Links auf der eigenen Homepage prüfen

linkchecker
linkchecker
26.02.2013 11:29

Wer eine eigene Homepage betreibt, fürchtet eines besonders: Links, die ins Leere oder zu Fehlerseiten führen. Besucher steigen in solchen Sackgassen genau so aus wie Suchmaschinen. Glücklicherweise gibt es mit dem linkchecker ein kleines Testprogramm, das solche toten Links aufspürt. Das Werkzeug ist insbesondere auch für Website-Betreiber interessant, die ein Content-Management-System einsetzen beziehungsweise Seiten dynamisch erzeugen lassen: Mit linkchecker spüren sie Umleitungsfehler auf und können prüfen, ob Links auf externe Seite funktionieren.

Vorsicht: Der linkchecker prüft immer mehrere Links parallel und generiert so eine nicht zu unterschätzende Server-Last (als würde man die komplette Website herunterladen). Setzen Sie ihn daher nur auf Ihrer Seite ein oder fragen Sie den Seitenbetreiber zumindest um Erlaubnis.

Das kleine Kommandozeilenwerkzeug liegt in den Repositories aller großen Distributionen. Nach der Installation muss man nur noch ein Terminal öffnen und den linkchecker auf die eigene Homepage ansetzen:

linkchecker http://www.example.com

Das Werkzeug läuft jetzt von der Startseite ausgehend sämtliche Links ab. Bei Links auf externe Websites prüft es nur, ob die externe Seite erreichbar ist (linkchecker folgt also nicht den Links auf der externen Seite).

Der linkchecker in Aktion.

Jeden toten Link und jedes (potenzielle) Problem protokolliert es dann auf der Kommandozeile. Da das auch bei einer kleinen funktionierenden Seite schon recht viele Meldungen werden können, sollte man sie zur späteren Analyse in eine Datei umleiten:

linkchecker http://www.example.com > fehler.txt

Nicht alle Meldungen sind kritisch. So protokolliert der linkchecker auch alle Seiten, für die eine Zugriffsbeschränkung besteht beziehungsweise für die ihm die Rechte fehlen. Solche Probleme klassifiziert der linkchecker als Warnung. Man sollte sich daher erst einmal auf die tatsächlichen Fehler konzentrieren und anschließend die Warnungen durchgehen. Man kann die Warnungen auch abschalten:

linkchecker --no-warnings http://www.example.com > fehler.txt

Für den linkchecker gibt es übrigens auch eine schicke Benutzeroberfläche, die aber nicht alle Distributionen mitbringen. In Ubuntu heißt das entsprechende Paket LinkChecker-GUI.

Die GUI für linkchecker listet die gefundenen Probleme übersichtlich auf.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Nguyen Dong Loan, 24.04.2017 18:26
Am Montag, den 24.04.2017, 17:50 +0200 schrieb Marcello: Hallo Marcello > Die NAS-Systeme machen auc...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Marcello, 24.04.2017 17:50
Am 24. April 2017 09:27:09 MESZ schrieb Nguyen Dong Loan : >Am Sonntag, den 23.04.2017, 23:39 +0200 schrieb...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Nguyen Dong Loan, 24.04.2017 09:27
Am Sonntag, den 23.04.2017, 23:39 +0200 schrieb Marcello: Hallo Marcello > > Kennt ihr noch andere...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Uwe Herrmuth, 24.04.2017 09:00
Hallo Marcello, Marcello schrieb am 23.04.2017 um 23:39: > Ich hätte zwei Optionen: > 1. Nextcloud...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Gemeinsame Fotoablage im Haus
Gerhard Blaschke, 24.04.2017 06:07
Guten Morgen, Am 23.04.2017 um 23:39 schrieb Marcello: > Guten Tag, > > ich habe derzeit folgendes...