Dualcore unterstützung???

Autor

Donnerstag, 18. Juni 2009 16:13:52

Habe mir mal die auslastung meines prozessors angeschaut.

Musste dabei feststellen das meistens nur einer genutzt wurde...
es ging von 0 auf 60 dann auf 100 während der andere kern bei 0 und 2 % taumelte.

Es gab auch zwischen durch mal einen wechsel

aber die werte bleiben identisch

die frage ist nun ist das gesund???
ich halte das ohne fachwissen für gesünder wenn beide ähnlich zur gleichen zeit ausgelastet sind

Als Betriebssystem benutze ich Lenny
Prozessor ist ein Centrino von Intel(2100 MHz)

Johannes Schaffrath

4 Antworten


Antworten
Ist ein Softwareproblem...
Daniel Kottmair, Freitag, 19. Juni 2009 12:46:09
Ein/Ausklappen

Mit Multi-CPU/Multicore-Systemen hat man grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die Prozessoren auszulasten:

1) Mehrere rechenintensive Programme, die nur einen Kern unterstützen (leider immer noch der Großteil!) gleichzeitig laufen lassen.

2) Software nutzen, die explizit mehrere Kerne unterstützt. Davon gibt's leider immer noch zu wenig, gescheite OpenMP-optimierung ist immer noch die Ausnahme, nicht die Regel.

Grundsätzlich muss man allerdings sagen, dass Multi-CPU/-core-Systeme sich üblicherweise "flotter" anfühlen als Single-CPU/-core. Weil da das System eben nicht komplett ausgelastet ist, wenn mal eine rechenintensive Anwendung im Hintergrund läuft, denn das Betriebssystem kann für seine Aufgaben dann einfach nen anderen Kern nehmen!
Und bei modernen Betriebssystemen läuft halt jede Menge im Hintergrund ab... Allerdings niemals genug, um ein Quadcore-System auszulasten, Quadcore lohnt sich wirklich nur, wenn man mehr als 2 rechenintensive Programme gleichzeitig laufen lässt oder mp-aware (so der Fachausdruck) Software nutzt (siehe 2).

Hier ein paar Beispiele für multithreaded Anwendersoftware unter Linux, die auch in unserem Benchmark sind:
-Yafray (Raytracer)
-POVray 3.7 (Raytracer)
-ffmpeg-mt (Videodecoding - z.B. 1080p H.264!)
-x264 (H.264 Videoencoder)
-ffmpeg (teilweise, Videoencoding allgemein)
-7zip (Packer)


Bewertung: 94 Punkte bei 20 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ist ein Softwareproblem...
Reinhard Holler, Donnerstag, 25. Juni 2009 13:04:48
Ein/Ausklappen

Mit ein paar virtuellen Maschinen, die jeweils was zu arbeiten haben, lässt sich ein Quad-Core schon ausnutzen.

Außerdem kann man bei vielen Programmen beim Kompilieren vorhandene Kerne ausnutzen, indem man beim Aufruf von "make" die Option "-j ${ANZAHLKERNEPLUSEINS}" angibt. Dann werden mehrere Compile-Prozesse parallel gestartet soweit es die Abhängigkeiten zulassen. Für solche Aufgaben lohnt sich eine Mehrkernmaschine dann schon.


Bewertung: 177 Punkte bei 16 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
die programme können's halt nicht
Daniel Gultsch, Donnerstag, 18. Juni 2009 16:59:23
Ein/Ausklappen

Ein Großteil der Programme benutzen halt keine Threads und können deswegen nur auf einem Core laufen.

Was für Programme hast du denn benutzt als nur ein Kern benutzt worden is?

Starte doch mal zwei Programme die beide Rechnenintensiv sind dann wirst du sehen das beide Kerne benutzt werden.


Bewertung: 155 Punkte bei 20 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: die programme können's halt nicht
Johannes Schaffrath (unangemeldet), Freitag, 19. Juni 2009 12:49:42
Ein/Ausklappen

habe shred benutzt^^ zum testen

bei zwei programmen läuft alles nach vorschrift

Danke für die Info


Bewertung: 85 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] Backup vom entfernten Rechner (im lokalen Netzwerk)
Joachim Puttkammer, 27.03.2015 16:50
Hallo, auf den entfernten PC (Raspberry) kann ich per ssh oder NFS zugreifen. Ist es egal oder bestehen Unt...
Re: [EasyLinux-Suse] Meine beiden Anfagen abgeschlossen
Heiko, 27.03.2015 12:12
Am Freitag, 27. März 2015, 10:11:20 schrieb H.-Stefan Neumeyer: Hallo Stefan. > > Netinstall? &g...
Re: [EasyLinux-Suse] Dualboot Windows7 Opensuse Update KB 3033929
Heiko, 27.03.2015 11:25
Am Freitag, 27. März 2015, 00:36:44 schrieb Tobias Buchberger: Hallo Tobias, > > versuch doch mal...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Notebook als Monitor
Wolfgang Völker, 27.03.2015 11:13
Hallo Gerhard, dazu fällt mir momentan nur ssh -X, oder PXE als Lösung ein. Ob das aber wirklich in deiner Ko...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Notebook als Monitor
"H.-Stefan Neumeyer", 27.03.2015 10:42
Am Freitag, 27. März 2015, 08:03:25 schrieb Gerhard Blaschke: Hallo Gerhard > > Um uns den Transpor...