DVB-T mit Xine und oder Totem unter Ubuntu 9.04

Harald Welker - Freitag, 10. April 2009 14:21:09 - 3 Antworten

Hallo zusammen,

ich komme nicht weiter mit folgendem Problem:

Ich habe meine Hauppauge Win-TV Nova unter Ubuntu 9.04 Beta soweit erfolgreich eingerichtet.

Die Sender stehen in GXine und Totem zur Verfügung, allerdings zeigen beide Programme ein jeweils anderes Feherbild:

- In Totem läuft funktioniert das Video des Sender allerdings ohne Ton
- In Xine habe ich Ton aber kein Bild.

Was kann den hierfür die Ursache sein. Mir würde es ja reichen Totem ans Laufen zu bringen.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Grüße
Pucki


Antworten
Kaffeine
Lars G. (unangemeldet), Mittwoch, 15. April 2009 13:33:40
Ein/Ausklappen

Hallo Harald,
Mein Hauppauge Win-TV Nova USB funktioniert mit Kaffeine ausgezeichnet. Vorher hatte ich auch verschiedene andere Programme erfolglos probiert. Eigentlich wollte ich kein KDE-Programm dafür installieren, doch jetzt bin ich damit sehr zufrieden. Allerdings wird es wie bei vielen TV-Lösungen auf die Revision der Karte oder des Sticks ankommen, ob es denn wirklich funktioniert. Einen Versuch sollte es aber Wert sein.

Mit freundlichen Grüßen

Lars


Bewertung: 225 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Kaffeine
Harald Welker, Mittwoch, 15. April 2009 13:56:29
Ein/Ausklappen

Hallo,

vielen Dank für den Tipp.
Es ist halt immer eine Frage der Philosophie, ob man unter Gnome ein KDE Programm mitsamt der notwendigen Bibliotheken installieren möchte. ich habe auch erst darüber nachgedacht, habe aber dann einen heißen Tipp bekommen: Me-TV.
Die Software funktioniert problemlos mit EGP und allem was man so braucht. Probiere Me-TV mal aus. Du musst lediglich zusätzlich die DVP-Apps installieren.

Grüße
Pucki


Bewertung: 263 Punkte bei 44 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Kaffeine
stefan (unangemeldet), Donnerstag, 14. Januar 2010 20:34:02
Ein/Ausklappen

wo installiere ich die dvp apps


Bewertung: 224 Punkte bei 31 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Im Codec-Dschungel
    Ob im Mediacenter oder auf dem iPod: Um das verwendete Dateiformat machen Sie sich auf Windows- oder Apple-Computern kaum mehr Gedanken. Linux spielt bestimmte Videos und Audiodateien meist erst nach manuellen Eingriffen.
  • xine, eine freie Playerbibliothek
    Dieser Artikel gibt einen Überblick über xine und dessen Frontends, beschreibt Installation und Anwendung dieser Programme und erklärt nebenbei noch verschiedene Aspekte von Multimedia auf Computern unter GNU/Linux.
  • Totem mit Xine-Installation
    Totem ist eine Xine-Benutzeroberfläche für Gnome. Der kleine Alleskönner spielt so viele Filmformate ab, wie Sie möchten. Wie Sie es zum Laufen bringen, zeigt dieser Beitrag.
  • Filme anschauen mit Totem
    Neben bekannten Videoplayern wie VLC und MPlayer fristet Totem ein eher tristes Dasein. Zu Unrecht, meint Ubuntu und setzt schon seit mehreren Versionen auf das Gnome-Programm als Standardplayer.
  • Streaming Server mit Videolan
    Videolan schiebt von einem mulimedial aufgemotzen zentralen Linux-Rechner aus alle möglichen Formate ins lokale Netz. Auf den Clients muss nur noch ein Mediaplayer laufen.

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] GPT-Partition boot-Festplatte?
Heiko, 03.05.2016 23:30
Am Dienstag, 3. Mai 2016, 12:26:22 schrieb Oliver: Hallo, > > >> Ich stehe im Moment auf dem...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] OT: Fritz-Box mit Firmware 6.50 - Anrufbeantworter
Dietmar Schlosser, 03.05.2016 18:33
Am Samstag, 30. April 2016, 17:10:11 schrieb Alexander McLean: Hi Alexander > Du musst den oder die eing...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] mobiler Hotspot / Fonic [OT]
"Michael R. Moschner", 03.05.2016 15:48
Am Dienstag, 3. Mai 2016, 14:29:21 schrieb Joachim Puttkammer: Hallo Im Moment benutze ich diesen und bin...
[EasyLinux-Ubuntu] mobiler Hotspot / Fonic [OT]
Joachim Puttkammer, 03.05.2016 14:29
Hallo, seit Jahren benutze ich einen Huawei mobilen Hotspot (Vorgänger von E5) und die Fonic Surf-Card wen...
[EasyLinux-Suse] SSD & openSUSE Leap 42.1 & easyLINUX
wmey, 03.05.2016 10:51
° In einer der kürzlichen Ausgaben erwähnt easyLINUX eher in einem Nebensatz, dass ein Test-bootvorgang unter...