Bootmanager GRUB und WIN 2000

Anonymous User - Dienstag, 10. September 2002 13:09:39 - 4 Antworten

Es wurde Windows 2000 und RedHat 7.3 mit dem Bootmanager GRUB installiert und lauffähig genutzt. Nachdem mit DriveImage2002 eine Festplatte über ein Image kopiert wurde, ist der Bootmanager nicht mehr aktiv. Windows läuft und die Linux-Partionen sind vorhanden.
Wie kann ich auf einfache Art und Weise den Bootmanager wieder aktivieren?

Antworten
Re: Bootmanager GRUB wieder aktivieren
Xunil , Mittwoch, 11. September 2002 11:53:48
Ein/Ausklappen

1.   Wenn Du keine Boot-Diskette hast, kannst Du von CD starten und durch Eingabe von 'linux rescue' im Rescue-Mode starten. Nach Spracheinstellung kommst Du in den Rescue Modus, muss allerdings dazu wissen, auf welcher Partition ddas "alte" Root-Verzeichnis liegt. Mit 'chroot /mnt/sysimage' kannst Du den ursprünglichen Verzeichnisbaum herstellen und z.B. mit '/sbin/grub-install --recheck /dev/hda' Grub wieder aktivieren (hier im MBR der ersten IDE-Festplatte).
2.   Wenn Du eine Boot-Diskette hast, siehe oben.


Bewertung: 246 Punkte bei 39 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Bootmanager GRUB und WIN 2000
Rene Pirringer, Mittwoch, 11. September 2002 08:47:50
Ein/Ausklappen

Man musst Linux über die Bootdiskette, die bei der Installation von RedHat 7.3 erstellt wurde, booten. Danach genügt der Aufruf /sbin/grub-install damit sich Grub wieder installiert. Eventuell muss man noch überprüfen, ob sich die Nummerierungen der Partitionen geändert haben (mit fdisk). Falls dies der Fall ist gehört die Datei /etc/grub.conf noch modifiziert.


Bewertung: 253 Punkte bei 40 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Bootmanager GRUB und WIN 2000
BiBaBuzemann , Dienstag, 10. September 2002 13:56:57
Ein/Ausklappen

Als erstes musst du mal feststellen ob die Linuxpartitionen, wie du geschrieben hast, wirklich weg sind oder ob sie nur für Windows nicht zu sehen sind. Wenn die Linux Partitionen noch da sind dann solltest du Linux über CD oder Startdisketten wieder Booten. Anschließend musst du GRUB neu installieren, da bei dem Schreiben des Images der MBR mit überschrieben worden ist, sonst würde ja Windows nicht einfach so starten. Wenn die Partitionen nicht mehr da sind, aber du genaue kenntnisse über deine Partitionierung hast kannst du versuchen mit gpart die alte Partitionierung wieder Herzustellen, sonst musst du wohl neu Installieren.
Falls du damit nicht weiter kommst solltest du etwas genauere Informationen über deine Fesplatten Aufteilung und System zuordnung zur Verfügung stellen. Vielleicht hilft dir auch einblick in einen anderen Kommentar, von mir.

[1] https://www.linux-community...23672&order=location#23672



Bewertung: 269 Punkte bei 46 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Bootmanager GRUB und WIN 2000
BiBaBuzemann , Dienstag, 10. September 2002 14:10:16
Ein/Ausklappen

Sorry, ich habe hier zu schnell etwas überlesen. Du musst natürlich nur dein System Booten und grub neuinstallieren wie ich es oben geschrieben habe, du musst keine neue konfig datei für grub anlegen denn die sollte ja noch da sein.


Bewertung: 251 Punkte bei 44 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Sauber löschen
    Zwar würden wir stark davon abraten, ein Linux-System von der Platte zu entfernen, um nur noch Windows zu nutzen, doch mancher Anwender möchte seinen Windows-Rechner nach Linux-Experimenten in den Originalzustand zurückversetzen. Das kann leicht oder schwer sein; EasyLinux hilft.
  • Ladehemmung
    Mit Grub2 versuchen die Entwickler viele Probleme des Vorgängers zu beheben. Allerdings ändert sich damit auch die Konfiguration. Wir zeigen, wo's künftig langgeht.
  • Linux im Bootmanager von Windows 7
  • Systemstart
    Wie funktioniert eigentlich der Systemstart? Wir erklären, woher Ihr Computer weiß, welches Betriebssystem er starten soll, und wie sich die gängigen Bootloader von Linux und Windows unterscheiden.
  • icepack Linux 2.0 auf der Heft-CD

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Externe Festplatte ermitteln
Frank von Thun, 01.05.2016 21:44
Am 01.05.2016 um 15:09 schrieb Alexander McLean: > Hallo Liste > > Womit ermittle ich die techni...
[EasyLinux-Suse] Verschlüsselter_Laptop_stürz_immer_ab
Udo Teichmann, 01.05.2016 21:39
Seit dem Update am letzten Donnerstag stürzt der Laptop mit einer verschlüsselten Festpl...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Externe Festplatte ermitteln
Hendrik, 01.05.2016 19:57
Hallo Alexander, probiere mal sudo hdparm -i /dev/sdX X bitte entsprechend anpassen. Vielleicht helfen...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Externe Festplatte ermitteln
Alexander McLean, 01.05.2016 15:25
Am Sonntag, den 01.05.2016, 15:15 +0200 schrieb Dennis: Hallo Michael > Ich bin grad unterwegs, kann es...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Externe Festplatte ermitteln
Dennis, 01.05.2016 15:15
Hallo Alexander, > Am 01.05.2016 um 15:09 schrieb Alexander McLean : > > Hallo Liste >...