Bootmanager GRUB und WIN 2000

Anonymous User - Dienstag, 10. September 2002 13:09:39 - 4 Antworten

Es wurde Windows 2000 und RedHat 7.3 mit dem Bootmanager GRUB installiert und lauffähig genutzt. Nachdem mit DriveImage2002 eine Festplatte über ein Image kopiert wurde, ist der Bootmanager nicht mehr aktiv. Windows läuft und die Linux-Partionen sind vorhanden.
Wie kann ich auf einfache Art und Weise den Bootmanager wieder aktivieren?

Antworten
Re: Bootmanager GRUB wieder aktivieren
Xunil , Mittwoch, 11. September 2002 11:53:48
Ein/Ausklappen

1.   Wenn Du keine Boot-Diskette hast, kannst Du von CD starten und durch Eingabe von 'linux rescue' im Rescue-Mode starten. Nach Spracheinstellung kommst Du in den Rescue Modus, muss allerdings dazu wissen, auf welcher Partition ddas "alte" Root-Verzeichnis liegt. Mit 'chroot /mnt/sysimage' kannst Du den ursprünglichen Verzeichnisbaum herstellen und z.B. mit '/sbin/grub-install --recheck /dev/hda' Grub wieder aktivieren (hier im MBR der ersten IDE-Festplatte).
2.   Wenn Du eine Boot-Diskette hast, siehe oben.


Bewertung: 282 Punkte bei 56 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Bootmanager GRUB und WIN 2000
Rene Pirringer, Mittwoch, 11. September 2002 08:47:50
Ein/Ausklappen

Man musst Linux über die Bootdiskette, die bei der Installation von RedHat 7.3 erstellt wurde, booten. Danach genügt der Aufruf /sbin/grub-install damit sich Grub wieder installiert. Eventuell muss man noch überprüfen, ob sich die Nummerierungen der Partitionen geändert haben (mit fdisk). Falls dies der Fall ist gehört die Datei /etc/grub.conf noch modifiziert.


Bewertung: 283 Punkte bei 56 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Bootmanager GRUB und WIN 2000
BiBaBuzemann , Dienstag, 10. September 2002 13:56:57
Ein/Ausklappen

Als erstes musst du mal feststellen ob die Linuxpartitionen, wie du geschrieben hast, wirklich weg sind oder ob sie nur für Windows nicht zu sehen sind. Wenn die Linux Partitionen noch da sind dann solltest du Linux über CD oder Startdisketten wieder Booten. Anschließend musst du GRUB neu installieren, da bei dem Schreiben des Images der MBR mit überschrieben worden ist, sonst würde ja Windows nicht einfach so starten. Wenn die Partitionen nicht mehr da sind, aber du genaue kenntnisse über deine Partitionierung hast kannst du versuchen mit gpart die alte Partitionierung wieder Herzustellen, sonst musst du wohl neu Installieren.
Falls du damit nicht weiter kommst solltest du etwas genauere Informationen über deine Fesplatten Aufteilung und System zuordnung zur Verfügung stellen. Vielleicht hilft dir auch einblick in einen anderen Kommentar, von mir.

[1] https://www.linux-community...23672&order=location#23672



Bewertung: 298 Punkte bei 63 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Bootmanager GRUB und WIN 2000
BiBaBuzemann , Dienstag, 10. September 2002 14:10:16
Ein/Ausklappen

Sorry, ich habe hier zu schnell etwas überlesen. Du musst natürlich nur dein System Booten und grub neuinstallieren wie ich es oben geschrieben habe, du musst keine neue konfig datei für grub anlegen denn die sollte ja noch da sein.


Bewertung: 284 Punkte bei 61 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Aktuelle Fragen

sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mail von Smart (2x)
Heiko Ißleib, 20.01.2018 03:56
Hallo Udo. Da habe ich eine viel schlechtere Platte,die jetzt fast 9 Jahre läuft. Gruß Heiko.
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mail von Smart (2x)
Uwe Herrmuth, 19.01.2018 23:16
Hallo Udo, Udo schrieb am 19.01.2018 um 18:33: > Klar, ich spiele mit Festplatten immer erst einige Rund...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mail von Smart (2x)
Udo Teichmann, 19.01.2018 18:33
Am Donnerstag, den 18.01.2018, 21:00 +0100 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > Ich würde mir vorerst keine...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mail von Smart (2x)
Uwe Herrmuth, 18.01.2018 21:00
Hallo Udo, Udo schrieb am 18.01.2018 um 19:20: > > smartctl --all /dev/sdb > > Habe ich g...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Mail von Smart (2x)
Udo Teichmann, 18.01.2018 19:20
Am Donnerstag, den 04.01.2018, 08:48 +0100 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Udo > Ich würde mal als Root &g...