca. 60 GB verwendbar, der andere Speicherplatz verschwindet im Nirvana d.h. die Festplattte ist ohne jegl. Daten - frisch formatiert, und mit dem Befehl "dir" bzw. unter KDE "MyComputer" werden keine vorhandenen Daten angezeigt.

Kann mir jemand sagen, wohin diese ca. 4 GB verschwunden sind?



Antworten
Festpaltten Kapazität
Harald Geiger, Montag, 19. Januar 2009 11:35:26
Ein/Ausklappen

Hallo Fritz!

> Die 2. HD ist eine 80 GB, und wird "nur" mit 74,5 GB im Partitionsmanager angezeigt

Festplattenhersteller geben die Kapazität ihrer Platten (völlig korrekt)
in SI Einheiten an. 1 GByte = 10^9 Byte.

74,5 * 2^30 = 80 * 10^9

Harald


Bewertung: 293 Punkte bei 55 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Und die restlichen 10 GByte?
Marcel Hilzinger, Samstag, 17. Januar 2009 18:32:06
Ein/Ausklappen

Wenn von einer 80 GByte-Platte nur noch 60 GByte übrigbleiben, dann stimmt etwas nicht. Also entweder hast du dich oben vertippt oder die Platte ist kaputt.




Bewertung: 216 Punkte bei 45 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Und die restlichen 10 GByte?
Fritz Pommes, Samstag, 17. Januar 2009 19:55:48
Ein/Ausklappen

Ne, die Platte ist mit Garantie nicht defekt, weil sie erstens ziemlich neu ist und zweitens vor kurzem noch unter WinXp tadellos funkt. hat.

Wohin die Restlichen 6 GB hin sind (die 3-4 Gb sind ja Root-Reserve, wie ich erfahren habe), ist eine gute Frage, werd mal im BIOS nachschauen, wieviel da angezeigt wird.



Bewertung: 239 Punkte bei 58 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
root-Reserve
lutz golke (unangemeldet), Samstag, 17. Januar 2009 16:29:32
Ein/Ausklappen

es werden bei ext3 default 5% der Kapazität für Root reserviert.
Diese kannst du als User nicht nutzen und sie werden dir normal auch
gar nicht angezeigt. Auf reinen Datenpartitionen (nicht /) ist diese Reserve sinnlos und kann auf 0% gesetzt werden. Ändern kannst du das mit tune2fs, zukünftig vermeiden, indem du mkfs.ext3 mit den richtigen Optionen startest.

hth,
Lutz


Bewertung: 230 Punkte bei 55 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: root-Reserve
Fritz Pommes, Samstag, 17. Januar 2009 19:52:52
Ein/Ausklappen

Danke für die rasche informative Antwort! Gibt da unter den erweiterten Einstellungen im Partedit eben so eine Option "für root reservieren " oder so ähnlich, habe ich gerade bemerkt, vermutlich ist es das.

Werd mal probieren, ob das ohne Neuformatierung funkt.

lg
Fritz


Bewertung: 252 Punkte bei 52 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Windows und Linux auf einer Platte
    Für viele Menschen hat Linux alle nötigen Programme an Bord. Für neueste Spiele oder spezielle Programme gibt es aber mitunter keine Alternative zu Windows. Wir zeigen, wie Ihr Rechner mit einer Linux-/Windows-Doppelspitze fährt.
  • Zubehör: Formatieren, Editieren, Packen
  • Server-Appliance für Heimnetze
    Mit der Instant-Lösung Lindy Personal Server erweitern Sie das heimische Netz in Minutenschnelle um einen File-, Web- und FTP-Server.
  • Dr. Linux
    Komplizierte Organismen, wie Linux-Systeme es nun einmal sind, haben so ihre ganz eigenen Wehwehchen. Dr. Linux beobachtet die Patienten in den Linux-Newsgruppen, stellt an dieser Stelle Rezepte für aktuelle Probleme aus und alternative Heilmethoden vor.
  • Kubuntu 12.10 installieren
    Wer die Einfachheit von Ubuntu mit dem Charme eine KDE-Desktops verknüpfen möchte, liegt bei Kubuntu 12.10 genau richtig. Wir zeigen, wie Sie die Linux-Distribution installieren.

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 9 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Von Linux Mint 15 Olivia zu Linux Mint 18.1 Serena
Rainer, 20.02.2017 23:38
Hallo Matthias, Am Mon, 20 Feb 2017 23:18:26 +0100 schrieb Matthias Müller : > > > > Infol...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Von Linux Mint 15 Olivia zu Linux Mint 18.1 Serena
Matthias, 20.02.2017 23:18
Hallo, Am Montag, 20. Februar 2017, 19:51:39 schrieb Rainer: > Hallo Karl-Heinz, > > Am Mon,...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Von Linux Mint 15 Olivia zu Linux Mint 18.1 Serena
Rainer, 20.02.2017 19:51
Hallo Karl-Heinz, Am Mon, 20 Feb 2017 18:46:38 +0100 schrieb Karl-Heinz : > > df ist ein Standar...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Von Linux Mint 15 Olivia zu Linux Mint 18.1 Serena
Karl-Heinz, 20.02.2017 18:46
Am Mon, 20 Feb 2017 18:23:09 +0100 schrieb "Gerhard Eilers" : Hallo Gerhard, das ist ja nun mal...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Von Linux Mint 15 Olivia zu Linux Mint 18.1 Serena
Heiko, 20.02.2017 18:42
Am Montag, 20. Februar 2017, 18:23:09 CET schrieb Gerhard Eilers: : Hallo > > > gib im Te...