Bewältigt: SUSE 9.3 und GigaRAID / RAID ITE IT8212

Ingo Schramm - Mittwoch, 27. April 2005 16:40:39 - 0 Antworten

Zum Problem RAID ITE IT8212 und Suse 9.3 (oder was auch immer) mit Kernel 2.6.11:

Die vom Hersteller bereitgestellte Source kompiliert unter aktuellen Kerneln nicht problemlos, da sie "depricated features" benutzt:

Patchen von "iteraid.c":

(WARNUNG!! KEINE GARANTIE, KEINE VERANTWORTUNG FÜR SCHÄDEN!!)
(- heißt 'raus' + heißt 'rein')

(Line 259)
-#include "hosts.h"
+#include "scsi/scsi_host.h"

(Line 5579)
- MOD_INC_USE_COUNT;
+ /* MOD_INC_USE_COUNT; */

(Line 5815)
- MOD_DEC_USE_COUNT;
+ /* MODE_DEC_USE_COUNT; */

Die benutzten Makros sind seit 2.5.x depricated. Sie zählen einen internen Modulzähler hoch bzw. runter (wenn ich das richtig verstanden habe), was heutzutage der Kernel automatisch regelt, also ohne, dass die Module das selbst tun müssen. Wird das modul statisch gelinkt, dürfte das ohnehin keine Rolle spielen.

Unter Suse 9.3 läuft das nur mit Kernel-Parameter "acpi=off". Keine Ahnung, warum (any hints?). RAID Array wird erkannt.

Good luck!

Ingo


BTW Der SuSE "Support" beantwortet die wirklich interessanten Fragen natürlich nicht. Auf dem Weg zum Global Player... Wollte SUSE wegen Xen und weniger Zeit verschwenden - bin wieder kurz davor, doch auch auf der Workstation auf Debian zu setzen.

Antworten

Ähnliche Artikel

  • Fünf SATA-RAID-Controller im Test
    Der Ausfall einer einzigen Festplatte und der damit verbundene Zeitverlust bringt Selbständige oder Studenten schnell in Bedrängnis. Für wenige Euro versprechen RAID-Systeme eine zusätzliche Absicherung. Der Test zeigt, wann der Aufwand lohnt.
  • Siemens GigaSet PCMCIA 11 Mbps Karte
  • Doppeltes Volumen
    Ganz ohne zusätzliche Hardware und Kosten sorgt Linux bei der Verwaltung der Datenträger durch RAID-Support für Ausfallsicherheit und mittels LVM für ein flexibles Partitionsmanagent.
  • Kleine Box – großer Speicher
    Wird der Speicherplatz auf dem eigenen Rechner zu knapp, lohnt sich eventuell die Anschaffung eines Netzwerkspeichers. Die zusätzlichen Giga- oder Terabytes stehen dann automatisch im ganzen Heimnetz bereit.
  • 1,25-TByte-Array von Lacie
    Mancher Benutzer speichert heute bereits mehrere Tausend Musikstücke auf seinem Computer. Doch was tun, wenn man die gleiche Menge an Videos speichern will? Eine mögliche Antwort heißt Biggest S2S und kommt vom Storage-Spezialisten Lacie.

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Youtube download
Rainer, 28.06.2016 11:02
Am Tue, 28 Jun 2016 10:50:13 +0200 schrieb Gerhard Blaschke : > > Außerdem fällt auf, dass Plugins...
[EasyLinux-Ubuntu] Youtube download
Gerhard Blaschke, 28.06.2016 10:50
Hallo Liste, wie ladet Ihr YouTube-Videos herunter? Downloader-Plugins von früher funktionieren nicht mehr,...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] KDE_Fensterverhalten_[gelöst]
Joachim Puttkammer, 27.06.2016 08:45
Am Samstag, 25. Juni 2016 schrieb Heiko Ißleib: Hallo Heiko, danke für die ausführlichen Infos. Über die...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Alexander McLean, 26.06.2016 09:31
Am Samstag, den 25.06.2016, 19:30 +0200 schrieb Matthias Müller: Hallo Matthias >  > Das sieht...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Raspi 3: Hostname
Matthias, 25.06.2016 19:30
Hallo Am Samstag, 25. Juni 2016, 17:56:27 schrieb Alexander McLean: > Am Samstag, den 25.06.2016, 17:11...