Anzeigen aller vefügbaren Festplatten in einem System

Simon Reber - Freitag, 16. Juni 2006 11:11:56 - 6 Antworten

Guten Tag,

Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem Command in Linux, welches mir alle Disks anzeigt die auf dem System verfügbar sind. ( Auch Storage Disks )
Ich denke da an so etwas wie format in Solaris.

Kennt jemnad so etwas oder existiert das auf Linux nicht?

Danke und Gruss
Simon

Antworten
evtl meinst du...
blub (unangemeldet), Montag, 11. Januar 2016 21:15:29
Ein/Ausklappen

blkid -o list

oder

df -h


Bewertung: 240 Punkte bei 95 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Anzeigen aller vefügbaren Festplatten in einem System
Ingo Kemper, Sonntag, 18. Juni 2006 03:02:19
Ein/Ausklappen

Wenn es wirklich nur die Disks sein sollen: "fdisk -l | grep Disk", ansonsten "fdisk -l", das zeigt Dir auch alle Partitionen und den Partitionstyp an. Der Partitionstyp sagt absolut nichts über den tatsächlichen Inhalt der Partition aus, eine Swap- oder NTFS-Partition kann problemlos als z.B. eine ext3-Partition formatiert und benutzt werden, das Filesystem sollte dann aber in der fstab explizit angegeben werden.

Gruß
Ingo




Bewertung: 283 Punkte bei 163 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Anzeigen aller vefügbaren Festplatten in einem System
Harald Geiger, Freitag, 16. Juni 2006 12:43:10
Ein/Ausklappen



Hallo Simon!

Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem Command in Linux, welches mir alle Disks anzeigt die auf dem System verfügbar sind. $ cat /proc/partitions major minor #blocks name 3 0 29316672 hda 3 1 2929720 hda1 3 2 2929752 hda2 3 3 976752 hda3 3 4 22480416 hda4 22 64 33027624 hdd 22 65 2930224 hdd1 22 66 2930256 hdd2 22 67 977256 hdd3 22 68 26189856 hdd4 254 0 2097152 dm-0 254 1 22478848 dm-1

Harald


Bewertung: 209 Punkte bei 281 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Anzeigen aller vefügbaren Festplatten in einem System
Benjamin Quest, Freitag, 16. Juni 2006 11:33:06
Ein/Ausklappen

Alle gemounteten Festplatten: Befehl "df"
Alle Festplatten und Partitionen: a) Installation des Pakets "parted", b) Aufruf von "parted" und dann kann man c) mit dem Befehl "print" die Partitionstabelle auf der Konsole angezeigt bekommen.

Hilft das?
Gruß
Benjamin



Bewertung: 244 Punkte bei 208 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Anzeigen aller vefügbaren Festplatten in einem System
Simon Reber, Freitag, 16. Juni 2006 12:08:42
Ein/Ausklappen

Benjamin,

Hilft nur bedingt. Das Command df kenne ich. Jedoch das parted ist mir neu und ich habe das zur Zeit nicht installiert. Jedoch scheint es etwas ändliches zu sein wie fdisk, oder liege ich da falsch?

Ich würde jedoch gerne auch noch wissen welche Festplatten ich im Server drin habe. Auch wenn ich Sie nicht gemounted habe.

Ich weiss nicht ob du format auf Solaris kennt, aber dies gibt ca folgende ausgabe:
0. c0t0d0
/pci@1f,4000/scsi@3/sd@0,0
1. c0t1d0
/pci@1f,4000/scsi@3/sd@1,0

Hier sehe ich nun alles disks mit den device alias namen. Ich sehe die Disk auch wenn Sie unbenutzt ist.

Nun meine Frage gibt es in Linux auch so etwas. Ich habe bis anhin nichts dergleichen gefunden.

Gruss und Danke
Simon


Bewertung: 237 Punkte bei 137 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Anzeigen aller vefügbaren Festplatten in einem System
Benjamin Quest, Freitag, 16. Juni 2006 16:22:05
Ein/Ausklappen

Parted ist in der Tat ein Partitionierungsprogramm und daher sollte klar sein, daß die Handhabe damit zunächst besser mit dem Lesen der Doku einhergehen sollte. Ist also eigentlich nur ein "workaround" falls Du _einmal_ gerne wissen möchtest was für Speichermedien im System angeschlossen sind und evtl. planst gleich Partitionen zu verändern. Außerdem gibt es Dir noch informationen zu Größe und Dateisystem der Partitionen. Zur *regelmäßigen* Kontrolle auf einem Server würde ich das eher nicht so verwenden ....

Da ist die Variante cat /proc/partitions besser, allerdings gibt es dort dann keine Information zu Aliasnamen, Dateisystem oder Speichernutzung.

Wenn es auch ein graphisches Tool sein darf, dann kommt kdf in Frage.






Bewertung: 159 Punkte bei 240 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • Prophylaxe
    Für die Pflege von Massenspeichern bietet Linux zahlreiche Tools. Gnome-Disks vereint die wichtigsten Funktionen dazu unter einer Oberfläche.
  • Doppeltes Volumen
    Ganz ohne zusätzliche Hardware und Kosten sorgt Linux bei der Verwaltung der Datenträger durch RAID-Support für Ausfallsicherheit und mittels LVM für ein flexibles Partitionsmanagent.
  • Abgesichert
    Viele Anwender sorgen sich wenig um Backups. Wie gut, dass NAS-Speicher wie Synologys DiskStation DS216+ mit Btrfs als Dateisystem Schutz gegen unbemerkten Datenschwund bieten.
  • Kompletter Überblick
    Wenn der Rechner lahmt, dann hilft Ihnen Dstat, die Ursache zu finden.
  • 1x1 der Tools für Festplatten und Prozesse
    Ein Linux-System ist wie eine Maschine mit vielen kleinen Schrauben und Rädchen. Wer die Einzelteile genauer unter die Lupe nehmen will, braucht das entsprechende Werkzeug. Untersuchen Sie mit einfachen Befehlen Prozesse und Festplatten ihres Systems!

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Acer_Swift
Willi Zelinka, 15.10.2017 08:04
Hallo Gerhard, Am Samstag, 14. Oktober 2017, 14:28:06 CEST schrieb Gerhard Blaschke: > Hallo Liste, &g...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Acer_Swift
Steffen Weyh, 14.10.2017 15:34
Hallo Gerhard Das Gerät verfügt über einen M.2-Slot, früher nannte si...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Acer_Swift
Gerhard Blaschke, 14.10.2017 14:28
Hallo Liste, das Rätsel ist gelöst: damit man manche BIOS-Einstelllungen, zB. Ausschalten von secure boot...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Update von Browser Vivaldi
Maik Messner, 14.10.2017 10:55
Am Montag, den 09.10.2017, 09:01 +0200 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > Das Ziel erreichst Du auf jeden...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Acer Swift
Heiko Ißleib, 13.10.2017 16:05
Hallo. Angeblich F12? Es gibt ja unterschiedliche Modelle. Gruß Heiko. Am 13.10.2017 08:35 schrieb &quo...