Dualcore unterstützung???

Johannes Schaffrath - Donnerstag, 18. Juni 2009 16:13:52 - 4 Antworten

Habe mir mal die auslastung meines prozessors angeschaut.

Musste dabei feststellen das meistens nur einer genutzt wurde...
es ging von 0 auf 60 dann auf 100 während der andere kern bei 0 und 2 % taumelte.

Es gab auch zwischen durch mal einen wechsel

aber die werte bleiben identisch

die frage ist nun ist das gesund???
ich halte das ohne fachwissen für gesünder wenn beide ähnlich zur gleichen zeit ausgelastet sind

Als Betriebssystem benutze ich Lenny
Prozessor ist ein Centrino von Intel(2100 MHz)

Antworten
Ist ein Softwareproblem...
Daniel Kottmair, Freitag, 19. Juni 2009 12:46:09
Ein/Ausklappen

Mit Multi-CPU/Multicore-Systemen hat man grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die Prozessoren auszulasten:

1) Mehrere rechenintensive Programme, die nur einen Kern unterstützen (leider immer noch der Großteil!) gleichzeitig laufen lassen.

2) Software nutzen, die explizit mehrere Kerne unterstützt. Davon gibt's leider immer noch zu wenig, gescheite OpenMP-optimierung ist immer noch die Ausnahme, nicht die Regel.

Grundsätzlich muss man allerdings sagen, dass Multi-CPU/-core-Systeme sich üblicherweise "flotter" anfühlen als Single-CPU/-core. Weil da das System eben nicht komplett ausgelastet ist, wenn mal eine rechenintensive Anwendung im Hintergrund läuft, denn das Betriebssystem kann für seine Aufgaben dann einfach nen anderen Kern nehmen!
Und bei modernen Betriebssystemen läuft halt jede Menge im Hintergrund ab... Allerdings niemals genug, um ein Quadcore-System auszulasten, Quadcore lohnt sich wirklich nur, wenn man mehr als 2 rechenintensive Programme gleichzeitig laufen lässt oder mp-aware (so der Fachausdruck) Software nutzt (siehe 2).

Hier ein paar Beispiele für multithreaded Anwendersoftware unter Linux, die auch in unserem Benchmark sind:
-Yafray (Raytracer)
-POVray 3.7 (Raytracer)
-ffmpeg-mt (Videodecoding - z.B. 1080p H.264!)
-x264 (H.264 Videoencoder)
-ffmpeg (teilweise, Videoencoding allgemein)
-7zip (Packer)


Bewertung: 207 Punkte bei 40 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ist ein Softwareproblem...
Reinhard Holler, Donnerstag, 25. Juni 2009 13:04:48
Ein/Ausklappen

Mit ein paar virtuellen Maschinen, die jeweils was zu arbeiten haben, lässt sich ein Quad-Core schon ausnutzen.

Außerdem kann man bei vielen Programmen beim Kompilieren vorhandene Kerne ausnutzen, indem man beim Aufruf von "make" die Option "-j ${ANZAHLKERNEPLUSEINS}" angibt. Dann werden mehrere Compile-Prozesse parallel gestartet soweit es die Abhängigkeiten zulassen. Für solche Aufgaben lohnt sich eine Mehrkernmaschine dann schon.


Bewertung: 271 Punkte bei 36 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
die programme können's halt nicht
Daniel Gultsch, Donnerstag, 18. Juni 2009 16:59:23
Ein/Ausklappen

Ein Großteil der Programme benutzen halt keine Threads und können deswegen nur auf einem Core laufen.

Was für Programme hast du denn benutzt als nur ein Kern benutzt worden is?

Starte doch mal zwei Programme die beide Rechnenintensiv sind dann wirst du sehen das beide Kerne benutzt werden.


Bewertung: 258 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: die programme können's halt nicht
Johannes Schaffrath (unangemeldet), Freitag, 19. Juni 2009 12:49:42
Ein/Ausklappen

habe shred benutzt^^ zum testen

bei zwei programmen läuft alles nach vorschrift

Danke für die Info


Bewertung: 216 Punkte bei 37 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Drucker Brother dcp-195c
Frank von Thun, 30.04.2016 11:30
Am 30.04.2016 um 10:34 schrieb Christoph Walter: > > Hallo Liste,> > bis gestern funktioniert...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Drucker Brother dcp-195c
Hartmut Haase, 30.04.2016 11:26
Hallo Christoph, und hast Du die Verbindung kontrolliert? -- Viele Grüße, Hartmut Christoph Walter sc...
[EasyLinux-Ubuntu] Drucker Brother dcp-195c
Christoph Walter, 30.04.2016 10:34
Hallo Liste, bis gestern funktionierte mein Drucker einwandfrei. Heute kommt - bei localhost:631 - die Meld...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] kaffeine
Wolfgang Voelker, 29.04.2016 15:24
Hallo Frank, Hallo Liste, Am 29.04.2016 um 14:37 schrieb Frank von Thun: > Am 29.04.2016 um 10:55 schrie...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Abbruch vom normalen Update(abgebrochen)
Frank von Thun, 29.04.2016 15:01
Am 27.04.2016 um 09:20 schrieb Uwe Herrmuth: > Hallo Frank, > Dann würde ich wie hier > beschri...