Schnell Webseite mit Bildergalerie erzeugen

Schnell Webseite mit Bildergalerie erzeugen
29.10.2013 10:39

Wer seine Fotos in einer Bildergalerie ins Web stellen möchte, muss weder HTML, noch JavaScript beherrschen. Das kleine Programm fgallery genügt: Es greift sich alle Bilder aus einem Verzeichnis und erstellt aus ihnen eine professionell aussehende Bildergalerie. Die besteht wiederum nur aus statischen Seiten, gewürzt mit etwas JavaScript. Auf dem Webserver ist folglich weder PHP noch eine andere Skriptsprache notwendig, sondern lediglich genügend Speicherplatz. Auch die Handhabung ist kinderleicht: Das von fgallery ausgespuckte Ergebnis muss man nur noch auf den eigenen Webserver hochladen.

Installation

Für seine Arbeit benötigt fgallery auf dem heimischen Rechner allerdings ein paar Hilfsprogramme. Im einzelnen sind dies:

  • ImageMagick
  • exiftran oder exifautotran
  • zip
  • Perl mit den Modulen JSON::PP und Date::Parse

Diese Komponenten lagern in den Repositories aller großen Distributionen. Unter Ubuntu spielt sie in einem Terminal-Fenster der folgende Befehl ein:

sudo apt-get install imagemagick exiftran zip libjson-perl libtimedate-perl

Anschließend lädt man sich auf der fgallery-Homepage die aktuelle Version herunter (im Abschnitt Releases). Derzeit ist das fgallery 1.1. Das erhaltene ZIP-Archiv entpackt man auf der Festplatte, wobei das Skript fgallery und ein Verzeichnis view herauspurzeln.

Galerie erstellen

Jetzt sammelt man in einem Verzeichnis alle Fotos, die in der Bildergalerie erscheinen sollen. Im Folgenden soll dies ~/Bilder sein. Anschließend erstellt man ein weiteres Verzeichnis, in dem die von fgallery erzeugte Galerie landet. Dieses Verzeichnis lautet im Folgenden ~/Galerie. Anschließend setzt man das Skript fgallery auf diese beiden Verzeichnisse an:

./fgallery ~/Bilder ~/Galerie

Danach kopiert man nur noch den Inhalt des Verzeichnisses view in den Ordner ~/Galerie und hievt diesen dann auf den eigenen Webserver.

So sieht eine mit fgallery erzeugte Bildergalerie aus.

Vorschau nur mit Webserver

Wer sich die Galerie auf dem eigenen Rechner ansehen möchte, muss dazu einen Webserver aufsetzen und starten. Grund ist das von fgallery verwendete JavaScript, das weitere Daten nachlädt. Der fgallery-Entwickler empfiehlt, den Webserver von Python zu verwenden. Er liegt den meisten Distributionen von Haus aus bei und lässt sich schnell und ohne umständliche Konfiguration im Verzeichnis ~/Galerie per

python -m SimpleHTTPServer 8000 

anwerfen. Die Galerie erreicht man dann unter der Adresse http://localhost:8000/.

Haken und Ösen

Die von fgallery erzeugten Vorschaubilder enthalten keine EXIF-Informationen. Die Originale schnürt das Werkzeug zu einem Archiv, das man im Verzeichnis ~/Galerie im Unterverzeichnis files findet. In der Galerie im Browser können sich Besucher dieses Archiv über das Diskettensymbol ganz links oben in der Ecke herunterladen (es erscheint erst, wenn man mit dem Mauszeiger über ein Bild fährt). Wer dieses ZIP-Archiv nicht erzeugen beziehungsweise anbieten möchte, verwendet bei der Erstellung der Galerie den Parameter -d:

./fgallery -d ~/Bilder ~/Galerie

Das Werkzeug kennt noch weitere Parameter, die ein einfacher Aufruf von ./fgallery preisgibt. Weitere Tipps liefert zudem die Homepage des Werkzeugs.


Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] UEFI Secure Boot
Nguyen Dong Loan, 18.11.2017 18:24
Am Samstag, den 18.11.2017, 12:48 +0100 schrieb Werner und Dagmar Engelhardt: Hallo Werner > > w...
[EasyLinux-Ubuntu] UEFI Secure Boot
Werner und Dagmar Engelhardt, 18.11.2017 12:48
Hallo Liste, wer kann mir eine Anleitung schicken, wie ich UEFI und Secure Boot aus meinem Laptop loswerde....
[EasyLinux-Ubuntu] rfkill
Gerhard Blaschke, 17.11.2017 22:44
Hallo Liste, zur Zeit kämpfe ich bei meinem Gigabyte Notebook mit der Hardwaretaste für das Wlan. Sie fun...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] PGP_Standardschlüssel_ändern
Alexander McLean, 08.11.2017 20:20
Am Mittwoch, den 08.11.2017, 19:47 +0100 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > > (Bei mir) in der ~/.g...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] PGP_Standardschlüssel_ändern
Uwe Herrmuth, 08.11.2017 19:47
Hallo Alexander, Alexander schrieb am 08.11.2017 um 18:42: > Inzwischen scheint sich da was geändert zu...