Schnellstes Repository unter Ubuntu und Linux Mint einstellen

Wahl eines Spiegelservers unter Linux Mint
Wahl eines Spiegelservers unter Linux Mint
12.03.2013 10:57

Wenn Updates unter Ubuntu oder Linux Mint nur so vor sich hin tröpfeln und sich die neuste Software nur langsam durch die Leitung quält, könnte das an einem zu weit entfernten oder nur schwachbrüstig angebundenen Repository liegen.

In solchen Fällen sollte man in die Verwaltung der Software-Quellen wechseln. Unter Ubuntu ruft man dazu das Dash auf (etwa mit der [Windows]-Taste), tippt Software-Quellen ein und klickt das entsprechende Symbol an. In Linux Mint wartet das äquivalente Fenster im Startmenü hinter Einstellungen | Software-Quellen. Wer die Linux Mint Debian Edition nutzt, muss erst einen Paketmanager aufrufen (etwa die aus dem Startmenü hinter Einstellungen | Softwareverwaltung) und dann aus dem Menü die Softwarequellen starten (bei der Softwareverwaltung unter Bearbeiten).

In jedem Fall wählt man auf dem ersten Register Software von Linux Mint beziehungsweise Software von Ubuntu unter Herunterladen von den Punkt Andere .... Im neuen Fenster darf man sich jetzt einen anderen Spiegelserver aussuchen.

Hier schlägt die Funktion „Server auswählen“ unter Linux Mint einen Rechner aus Frankreich vor.

Bevor man aber jetzt hier in mühevoller Kleinarbeit alle Server durchprobiert, reicht ein Klick auf Besten Server wählen. Linux Mint respektive Ubuntu kontaktiert daraufhin alle Server aus der Liste und übernimmt dann den Server, der am schnellsten Daten liefern konnte. Um ihn zu übernehmen, klickt man auf Server auswählen.

Der automatische Test führt manchmal auch zu erstaunlichen Ergebnissen. So kann ein Rechner in Deutschland schon einmal einen Spiegelserver aus Frankreich bevorzugen – einfach weil dieser eine potentere Anbindung an das Internet besitzt. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist insbesondere unter Linux Mint sehr hoch, da die Liste dort weniger Spiegelserver (insbesondere aus Deutschland) führt, als die unter Ubuntu. Sofern man sich für einen solchen Spiegelserver aus dem Ausland entscheidet, sollte man hin und wieder erneut die Suche anstoßen, idealerweise wenn eine größere Installationsorgie ins Haus steht. So ist sichergestellt, dass Ubuntu beziehungsweise Linux Mint den jeweils schnellsten Spiegelserver anzapft.


Kommentare
sind die server sicher?
wolxxx (unangemeldet), Dienstag, 02. Juli 2013 12:04:25
Ein/Ausklappen

ich überlege gerade, ob die anderen server sicher sind.
gibt es eine überwachung dieser quellen?
werden die irgendwie authentifiziert?
autorisiert?

was passiert, wenn da malware dabei ist?

ansonsten großartig! danke für den tipp!


Bewertung: 113 Punkte bei 156 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Besten Dank!!!
Thomas50 (unangemeldet), Donnerstag, 14. März 2013 19:22:01
Ein/Ausklappen

Hallo, Tim Schürmann,

besten Dank für DEN Hinweis, genau das hatte ich gesucht.

Schöne Grüße
T50


Bewertung: 101 Punkte bei 194 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Systemüberlastung
Daniel Hegenbarth, 11.02.2016 19:48
Am Dienstag, 9. Februar 2016, 23:41:58 schrieb Heiko Ißleib: Hallo Heiko > > Grade mal gegoogelt....
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dateimanager_oder_ähnliches
Gerhard Blaschke, 11.02.2016 18:01
Am 11.02.2016 um 17:39 schrieb Hartmut Haase: > Hallo Gerhard, >> "vergleichbar", mehr n...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dateimanager_oder_ähnliches
Hartmut Haase, 11.02.2016 17:39
Hallo Gerhard, > "vergleichbar", mehr nicht. Ein C: oder D: bringst Du auch nicht daher muß ic...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dateimanager_oder_ähnliches
Gerhard Blaschke, 11.02.2016 17:20
Am 11.02.2016 um 17:02 schrieb Hartmut Haase: > Hallo Gerhard, >> Kann allein deswegen schon nicht...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Dateimanager_oder_ähnliches
Hartmut Haase, 11.02.2016 17:02
Hallo Gerhard, > Kann allein deswegen schon nicht möglich sein, weil man dem Linux keine > Laufwerksb...