Druckertreiber HPLIP 2.8.12.26

Wimpy * - Donnerstag, 05. Februar 2009 18:44:06 - 2 Antworten

Seit der Treiberversion 2.8.7 kann ich im Kontrollzentrum nicht mehr die Warteschlangen bezeichnen, wie z.B. "Entwurf", "Photo_10x15" etc.. Wenn ich mehrere Warteschlangen einrichte, um schnell zwischen verschiedenen Treibereinstellungen umschalten zu können, wird das einfach als printer_1, printer_2 etc. bezeichnet. Das ist nicht sinnvoll. Wenn ich die Bezeichnung ändere, ist es plötzlich nur noch ein RAW-Printer ohne Treiber.
Ich habe SUSE 11.0, KDE 3.5.9
(SUSE 11.1 und KDE 4.1 habe ich wieder deinstalliert, weil ich damit nicht zufrieden bin, da gibts nicht mal mehr ein Kontrollzentrum)

Antworten
KDE-Kontrollzentrum?
Marcel Hilzinger, Sonntag, 08. Februar 2009 11:23:54
Ein/Ausklappen

Richtest Du den Drucker über das KDE-Kontrollzentrum ein? Wenn ja, dann würde ich Dir empfehlen, YaST oder das Web-Interface von CUPS (http://localhost:631) zu nutzen.

P.S. Das KDE-Kontrollzentrum startet man unter KDE 4 mit dem Befehl systemsettings


Bewertung: 212 Punkte bei 51 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: KDE-Kontrollzentrum?
Wimpy *, Montag, 09. Februar 2009 17:12:27
Ein/Ausklappen

Ich installiere den Drucker mit YaST. Da passiert es, daß mehrere Warteschlangen automatisch mit printer_1, _2, _3 etc. bezeichnet werden, so daß man hinterher nicht mehr weiß , welche Warteschlange mit welchen Einstellungen konfiguriert ist. Früher habe ich diese so bezeichnet: "Normal, Entwurf, Foto 10x15_quer, Foto 10x15_hoch," usw. In YaST kann man nicht die Druckränder, Bildgrößen, etc. einstellen. Deshalb gehe ich dan ins Kontrollzentrum. Aber wehe, ich ändere dann die Namen der Warteschlangen, dann ist alles hinüber. Das Kontrollzentrum, welches in KDE4 mit systemsettings aufgerufen wird, ist sehr abgespeckt und nicht zu gebrauchen. Das sollte wohl eine Vereinfachung für Anfänger sein, hat aber zu wenig Einstellmöglichkeiten.
Mit dem Interface von CUPS kann man leider auch nicht alles so wie gewünscht einstellen, da fehlen auch Details, wie z.B. Hoch- oder Breitformat.
Ich weiß jetzt nicht, an welche Entwickler ich mich wenden soll, CUPS, KDE, oder YaST? Alle drei Konfigurationsmöglichkeiten sind nicht mehr perfekt.


Bewertung: 243 Punkte bei 48 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Drucker-Grundlagen
    Die Druckerverwaltung unter Linux ist ein komplexes System. Wer sich in die Details einarbeitet, stößt auf Queues, PostScript, Druckertreiber und Filter. Dank der automatischen Hardware-Erkennung in Yast bleibt der Anwender davon aber weitgehend verschont, ein neuer Drucker ist unter SuSE Linux flott eingerichtet.
  • Drucker und Multifunktionsgeräte voll ausreizen
    Wer sich einen Drucker zulegen will, muss genau hinsehen: Gerade neue Geräte unterstützt Linux oft noch nicht. Abhilfe schafft hier Turboprint, das neben ausgezeichneten Treibern auch mit professionellen Features glänzt.
  • CUPS als Printserver konfigurieren
    Einen Drucker mit anderen Benutzern zu teilen, schont den Geldbeutel und lastet die Hardware-Ressourcen besser aus. Hängt der Drucker an einem CUPS-Server lassen sich Dokumente sogar von Apple- oder Microsoft-Clients ausgeben.
  • Druck machen mit CUPS
    Das Drucksystem CUPS erlaubt auch Linux-Anwendern die problemlose Einrichtung von Druckern. Wir zeigen Ihnen am Beispiel von HP- und Kyocera-Geräten, wie Sie USB- und Netzwerkdrucker zur Kooperation mit Linux bringen.
  • Foomatic 4.0 erzeugt PDFs
    Foomatic liegt in der neuen Version 4.0 vor. Die Software erzeugt PDFs, beschreibt externe Treiber besser und beherrscht PPD-Extensions.

Aktuelle Fragen

Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 0 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT:_Office_für_Android
"Michael R. Moschner", 29.04.2017 09:39
Am Mittwoch, 26. April 2017, 09:28:12 schrieb Carsten Franz: Hallo Carsten Es sieht nicht gut aus. Soft M...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Bootmanager
Richard Kraut, 28.04.2017 20:56
Am Freitag, den 28.04.2017, 16:49 +0200 schrieb Ubuntuliste@kabelmail.de: > nachdem ich ab nächster Woc...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] TV-Karte_für_DVB-T2_und/oder_DVB-C?
Richard Kraut, 28.04.2017 20:37
Am Freitag, den 28.04.2017, 18:38 +0200 schrieb Rainer: > Solange es DVB-T gab, war alles bestens. Nicht n...
[EasyLinux-Ubuntu] TV-Karte_für_DVB-T2_und/oder_DVB-C?
Rainer, 28.04.2017 18:38
Hallo zusammen, ich hatte ja vorher schon geahnt, dass mir die Abschaltung von DVB 'ne Menge Kopfzerbrechen...
[EasyLinux-Ubuntu] Bootmanager
Ubuntuliste@kabelmail., 28.04.2017 16:49
Hallo Liste, nachdem ich ab nächster Woche eine Umschulung mache und dabei einen Winows PC benötige, habe ich...