Einhängen von Audio-CD nicht möglich

Autor

Mittwoch, 24. Dezember 2008 16:45:01

Seit ich OPEN suse 11.1 habe kann ich keine Audio-CD unter Gnome abspielen. Fehlermeldung lautet: Laufwerk/dev/sr1 konnte nicht gefunden weden

Jens Döring

8 Antworten


Antworten
Audio-CDs lassen sich nicht einhängen
Marcel Hilzinger, Samstag, 03. Januar 2009 20:07:04
Ein/Ausklappen

Audio-CDs kann man nicht im traditionellen Sinne mounten, insofern ist der Titel der Frage etwas schlecht gewählt. Gelöst ist das Problem ja in der Zwischenzeit durch ein Online-Update von OpenSuse 11.1.



Bewertung: 210 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
mehr Angaben
Dieter (unangemeldet), Mittwoch, 24. Dezember 2008 18:37:25
Ein/Ausklappen

Was spukt "mount" auf der Konsole dazu aus?
Und welches Suse war vorher darauf?
Und welches Abspielprogramm motzt (mplayer, kaffeine, amorok)?




Bewertung: 191 Punkte bei 47 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: mehr Angaben
Frank (unangemeldet), Donnerstag, 25. Dezember 2008 09:40:40
Ein/Ausklappen

Ich habe das gleiche Problem. Audio-CDs werden scheinbar gar nicht erkannt bzw. eingelesen.
Kscd meldet folgendes:
CD-ROM Zugriffsfehler (oder Fehler beim Starten des Audiosystems).
Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie Zugriffsrechte besitzen auf:
Gerät ‚[DVD-ROM - HL-DT-ST - DVD-ROM GDR8163B]‘(), Audiosystem ‚cdin‘

Kaffeine stürtzt dagegen sofort ab wenn ich Audiocds abspielen will.
Ich hatte auch prinzipiell Probleme mit den Laufwerken und musste nach der Installation von Opensuse 11.1 "jexec" deaktiviern um überhaupt DVDs/CDs mounten zu können.


Bewertung: 246 Punkte bei 56 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: mehr Angaben
Frank (unangemeldet), Donnerstag, 25. Dezember 2008 09:52:56
Ein/Ausklappen

Die Lösung könnte sein, den betreffenden Nutzer in die Gruppe "cdrom" einzutragen.


Bewertung: 230 Punkte bei 53 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: mehr Angaben
Taki (unangemeldet), Donnerstag, 25. Dezember 2008 18:45:45
Ein/Ausklappen

... yast2 --> Sicherheit und Benutzer --> Deinen Benutzer bearbeiten --> Zugehörigkeit zur Gruppe "disk" aktivieren.

(Sicherheit lässt grüßen)

Grüße,

Taki


Bewertung: 217 Punkte bei 54 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: mehr Angaben
Ulf B., Freitag, 26. Dezember 2008 22:17:21
Ein/Ausklappen

Falls die Gruppenzuordnung von Taki nicht ausreicht, unbedingt mal ein OnlineUpdate durchführen und anschließend neu Booten (bei mir wurde bis gestern der Brenner nicht erkannt - funktioniert erst ab dem Update heute Mittag wieder).

Frohes Fest
Ulf


Bewertung: 141 Punkte bei 38 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: mehr Angaben
Uli (unangemeldet), Samstag, 27. Dezember 2008 10:56:30
Ein/Ausklappen

Takis Tipp funktioniert einwandfrei (nachdem man sich ab und wieser angemeldet hat). Ich hab sicherheitshalber sowohl "disk" als auch "cdrom" aktiviert.

Uli


Bewertung: 173 Punkte bei 42 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: mehr Angaben
catilina (unangemeldet), Samstag, 30. Mai 2009 10:28:20
Ein/Ausklappen

Habe auch ein gerade neu installiertes Suse 11.1 und alles oben geschriebene beachtet. Jetzt bekomme ich aber beim Starten des Wiedergabeprogramms Amarok und Aufruf des Abspielmediums die Fehlermeldung:

Prozess Aufruf des Ein-/Ausgabemoduls nicht möglich.
klauncher meldet: Unbekanntes Protokoll "audiocd".
kann nicht gestartet werden.

Was ist hier Ursache des Problems?


Bewertung: 148 Punkte bei 15 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • CDs auf der Kommandozeile schnell geschrieben
    Unter Windows besitzen alle CD-Brennprogramme eine grafische Oberfläche; neue Audio- und Daten-CDs werden per Drag & Drop zusammengestellt, und nach einigen Mausklicks beginnt der Brennvorgang. Das geht unter Linux genauso, muss es aber nicht. Der Weg über die als benutzerunfreundlich geltende Kommandozeile macht Sie schneller!
  • Audio-CDs konvertieren und brennen
    Mit dem KDE-Brennprogramm K3b erzeugen Sie nicht nur überall abspielbare Audio-CDs aus Ihren MP3-Dateien, sondern konvertieren umgekehrt auch vorhandene Songs in das MP3- oder Ogg-Format.
  • K3b-Workshop – Teil 2
    K3b ist unbestritten die Nummer Eins unter den grafischen CD- und DVD-Brennprogrammen. Auch im Multimedia-Bereich hat das KDE-Tool einiges zu bieten.
  • Live-Aufnahmen als unterbrechungsfreie MP3s kodieren
    Es geht auch ohne die nervigen Löcher, die das Hörvergnügen bei MP3-kodierten Live-Alben erheblich schmälern. Der Trick dabei: Kommandozeilentools.
  • Standard-Audioformate konvertieren
    Das Kopieren von Audio-CDs ist recht einfach: So lassen sich mit X-CD-Roast die Audio-Tracks als wav-Dateien speichern und im nächsten Schritt auf einen Rohling zurückbrennen. Ebenso leicht sind der Download von mp3-Dateien aus dem Netz und deren Wiedergabe. Doch wie konvertiert man das eine Format ins andere?

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Flame Aktualisierung vs Neuinstallation
Heiko, 02.09.2014 00:58
Am Montag, 1. September 2014, 20:57:45 schrieb Joerg Guenther: Hallo Joerg, > Da Frage ich mich aber...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] So stellt sich Poettering die Zukunft von "Linux" vor...
Heinz-Stefan Neumeyer, 01.09.2014 22:48
Am Montag, den 01.09.2014, 19:39 +0200 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > > Man könnte aber auch mi...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] KDE 4.10.0, Kmail - Chaos
Heinz-Stefan Neumeyer, 01.09.2014 22:46
Am Montag, den 01.09.2014, 20:31 +0200 schrieb Richard Kraut: Hallo Richard > > Hier haben wir ein...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Flame Aktualisierung vs Neuinstallation
Heiko, 01.09.2014 22:01
Am Montag, 1. September 2014, 21:04:04 schrieb Joerg Guenther: Hallo, > Am 26.08.2014 um 23:08 schri...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Flame Aktualisierung vs Neuinstallation
Joerg Guenther, 01.09.2014 21:25
Hallo Stefan, Am 27.08.2014 um 20:18 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Am Mittwoch, 27. August 2014, 19:03:4...