Erfahrung mit Linux auf Acer Aspire 1520?

Sven 'MacGyver' - Mittwoch, 20. Juli 2005 22:11:36 - 7 Antworten



Da ich nun so langsam in Sachen Linux sattelfest werde, spiele ich mit dem Gedanken, auch auf meinem Notebook, neben dem Windows, ein Linux-System zu installieren. Nun wüßte ich gerne, welche Distribution am besten mit meinem Notebook zurecht kommt. Es hat einen AMD 64 3000+, 15,4-Zoll WXGA TFT LCD, sowie eine Nvidia Gforce FX Go 5700 mit 64MByte.

Ich habe schon im Netz nach entsprechenden Informationen gesucht, jedoch nur spärliche Ergebnise gefunden (und das auf englisch). Vielleicht hat ja schon jemand von Euch entsprechende Erfahrung gemacht und kann mir da mit Infos behilflich sein. Vielen Dank im Voraus. Gruß,
Sven

Antworten
Re: Hat schon wer Erfahrung mit Linux auf Acer Aspier 1520?
Reinhard Holler, Freitag, 22. Juli 2005 12:02:18
Ein/Ausklappen

Linux sollte prinzipiell auf fast jedem Notebook laufen. Die Frage ist immer nur, wie gut die Hardware-Komponenten unterstützt werden.
Ich denke, mit dem NVidia-Chip im Notebook dürftest Du schon mal gut dastehen, grafisch sollte das also bestens klappen (entweder mit dem freien "nv"-Treiber von Xorg oder auch mit dem proprietären "nvidia"-Treiber von NVidia).

Folgende Komponenten sind bei Notebooks sonst oft kritisch oder zumindest etwas hakelig bei der Einrichtung (bitte ergänzen, wenn ich noch etwas vergessen habe):

- eingebautes Modem
- PCMCIA-Slot(s)
- Akku-Ladezustand auslesen
- evtl. eingebautes WLAN
- Sound-Chip
- Grafik-Chip (bei Dir nicht)

Beispiel: bei meinem Lidl-Notebook, was ich Anfang 2003 gekauft habe, konnte ich zwar von Beginn an Linux verwenden, allerdings musste ich eine ganze Weile lang auf die Nutzung des PCMCIA-Slots verzichten. Ebenso ist das mit der Akku-Anzeige erst mit später erschienenen Distributionen möglich geworden.

Wenn die Knoppix-CD bei Dir also läuft, dann kannst Du Linux auf jeden Fall installieren (natürlich musst Du Platz für die Linux-Partition(en) freimachen) und benutzen, evtl. musst Du aber auf die Unterstützung einiger
Komponenten eine Weile warten, wenn nicht gleich alles von Anfang an läuft.



Bewertung: 187 Punkte bei 53 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hat schon wer Erfahrung mit Linux auf Acer Aspier 1520?
Sven 'MacGyver', Freitag, 22. Juli 2005 19:09:24
Ein/Ausklappen

Hallo Reinhard!

Herzlichen Dank für die Detailierte Info!
Mit dem Nvidiea-Treiber sollte es dann wohl klappen, den habe ich auch auf meinem Desktoprechner mit Suse 9.3 zu laufen.
Das intigrierte Modem ist weniger interessant, da ich über Netzwerk (LAN) ins Netz gehe
WLAN spielt, zumindest zur Zeit, auch keine so große Rolle.
Anders sieht das schon mit den PCMCIA-Slots aus: Davon habe ich zwei eingebaut, von denen ich wenigstens einen nutze. Dort kommt nämlich der Card-Reader rein.
Aber mit der Zeit dürfte es auch dafür Lösungen geben, hoffe ich.

Sollte ich noch auf weitere Hindernisse (evtl. Distributionsabhängig) stoßen, so werde ich sie dann hier posten :-)

Gruß,

Sven


Bewertung: 85 Punkte bei 38 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hat schon wer Erfahrung mit Linux auf Acer Aspier 1520?
Reinhard Holler, Samstag, 23. Juli 2005 23:43:20
Ein/Ausklappen

Es kann gut sein, dass Deine PCMCIA-Slots sofort funktionieren, wenn Du Linux installierst. Ein Tipp: das Kernel-Modul für meinen PCMCIA-Slot heißt "yenta_socket", so wie ich das verstanden habe, dürfte das für viele aktuellere PCMCIA-Slots funktionieren. Ich betreibe jedenfalls erfolgreich eine PCMCIA-WLAN-Karte mit Atheros-Chipsatz darin (Netgear WG511T).


Bewertung: 96 Punkte bei 38 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Hat schon wer Erfahrung mit Linux auf Acer Aspier 1520?
man-draker , Donnerstag, 21. Juli 2005 19:52:03
Ein/Ausklappen

Schau dich doch mal dort [1] um.

[1] http://www.tuxmobil.de



Bewertung: 100 Punkte bei 52 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hat schon wer Erfahrung mit Linux auf Acer Aspier 1520?
Sven 'MacGyver', Donnerstag, 21. Juli 2005 22:33:24
Ein/Ausklappen

Herzlichen Dank. meines ist da zwar (noch) nicht mit aufgeführt, aber mal schauen, was die einzelnen Komponente so hergeben.


Bewertung: 85 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Hat schon wer Erfahrung mit Linux auf Acer Aspier 1520?
Dennis Dietrich, Donnerstag, 21. Juli 2005 08:51:32
Ein/Ausklappen

Hallo!

Zum schnellen Testen ob es größere Probleme mit Linux geben könnte, würde ich dir eine der vielen Live-Distributionen, wie z. B. Knoppix - empfehlen. Hier bekommst du ein aktuelles System, das dir schon einmal erste Anhaltspunkte liefert, was eventuell nicht (sofort) funktioniert.

Ansonsten könntest du noch die in deinem Laptop verbauten Komponenten ausfindig machen und diese auf Linux-Unterstützung checken.

Welche Distribution du dann letztendlich benutzt ist mehr oder weniger Geschmackssache.

Viele Grüße,

Dennis

[1] http://www.knopper.net/knoppix



Bewertung: 221 Punkte bei 40 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Hat schon wer Erfahrung mit Linux auf Acer Aspier 1520?
Sven 'MacGyver', Donnerstag, 21. Juli 2005 22:40:28
Ein/Ausklappen

Hallo Dennis!

Jo, herzlichen Dank, in die Knoppix-Life-CD habe ich schon mal kurz reingeschaut. Werde es demnächst erst einmal richtig konfigurieren und die Konfig dann abspeichern, um dann mal richtig rumzuprobieren.
Davon ab möchte ich auch ganz gerne noch einige weitere Distributionen ausprobieren, bisher bin ich nur mit Suse in Berührung gekommen.
Wie kommt man denn sonst noch gezielt an Life-CD's/DVD's anderer Distributionen heran, hast Du da vielleicht noch einen Tip?

herzliche Gruß,
Sven


Bewertung: 201 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Uwe Herrmuth, 18.08.2017 09:00
Hallo Volker, Volker schrieb am 18.08.2017 um 07:33: > volker@volker-Aspire-E5-575:~$ echo $PWD &&am...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Volker Borst, 18.08.2017 07:33
Hallo Uwe, Am 16.08.2017 um 21:56 schrieb Uwe Herrmuth: > > Dann hab ich eine ganz gewagte Vermutu...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Uwe Herrmuth, 16.08.2017 21:56
Hallo Volker, Volker Borst schrieb am 16.08.2017 um 19:22: > > echo $PS1 > > ${debian_chr...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Volker Borst, 16.08.2017 19:22
Hallo Uwe, > echo $PS1 ${debian_chroot:+($debian_chroot)}\u@\h:\w\$ Einen neuen Benutzer habe ich jet...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] bash Leerzeichen vor dem Curser
Uwe Herrmuth, 16.08.2017 07:58
Hallo Volker, Volker schrieb am 12.08.2017 um 12:11: > Nach dem Aufrufen von 16.04 habe ich in der bash...