DVB-T mit Xine und oder Totem unter Ubuntu 9.04

Harald Welker - Freitag, 10. April 2009 14:21:09 - 3 Antworten

Hallo zusammen,

ich komme nicht weiter mit folgendem Problem:

Ich habe meine Hauppauge Win-TV Nova unter Ubuntu 9.04 Beta soweit erfolgreich eingerichtet.

Die Sender stehen in GXine und Totem zur Verfügung, allerdings zeigen beide Programme ein jeweils anderes Feherbild:

- In Totem läuft funktioniert das Video des Sender allerdings ohne Ton
- In Xine habe ich Ton aber kein Bild.

Was kann den hierfür die Ursache sein. Mir würde es ja reichen Totem ans Laufen zu bringen.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Grüße
Pucki


Antworten
Kaffeine
Lars G. (unangemeldet), Mittwoch, 15. April 2009 13:33:40
Ein/Ausklappen

Hallo Harald,
Mein Hauppauge Win-TV Nova USB funktioniert mit Kaffeine ausgezeichnet. Vorher hatte ich auch verschiedene andere Programme erfolglos probiert. Eigentlich wollte ich kein KDE-Programm dafür installieren, doch jetzt bin ich damit sehr zufrieden. Allerdings wird es wie bei vielen TV-Lösungen auf die Revision der Karte oder des Sticks ankommen, ob es denn wirklich funktioniert. Einen Versuch sollte es aber Wert sein.

Mit freundlichen Grüßen

Lars


Bewertung: 245 Punkte bei 47 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Kaffeine
Harald Welker, Mittwoch, 15. April 2009 13:56:29
Ein/Ausklappen

Hallo,

vielen Dank für den Tipp.
Es ist halt immer eine Frage der Philosophie, ob man unter Gnome ein KDE Programm mitsamt der notwendigen Bibliotheken installieren möchte. ich habe auch erst darüber nachgedacht, habe aber dann einen heißen Tipp bekommen: Me-TV.
Die Software funktioniert problemlos mit EGP und allem was man so braucht. Probiere Me-TV mal aus. Du musst lediglich zusätzlich die DVP-Apps installieren.

Grüße
Pucki


Bewertung: 278 Punkte bei 50 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Kaffeine
stefan (unangemeldet), Donnerstag, 14. Januar 2010 20:34:02
Ein/Ausklappen

wo installiere ich die dvp apps


Bewertung: 256 Punkte bei 37 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Im Codec-Dschungel
    Ob im Mediacenter oder auf dem iPod: Um das verwendete Dateiformat machen Sie sich auf Windows- oder Apple-Computern kaum mehr Gedanken. Linux spielt bestimmte Videos und Audiodateien meist erst nach manuellen Eingriffen.
  • xine, eine freie Playerbibliothek
    Dieser Artikel gibt einen Überblick über xine und dessen Frontends, beschreibt Installation und Anwendung dieser Programme und erklärt nebenbei noch verschiedene Aspekte von Multimedia auf Computern unter GNU/Linux.
  • Antennen-TV 2.0
    Die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 hat begonnen: Spätestens 2019 wird der letzte Sender nur noch den neuen Standard unterstützen. Unter Linux empfangen Sie mit dem TripleStick 292e von PCTV Antennenfernsehen in HD-Qualität.
  • Totem mit Xine-Installation
    Totem ist eine Xine-Benutzeroberfläche für Gnome. Der kleine Alleskönner spielt so viele Filmformate ab, wie Sie möchten. Wie Sie es zum Laufen bringen, zeigt dieser Beitrag.
  • Filme anschauen mit Totem
    Neben bekannten Videoplayern wie VLC und MPlayer fristet Totem ein eher tristes Dasein. Zu Unrecht, meint Ubuntu und setzt schon seit mehreren Versionen auf das Gnome-Programm als Standardplayer.

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Nguyen Dong Loan, 24.04.2017 18:26
Am Montag, den 24.04.2017, 17:50 +0200 schrieb Marcello: Hallo Marcello > Die NAS-Systeme machen auc...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Marcello, 24.04.2017 17:50
Am 24. April 2017 09:27:09 MESZ schrieb Nguyen Dong Loan : >Am Sonntag, den 23.04.2017, 23:39 +0200 schrieb...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Nguyen Dong Loan, 24.04.2017 09:27
Am Sonntag, den 23.04.2017, 23:39 +0200 schrieb Marcello: Hallo Marcello > > Kennt ihr noch andere...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Uwe Herrmuth, 24.04.2017 09:00
Hallo Marcello, Marcello schrieb am 23.04.2017 um 23:39: > Ich hätte zwei Optionen: > 1. Nextcloud...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Gerhard Blaschke, 24.04.2017 06:07
Guten Morgen, Am 23.04.2017 um 23:39 schrieb Marcello: > Guten Tag, > > ich habe derzeit folgendes...