Ein Software RAID, Nutzung durch zwei Rechner

Olaf Brandt - Dienstag, 30. Juni 2009 15:33:39 - 2 Antworten

Hallo,

auf einem Netzwerkspeicher befinden sich zwei Partitionen, die von zwei Rechnern als /dev/md0 im RAID 1 Betrieb genutzt werden können. Dabei ist sichergestellt, das nur ein Rechner zu einem bestimmten Zeitpunkt das RAID-Device mountet. Beide Rechner sind aber gestartet.

Das funktioniert, ich bin mir nur nicht sicher, ob das auch in einem Fehlerfall noch sauber laufen würde.

Hat hier jemand Erfahrungen mit so einer Konstellation ?


Antworten
Detailfragen
Oliver Rapp, Freitag, 03. Juli 2009 20:56:32
Ein/Ausklappen

Hallo Olaf!

Mir stellen sich bei Deiner Konstellation einige Fragen:

a) Befinden sich die beiden Partitionen auf einer Platte? Das würde IMHO so gar keinen Sinn ergeben.

b) Wie ist der Netzwerkspeicher denn an die beiden Rechner angebunden?

c) Vielleicht ist es sinnvoller, das RAID direkt dem NAS zu überlassen und die beiden Clients quasi vor vollendeter Tatsachen zu stellen.




Bewertung: 213 Punkte bei 27 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Detailfragen
Olaf (unangemeldet), Freitag, 03. Juli 2009 21:36:51
Ein/Ausklappen

Hallo Oliver,

vielleicht muß ich noch etwas weiter ausholen. Es geht um eine hochverfügbare Applikation, die gespiegelten Partitionen liegen auf zwei SAN-Storages. Jeweils eine Partition des RAID auf einem Storage.

Der Speicher ist über Fiber Channel angebunden.

Mir wäre eine Hardwarelösung auch lieber gewesen, aber das ist dann soo unverschämt teuer, dass es ausscheidet.

Was mir nicht ganz klar ist, ist die Funktionweise des RAID-Modules.
Die md Devices sind ja ständig auf beiden Rechnern vorhanden, egal ob die Partitionen die ihnen zugewiesen sind gemounted sind, oder nicht. Greift das RAID Modul auch auf die Platten zu, wenn ich das md Device nicht mounte ? Wenn ja, würde von zwei Seiten versucht werden die Spiegelung zu steuern. Wie gesagt es funktioniert, aber mir ist nicht ganz wohl dabei, ohne die Vorgänge genau zu kennen.

Im schlimmsten Fall (den habe ich bei Tests schon herbeigeführt) wird der Spiegel degraded und das auf beiden Rechnern unterschiedlich, so dass der eine den sagen wir linken Teil des Spiegels als clean ansieht, der andere Rechner den rechten. Wenn dann ein Tag vergangen ist, bis der andere Rechner das Device mounted hat man eine Datenbank (oder auch andere Daten) im Zugriff, die veraltet sind.




Bewertung: 204 Punkte bei 28 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Desktop-RAID
    RAID verspricht rasante Plattenzugriffe und optimale Datensicherheit. Mit Linux ist das auch auf dem Desktop kein Problem.
  • Fünf SATA-RAID-Controller im Test
    Der Ausfall einer einzigen Festplatte und der damit verbundene Zeitverlust bringt Selbständige oder Studenten schnell in Bedrängnis. Für wenige Euro versprechen RAID-Systeme eine zusätzliche Absicherung. Der Test zeigt, wann der Aufwand lohnt.
  • Doppeltes Volumen
    Ganz ohne zusätzliche Hardware und Kosten sorgt Linux bei der Verwaltung der Datenträger durch RAID-Support für Ausfallsicherheit und mittels LVM für ein flexibles Partitionsmanagent.
  • Tux in Black
    Mit bis zu 8 TByte Kapazität bietet Buffalos Terastation III reichlich Platz für Daten aller Art. Das kompakte NAS auf Linux-Basis beherrscht zudem alle gängigen Netzwerkprotokolle.
  • Lichtblick am Horizont
    Zwar verhindern lizenzrechtliche Gründe die Integration von Suns ZFS in den Linux-Kernel – über einen Trick kommen aber auch Linux-Anwender in den Genuss des viel gelobten Dateisystems.
Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Vom Bildschirm aufzeichnen
Rainer, 12.02.2016 08:12
Hallo Uwe, Am Fri, 12 Feb 2016 07:51:55 +0100 schrieb Uwe Herrmuth : > > Alexander McLean schrie...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Vom Bildschirm aufzeichnen
Uwe Herrmuth, 12.02.2016 07:51
Hallo Alexander, Alexander McLean schrieb am 10.02.2016 um 17:22: > > Habe ich selbst zwar nicht ausp...
Re: [EasyLinux-Suse] Systemüberlastung
Daniel Hegenbarth, 11.02.2016 19:48
Am Dienstag, 9. Februar 2016, 23:41:58 schrieb Heiko Ißleib: Hallo Heiko > > Grade mal gegoogelt....
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dateimanager_oder_ähnliches
Gerhard Blaschke, 11.02.2016 18:01
Am 11.02.2016 um 17:39 schrieb Hartmut Haase: > Hallo Gerhard, >> "vergleichbar", mehr n...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dateimanager_oder_ähnliches
Hartmut Haase, 11.02.2016 17:39
Hallo Gerhard, > "vergleichbar", mehr nicht. Ein C: oder D: bringst Du auch nicht daher muß ic...