Schnellstes Repository unter Ubuntu und Linux Mint einstellen

Wahl eines Spiegelservers unter Linux Mint
Wahl eines Spiegelservers unter Linux Mint
12.03.2013 10:57

Wenn Updates unter Ubuntu oder Linux Mint nur so vor sich hin tröpfeln und sich die neuste Software nur langsam durch die Leitung quält, könnte das an einem zu weit entfernten oder nur schwachbrüstig angebundenen Repository liegen.

In solchen Fällen sollte man in die Verwaltung der Software-Quellen wechseln. Unter Ubuntu ruft man dazu das Dash auf (etwa mit der [Windows]-Taste), tippt Software-Quellen ein und klickt das entsprechende Symbol an. In Linux Mint wartet das äquivalente Fenster im Startmenü hinter Einstellungen | Software-Quellen. Wer die Linux Mint Debian Edition nutzt, muss erst einen Paketmanager aufrufen (etwa die aus dem Startmenü hinter Einstellungen | Softwareverwaltung) und dann aus dem Menü die Softwarequellen starten (bei der Softwareverwaltung unter Bearbeiten).

In jedem Fall wählt man auf dem ersten Register Software von Linux Mint beziehungsweise Software von Ubuntu unter Herunterladen von den Punkt Andere .... Im neuen Fenster darf man sich jetzt einen anderen Spiegelserver aussuchen.

Hier schlägt die Funktion „Server auswählen“ unter Linux Mint einen Rechner aus Frankreich vor.

Bevor man aber jetzt hier in mühevoller Kleinarbeit alle Server durchprobiert, reicht ein Klick auf Besten Server wählen. Linux Mint respektive Ubuntu kontaktiert daraufhin alle Server aus der Liste und übernimmt dann den Server, der am schnellsten Daten liefern konnte. Um ihn zu übernehmen, klickt man auf Server auswählen.

Der automatische Test führt manchmal auch zu erstaunlichen Ergebnissen. So kann ein Rechner in Deutschland schon einmal einen Spiegelserver aus Frankreich bevorzugen – einfach weil dieser eine potentere Anbindung an das Internet besitzt. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist insbesondere unter Linux Mint sehr hoch, da die Liste dort weniger Spiegelserver (insbesondere aus Deutschland) führt, als die unter Ubuntu. Sofern man sich für einen solchen Spiegelserver aus dem Ausland entscheidet, sollte man hin und wieder erneut die Suche anstoßen, idealerweise wenn eine größere Installationsorgie ins Haus steht. So ist sichergestellt, dass Ubuntu beziehungsweise Linux Mint den jeweils schnellsten Spiegelserver anzapft.


Kommentare
sind die server sicher?
wolxxx (unangemeldet), Dienstag, 02. Juli 2013 12:04:25
Ein/Ausklappen

ich überlege gerade, ob die anderen server sicher sind.
gibt es eine überwachung dieser quellen?
werden die irgendwie authentifiziert?
autorisiert?

was passiert, wenn da malware dabei ist?

ansonsten großartig! danke für den tipp!


Bewertung: 108 Punkte bei 77 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Besten Dank!!!
Thomas50 (unangemeldet), Donnerstag, 14. März 2013 19:22:01
Ein/Ausklappen

Hallo, Tim Schürmann,

besten Dank für DEN Hinweis, genau das hatte ich gesucht.

Schöne Grüße
T50


Bewertung: 86 Punkte bei 102 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [Jessie] DVBcut - Navigation in Aufnahme
Wolfgang Völker, 30.03.2015 12:28
Hallo Stefan, Heinz-Stefan Neumeyer schrieb am 30.03.2015: >Hallo an alle Mitlesser > >ME-TV 1...
[EasyLinux-Ubuntu] [Jessie] DVBcut - Navigation in Aufnahme
Heinz-Stefan Neumeyer, 30.03.2015 10:16
Hallo an alle Mitlesser ME-TV 1.3.7 DVBcut 0.5.4 Ich habe hier einen per me-tv gemachten Mitschnitt einer...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gforce 7650 GS
Heinz-Stefan Neumeyer, 30.03.2015 10:04
Am Montag, den 30.03.2015, 09:57 +0200 schrieb Heinz-Stefan Neumeyer: > Am Sonntag, den 29.03.2015, 18:44...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gforce 7650 GS
Heinz-Stefan Neumeyer, 30.03.2015 09:57
Am Sonntag, den 29.03.2015, 18:44 +0200 schrieb Gerhard Blaschke: Moin > > Hat jemand noch eine Id...
[EasyLinux-Suse] GRUB::error: file '/boot/grub2/i386-pc/crypto.mod' not found
Achim Pabel, 30.03.2015 07:50
Hallo Christoph, ist das o.k. für Dich wenn Du einen neuen Thread für Dein neues Problem erstellst? Viel...