Ein Software RAID, Nutzung durch zwei Rechner

Olaf Brandt - Dienstag, 30. Juni 2009 15:33:39 - 2 Antworten

Hallo,

auf einem Netzwerkspeicher befinden sich zwei Partitionen, die von zwei Rechnern als /dev/md0 im RAID 1 Betrieb genutzt werden können. Dabei ist sichergestellt, das nur ein Rechner zu einem bestimmten Zeitpunkt das RAID-Device mountet. Beide Rechner sind aber gestartet.

Das funktioniert, ich bin mir nur nicht sicher, ob das auch in einem Fehlerfall noch sauber laufen würde.

Hat hier jemand Erfahrungen mit so einer Konstellation ?


Antworten
Detailfragen
Oliver Rapp, Freitag, 03. Juli 2009 20:56:32
Ein/Ausklappen

Hallo Olaf!

Mir stellen sich bei Deiner Konstellation einige Fragen:

a) Befinden sich die beiden Partitionen auf einer Platte? Das würde IMHO so gar keinen Sinn ergeben.

b) Wie ist der Netzwerkspeicher denn an die beiden Rechner angebunden?

c) Vielleicht ist es sinnvoller, das RAID direkt dem NAS zu überlassen und die beiden Clients quasi vor vollendeter Tatsachen zu stellen.




Bewertung: 249 Punkte bei 35 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Detailfragen
Olaf (unangemeldet), Freitag, 03. Juli 2009 21:36:51
Ein/Ausklappen

Hallo Oliver,

vielleicht muß ich noch etwas weiter ausholen. Es geht um eine hochverfügbare Applikation, die gespiegelten Partitionen liegen auf zwei SAN-Storages. Jeweils eine Partition des RAID auf einem Storage.

Der Speicher ist über Fiber Channel angebunden.

Mir wäre eine Hardwarelösung auch lieber gewesen, aber das ist dann soo unverschämt teuer, dass es ausscheidet.

Was mir nicht ganz klar ist, ist die Funktionweise des RAID-Modules.
Die md Devices sind ja ständig auf beiden Rechnern vorhanden, egal ob die Partitionen die ihnen zugewiesen sind gemounted sind, oder nicht. Greift das RAID Modul auch auf die Platten zu, wenn ich das md Device nicht mounte ? Wenn ja, würde von zwei Seiten versucht werden die Spiegelung zu steuern. Wie gesagt es funktioniert, aber mir ist nicht ganz wohl dabei, ohne die Vorgänge genau zu kennen.

Im schlimmsten Fall (den habe ich bei Tests schon herbeigeführt) wird der Spiegel degraded und das auf beiden Rechnern unterschiedlich, so dass der eine den sagen wir linken Teil des Spiegels als clean ansieht, der andere Rechner den rechten. Wenn dann ein Tag vergangen ist, bis der andere Rechner das Device mounted hat man eine Datenbank (oder auch andere Daten) im Zugriff, die veraltet sind.




Bewertung: 246 Punkte bei 35 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Desktop-RAID
    RAID verspricht rasante Plattenzugriffe und optimale Datensicherheit. Mit Linux ist das auch auf dem Desktop kein Problem.
  • Fünf SATA-RAID-Controller im Test
    Der Ausfall einer einzigen Festplatte und der damit verbundene Zeitverlust bringt Selbständige oder Studenten schnell in Bedrängnis. Für wenige Euro versprechen RAID-Systeme eine zusätzliche Absicherung. Der Test zeigt, wann der Aufwand lohnt.
  • Doppeltes Volumen
    Ganz ohne zusätzliche Hardware und Kosten sorgt Linux bei der Verwaltung der Datenträger durch RAID-Support für Ausfallsicherheit und mittels LVM für ein flexibles Partitionsmanagent.
  • Tux in Black
    Mit bis zu 8 TByte Kapazität bietet Buffalos Terastation III reichlich Platz für Daten aller Art. Das kompakte NAS auf Linux-Basis beherrscht zudem alle gängigen Netzwerkprotokolle.
  • Lichtblick am Horizont
    Zwar verhindern lizenzrechtliche Gründe die Integration von Suns ZFS in den Linux-Kernel – über einen Trick kommen aber auch Linux-Anwender in den Genuss des viel gelobten Dateisystems.

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT: Fritz-Box mit Firmware 6.50 - Anrufbeantworter
Alexander McLean, 30.04.2016 17:10
Am Donnerstag, den 28.04.2016, 18:15 +0200 schrieb Dietmar Schlosser: Hallo Dietmar > Dieser Stick (Medi...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Drucker Brother dcp-195c
Richard Kraut, 30.04.2016 15:04
Am Samstag, den 30.04.2016, 10:34 +0200 schrieb Christoph Walter: > bis gestern funktionierte mein Drucker...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Drucker Brother dcp-195c
Frank von Thun, 30.04.2016 11:30
Am 30.04.2016 um 10:34 schrieb Christoph Walter: > > Hallo Liste,> > bis gestern funktioniert...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Drucker Brother dcp-195c
Hartmut Haase, 30.04.2016 11:26
Hallo Christoph, und hast Du die Verbindung kontrolliert? -- Viele Grüße, Hartmut Christoph Walter sc...
[EasyLinux-Ubuntu] Drucker Brother dcp-195c
Christoph Walter, 30.04.2016 10:34
Hallo Liste, bis gestern funktionierte mein Drucker einwandfrei. Heute kommt - bei localhost:631 - die Meld...