Mit Aria2 Dateien schnell(er) herunterladen

Aria2
Aria2
25.03.2013 17:10

Wer auf der Kommandozeile möglichst schnell eine Datei herunterladen möchte, greift nicht selten zum Schweizer Messer wget. Mit Aria2 gibt es jedoch noch einen besonders interessanten Konkurrenten.

Laut seiner Homepage ist Aria2 ein Download-Werkzeug, das besonders wenig Hauptspeicher in Anspruch nimmt und Dateien über HTTP, HTTPS, FTP, BitTrorrent und Metalink herunterlädt. Auf Wunsch zapft es sogar mehrere Server parallel an und nutzt so die vorhandene Bandbreite optimal aus.

Aria2 liegt in den Repositories fast aller großen Distributionen, man muss es nur noch über den Paketmanager nachinstallieren. Unter Ubuntu etwa mit:

sudo apt-get install aria2

und im Fall von openSUSE als Benutzer root via:

zypper install aria2

Um eine Datei herunterzuladen, muss man Aria2 lediglich ihre URL nennen. Das folgende Kommando holt beispielsweise die Live-CD von openSUSE 12.3 mit KDE-Desktop:

aria2c http://download.opensuse.org/distribution/12.3/iso/openSUSE-12.3-KDE-Live-i686.iso

Aufpassen muss man etwas beim Programmnamen: Das Werkzeug heißt aria2c und nicht wie die Pakete nur aria2. Nach dem Programmende gibt Aria2 ausführlich Auskunft über die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit und ob Übertragungsfehler aufgetreten sind.

Mehrere Verbindungen

Bei einem FTP- oder HTTP-Server öffnet Aria2 standardmäßig nur eine Verbindung. Um den Download zu beschleunigen, kann man über den Parameter -x gleich mehrere nutzen lassen:

aria2c -x2 http://download.opensuse.org/distribution/12.3/iso/openSUSE-12.3-KDE-Live-i686.iso

In diesem Beispiel würde aria2c zwei Verbindungen öffnen. Das ist besonders dann nützlich, wenn der ausliefernde Server die Übertragungsrate für jede Verbindung beschränkt.

Alle für einen

Der eigentliche Clou ist jedoch die Möglichkeit, mehrere Quellen gleichzeitig anzuzapfen. Scheint der HTTP-Server etwa eingeschlafen zu sein, könnte man einfach noch einen Kollegen, sowie einen FTP-Server dazuholen:

aria2c http://download.opensuse.org/distribution/12.3/iso/openSUSE-12.3-KDE-Live-i686.iso http://ftp.uni-kl.de/pub/linux/opensuse/distribution/12.3/iso/openSUSE-12.3-KDE-Live-i686.iso ftp://ftp.halifax.rwth-aachen.de/opensuse/distribution/12.3/iso/openSUSE-12.3-KDE-Live-i686.iso

Die Internetadressen führt man einfach hintereinander auf. Aria2 zapft alle Server an und setzt die parallel eingehenden Daten selbstständig wieder zu einer großen Datei zusammen. Damit das funktioniert, sollte man unbedingt darauf achten, dass die Adressen auf die gleiche Datei zeigen. Ist auch ein Torrent beteiligt, saugt Aria2 die Datei von den HTTP- und FTP-Servern und stellt die Daten dann umgehend für einen Upload bereit.

Aria2 mit unterbrochenem Download

Kaffeepause

Einen Download kann man jederzeit per [Strg+c] unterbrechen. Um ihn später fortzusetzen, muss man lediglich den Download noch einmal anstoßen. Aria2 erkennt die halb heruntergeladene Datei und macht dort weiter, wo es aufgehört hat.

Sollte der Webbrowser nur eine halbe Datei heruntergeladen haben, kann man den Download ebenfalls mit Aria2 fortsetzen, muss dann aber den Parameter -c angeben:

aria2c -c http://download.opensuse.org/distribution/12.3/iso/openSUSE-12.3-KDE-Live-i686.iso

Aria2 kennt noch zahlreiche weitere nützliche Parameter, die man aria2 ausführlich vorstellt.


Kommentare

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
alfred, 27.05.2016 15:23
Am 27.05.2016 um 13:17 schrieb Wolfgang Voelker: Hallo Wolfgang, Hallo Karl-Heinz, Hallo Willi, > Am 2...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
Wolfgang Voelker, 27.05.2016 13:17
Hallo Karl-Heinz, Hallo Willi, Am 27.05.2016 um 12:44 schrieb Karl-Heinz: > Am Fri, 27 May 2016 09:06:15...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
Karl-Heinz, 27.05.2016 12:44
Am Fri, 27 May 2016 09:06:15 +0200 schrieb Willi Zelinka :# Hallo Willi, :-))))) genau das gleiche hab...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Frage zu EBook-Readern und epubs
Gerhard Blaschke, 27.05.2016 10:19
Hi Jens, Am 18.05.2016 um 14:33 schrieb Jens Nürnberger: > Hallo Michael, > > Alternative ohn...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Sind wir noch online?
Willi Zelinka, 27.05.2016 09:15
Hallo Gerhard, Am Freitag, 27. Mai 2016, 09:07:21 schrieb Gerhard Blaschke: > Am 27.05.2016 um 09:06 sch...