Bootmanager GRUB und WIN 2000

Autor

Dienstag, 10. September 2002 13:09:39

Es wurde Windows 2000 und RedHat 7.3 mit dem Bootmanager GRUB installiert und lauffähig genutzt. Nachdem mit DriveImage2002 eine Festplatte über ein Image kopiert wurde, ist der Bootmanager nicht mehr aktiv. Windows läuft und die Linux-Partionen sind vorhanden.
Wie kann ich auf einfache Art und Weise den Bootmanager wieder aktivieren?

Anonymous User

4 Antworten


Antworten
Re: Bootmanager GRUB wieder aktivieren
Xunil , Mittwoch, 11. September 2002 11:53:48
Ein/Ausklappen

1.   Wenn Du keine Boot-Diskette hast, kannst Du von CD starten und durch Eingabe von 'linux rescue' im Rescue-Mode starten. Nach Spracheinstellung kommst Du in den Rescue Modus, muss allerdings dazu wissen, auf welcher Partition ddas "alte" Root-Verzeichnis liegt. Mit 'chroot /mnt/sysimage' kannst Du den ursprünglichen Verzeichnisbaum herstellen und z.B. mit '/sbin/grub-install --recheck /dev/hda' Grub wieder aktivieren (hier im MBR der ersten IDE-Festplatte).
2.   Wenn Du eine Boot-Diskette hast, siehe oben.


Bewertung: 174 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Bootmanager GRUB und WIN 2000
Rene Pirringer, Mittwoch, 11. September 2002 08:47:50
Ein/Ausklappen

Man musst Linux über die Bootdiskette, die bei der Installation von RedHat 7.3 erstellt wurde, booten. Danach genügt der Aufruf /sbin/grub-install damit sich Grub wieder installiert. Eventuell muss man noch überprüfen, ob sich die Nummerierungen der Partitionen geändert haben (mit fdisk). Falls dies der Fall ist gehört die Datei /etc/grub.conf noch modifiziert.


Bewertung: 181 Punkte bei 26 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Bootmanager GRUB und WIN 2000
BiBaBuzemann , Dienstag, 10. September 2002 13:56:57
Ein/Ausklappen

Als erstes musst du mal feststellen ob die Linuxpartitionen, wie du geschrieben hast, wirklich weg sind oder ob sie nur für Windows nicht zu sehen sind. Wenn die Linux Partitionen noch da sind dann solltest du Linux über CD oder Startdisketten wieder Booten. Anschließend musst du GRUB neu installieren, da bei dem Schreiben des Images der MBR mit überschrieben worden ist, sonst würde ja Windows nicht einfach so starten. Wenn die Partitionen nicht mehr da sind, aber du genaue kenntnisse über deine Partitionierung hast kannst du versuchen mit gpart die alte Partitionierung wieder Herzustellen, sonst musst du wohl neu Installieren.
Falls du damit nicht weiter kommst solltest du etwas genauere Informationen über deine Fesplatten Aufteilung und System zuordnung zur Verfügung stellen. Vielleicht hilft dir auch einblick in einen anderen Kommentar, von mir.

[1] https://www.linux-community...23672&order=location#23672



Bewertung: 218 Punkte bei 30 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Bootmanager GRUB und WIN 2000
BiBaBuzemann , Dienstag, 10. September 2002 14:10:16
Ein/Ausklappen

Sorry, ich habe hier zu schnell etwas überlesen. Du musst natürlich nur dein System Booten und grub neuinstallieren wie ich es oben geschrieben habe, du musst keine neue konfig datei für grub anlegen denn die sollte ja noch da sein.


Bewertung: 199 Punkte bei 29 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Rainer, 20.04.2015 00:27
Hallo Hartmut, Am Sun, 19 Apr 2015 17:26:01 +0200 schrieb Hartmut Haase : > > Allerdings stimmt bei...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Rainer, 20.04.2015 00:21
Hallo Alfred, Am Sun, 19 Apr 2015 22:11:18 +0200 schrieb Alfred Zahlten : > > > beim Versuch,...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Xsane und Simple Scan: Probleme bei mehrseitigen Dokumenten
Alfred Zahlten, 19.04.2015 22:11
Am 19.04.2015 um 12:45 schrieb Rainer: Hallo Rainer, > beim Versuch, mehrseitige Dokumente bei *automati...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] wie_als_root_ausführen?
Alfred Zahlten, 19.04.2015 21:48
Am 19.04.2015 um 20:03 schrieb Gerhard Blaschke: Hallo Gerhard, wenn du es elegant haben willst starte doch...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Nvidia X740XL
Alfred Zahlten, 19.04.2015 21:13
Am 19.04.2015 um 15:59 schrieb Gerhard Blaschke: Hallo Gerhard, kennst du die Seite? http://permalink.gma...