Einrichten eines Linux-Netzwerks

Fabian Kanngießer - Samstag, 03. Januar 2009 11:01:21 - 7 Antworten

Ich habe es nach langer Zeit geschafft meine Lehrer davon zu überzeugen das wir in unserer Schule aus ausbildungstechnischen Gründen ein Linux-Netzwerk brauchen. Nun wurden neue Rechner beschafft. Jedoch weiß niemand an unserer Schule wie man ein Linux Netzwerk aufbaut und einrichtet (mich eingeschlossen). Deshalb bitte ich hier (verzweifelt) um Hilfe. Ich wollte fragen ob mir jemand helfen oder besser gesagt eine Anleitung geben kann, wie man ein Linux-Netzwerk mit Server aufbaut. Als Distributionen kommen bei uns Open SUSE, Fedora und Debian(jeweils neuste Version) in Frage. Bitte helft mir. happy

Antworten
Re: Einrichten eines Linux-Netzwerks
Ulf B., Mittwoch, 07. Januar 2009 22:51:07
Ein/Ausklappen

Und sollte es doch mal schwerwiegender Klemmen, hilft Euch bestimmt die nächstgelegene LUG (Linux User Group) gerne weiter. Diese findet Ihr z.B. über folgenden Link:
http://www.linux-magazin.de..._abo/service/linux_user_groups

Evtl. kann diese (je nach Mitglider- und Wissensstand ) auch bei der Konzeption weiter helfen.

Einige wichtige Info's gibt es auch auf Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schulnetzwerk_(EDV)
z,B. zu den schon erwähnten Projekten und zum von der c't Unterstützen Schulserver "Arktur":
http://de.wikipedia.org/wiki/Arktur-Schulserver

Versuche evtl. auch mal in benachbarten Schulen nachzufragen, ob diese schon ein Linux Netzwerk am laufen haben.

Linux - Spezialtip - es gibt fast alles - nur finden muss man es (gilt für Experten wie für Software).

Ciao
Ulf


Bewertung: 206 Punkte bei 47 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Skolelinux
Jörg Luther, Dienstag, 06. Januar 2009 21:19:35
Ein/Ausklappen

Skolelinux ist eine vom Debian-Edu-Projekt erstellte, speziell für den Einsatz an Schulen und Bildungseinrichtungen konzipierte Debian-Variante. Das Projekt wirbt mit:

- einfache Installation
- vollständig konfiguriertes Netzwerk
- Stabilität und Sicherheit
- sofort einsatzfähiger Kommunikationsserver
- fertig konfigurierter Terminalserver
- fertig eingerichtete Clients/Workstations

Deutsche Homepage: http://www.skolelinux.de

Einen interessanten Podcast dazu gibt's unter:
http://www.pofacs.de/audio/mp3/pofacs041.mp3

Gruß,
Jörg


Bewertung: 253 Punkte bei 59 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Skolelinux
Andreas M., Mittwoch, 07. Januar 2009 21:22:07
Ein/Ausklappen

Wenn ich das richtig gesehen habe, basiert Skolelinux noch auf Debian Sarge von 2007. Bei aktueller Hardware dürfte das problematisch werden.

Gruß
Andreas


Bewertung: 214 Punkte bei 52 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Einrichten eines Schoolservers unter Linux
turri2 (unangemeldet), Dienstag, 06. Januar 2009 15:24:48
Ein/Ausklappen

hallo, habe unter Linux an der Schule den Open Schoolserver von Extis eingerichtet. (Hier an Herrn Varkoly wenden, welcher speziell für die Schulen zuständig ist)
Sehr einfach auf dem Server zu installieren. Ohne viel Fachwissen einzurichten bzw. aufzuspielen. Auch ist Ordnerweise seitens Extis die Administration und Handbuch vorhanden als pdf.
Alles Einstellungen wie Proxy etc bereits vorgerichtet. Schueler PC bekommen Linux 11 z.B. mit vorgerichteten Zugriffen auf Proxy Internet, Verzeichnisse, Sperren von Internetseiten und dergleichen. Einfach und Schnell, und absolut sicher vor Zugriffen der Schüler oder Änderung der Oberflächen u.a. Etwas besseres ist meines Erachtens nicht vorhanden.


Bewertung: 237 Punkte bei 52 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Linux-Netzwerk einrichten
Andreas M., Samstag, 03. Januar 2009 15:19:02
Ein/Ausklappen

Hallo Fabian,

ich habe meinen Server nach folgender Anleitung installiert:
http://www.linux-home-server.de/

Die Clients in Netz zu bringen sollte dann kein Problem mehr sein. Bei mir ist es ein Debian-Lenny, das auf die Samba-Freigaben zugreift. Zusätzlich wäre sicherlich auch NFS einzurichten.

Die Literaturhinweise von Jörg und sly tux sind natürlich auch nicht zu verachten.

Viel Erfolg!
Andreas


Bewertung: 217 Punkte bei 56 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Netzwerk-Einstieg
Jörg Luther, Samstag, 03. Januar 2009 14:51:29
Ein/Ausklappen

Und noch ein bisschen Futter zum Einlesen:

http://www.linux-community.de/Artikel/14149/
http://www.linux-community.de/Artikel/14150/
http://www.linux-community.de/Artikel/11894/
http://www.linux-user.de/ausgabe/2006/12/ (Schwerpunkt Netzwerk)
http://www.linux-user.de/ausgabe/2005/11/ (Schwerpunkt Netzwerk)

Gruß,
Jörg


Bewertung: 209 Punkte bei 46 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
schau hier..........
sly tux, Samstag, 03. Januar 2009 11:40:31
Ein/Ausklappen

................. http://www.linuxhaven.de/dlhp/HOWTO/DE-Netzwerk-HOWTO-3.html

somit das Beste, was es betr. des Einstiegs in die "Materie" zu lesen gibt!

Dann mehr unter http://www.media-mania.de/i...ction=rezi&p=2&id=1182

Rest unter Google =
http://www.google.de/search...Ccher&btnG=Suche&meta=
Gruß

manarl


Bewertung: 242 Punkte bei 57 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Leserbriefe
  • Linux-PCs miteinander verknüpfen
    Für viele PC-Benutzer stellt bereits die Administration eines einzigen Rechners eine große Herausforderung dar. Gehören Sie nicht dazu, lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie ein komplettes Linux-Netzwerk erstellen.
  • TreLOS Win4Lin Version 1.0
    Mit Win4Lin geht neben VMware der zweite PC-Emulator an den Start.
  • Fein vernetzt
    Wer zu Hause ein kleines Linux-Netzwerk betreibt, möchte vermutlich darüber auch Dateien austauschen. Für eine dauerhafte und stabile Verbindung bietet sich dazu das Netzwerkdateisystem NFS an.
  • Nimm Vier
    Trotz des programmatischen Namens Skolelinux eignet sich die vielseitige Education-Spielart von Debian auch ausgezeichnet für den Einsatz im Heimnetz.
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dateimanager_oder_ähnliches
Hartmut Haase, 11.02.2016 17:39
Hallo Gerhard, > "vergleichbar", mehr nicht. Ein C: oder D: bringst Du auch nicht daher muß ic...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dateimanager_oder_ähnliches
Gerhard Blaschke, 11.02.2016 17:20
Am 11.02.2016 um 17:02 schrieb Hartmut Haase: > Hallo Gerhard, >> Kann allein deswegen schon nicht...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dateimanager_oder_ähnliches
Hartmut Haase, 11.02.2016 17:02
Hallo Gerhard, > Kann allein deswegen schon nicht möglich sein, weil man dem Linux keine > Laufwerksb...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Vom Bildschirm aufzeichnen
Frank von Thun, 10.02.2016 19:39
Am 10.02.2016 um 17:22 schrieb Alexander McLean: > > Das funktioniert nicht. Ich glaube, DEFAULT als...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT:_Wo_speichert_Evolution_Passwörter?
Dennis, 10.02.2016 18:58
>> Weiß jemand, wo die gespeichert sind und ich alle (also sowohl für >> Senden und auch Empfange...